Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  Camcorder Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» Brauche 4K und 50p
by -paleface- on Do 23 Okt, 2014 17:44

» Bilder per Netzhaut-Projektion: Google investiert in Startup Magic Leap
by didah on Do 23 Okt, 2014 17:41

» Kurznews: Neuer 5K iMac mit i7 schneller als Mac Pro mit Quad-Core Xeon
by Angry_C on Do 23 Okt, 2014 17:37

» Canon C100 in 25/30p und 700D in 50/60p für slowmo
by jan_cgn on Do 23 Okt, 2014 17:37

» MOX - die kommende Lösung aller Codec-Format-Probleme?
by Angry_C on Do 23 Okt, 2014 17:26

» Nuke bald kostenlos
by Peppermintpost on Do 23 Okt, 2014 17:22

» Kostenlose nicht kommerzielle NUKE Versionen Anfang 2015
by slashCAM on Do 23 Okt, 2014 17:05

» Projekt von 25p auf 50i
by Nocholas on Do 23 Okt, 2014 17:04

» Final Cut X - rendern & export defekt?
by Axel on Do 23 Okt, 2014 17:02

» Adobe testet neue Creative Cloud Preise
by Jörg on Do 23 Okt, 2014 17:01

» TENS - Kurzfilm 20 Minuten (Bremerhaven)
by Tapi on Do 23 Okt, 2014 16:44

» Debug event c:\mightysilt_win64\...\keyframe.h - Patch
by nukewales on Do 23 Okt, 2014 16:36

» Test: Nikon D750 - Nikons beste Fullframe Video-DSLR bisher?
by Funless on Do 23 Okt, 2014 16:17

» Premiere CC 2014 okctober update MTS Bug workaround
by Uwe on Do 23 Okt, 2014 16:07

» Schwebestativ
by Ruebe on Do 23 Okt, 2014 15:21

» Premiere CC & Speedgrade= Verlust von Medienverknüpfungen
by blueplanet on Do 23 Okt, 2014 14:59

» Geheimnisse des Drehbuchschreibens
by Yaso on Do 23 Okt, 2014 14:21

» Tips: Welche GPU für Blackmagic DaVinci Resolve?
by Frank Glencairn on Do 23 Okt, 2014 13:04

» Tatort Freiburg: Einbruch bei Nacht
by darth_brush on Do 23 Okt, 2014 12:49

» neues Timecode-Tool im Crowdfunding
by Frank Glencairn on Do 23 Okt, 2014 12:13

» RAW Videos Davinci & Windows Rechner
by ercinio on Do 23 Okt, 2014 11:13

» Suche sennheiser ew 100 g2 Sender und Empfänger o.ä.
by Charlinsky on Do 23 Okt, 2014 11:00

» Welchen Slider für DSLR?
by ticinus on Do 23 Okt, 2014 10:41

» Canon EOS C100 MKII: Dual Pixel AF, neuer EVF, OLED Display, 60 B/s & WIFI
by Jensli on Do 23 Okt, 2014 10:38

» Nuke bzw Natron - Möglichkeiten des Compositing
by Bommi on Do 23 Okt, 2014 09:56

» Black Magic Pocket Sonderangebotsaktion - wer hat seine bekommen?
by motiongroup on Do 23 Okt, 2014 09:00

» Audioequipment bei Hochzeiten
by hofnarr on Do 23 Okt, 2014 01:52

» [B]DEFY G5 3 Achsen Gimbal
by MIIIK on Do 23 Okt, 2014 01:23

» DJI Ronin Problem
by MBM on Do 23 Okt, 2014 00:49

» MTS Dateien schneiden und meine Rechnerleistung
by yviwall on Do 23 Okt, 2014 00:26

» suche black magic cine camera
by CameraRick on Do 23 Okt, 2014 00:04

» Programme wie Resolve VS Sony Vegas.. oder Korrektur VS Grading
by tundra on Do 23 Okt, 2014 00:02

» Videosignal splitten, zum Beamer und zum iMac
by carstenkurz on Mi 22 Okt, 2014 23:24

» Verkaufe Nikon Objektiv AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR
by rush on Mi 22 Okt, 2014 23:11

» Sony NEX-FS100 all inklusive Paket
by Blitz2212 on Mi 22 Okt, 2014 23:06

» Suche Funkstrecke und Lavalier-Mikro
by irgendein_name on Mi 22 Okt, 2014 22:29

» Sony PXW-X70 offiziell vorgestellt -- Profi-Ableger der AX100
by iMac27_edmedia on Mi 22 Okt, 2014 21:47

» wiggle Anpassungen
by tillsen on Mi 22 Okt, 2014 21:45

» Verkaufe GoPro Hero 2 - inkl. 2 Case und Ersatzlinse
by serzui93 on Mi 22 Okt, 2014 21:20

» Vegas Pro 12 & FilmConvert 16mm Grain_PROBLEM
by eXp on Mi 22 Okt, 2014 20:53


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
1. Oktober - 28. Februar / Kulmbach
Kurzfilmwettbewerb "Gib mir ein Gesicht"
3. Oktober - 6. November / Venedig
9. Internationaler Arte Laguna Preis - Einsendeschluss 6. November 2014
21-24. Oktober / Innsbruck
Innsbruck Nature Film Festival
23-25. Oktober / Ludwigsburg/Stuttgart
Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien

Foren-Übersicht > Übergreifende Themen > Gemischt
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Titel: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Mi 02 Jan, 2013 18:43  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:58, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: rabe131 
vom: Mi 02 Jan, 2013 20:17  

... die von Ingmar Bergman (ist eine Autobiographie)



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 85

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Mi 02 Jan, 2013 20:57  

rabe131 hat folgendes geschrieben:
... die von Ingmar Bergman (ist eine Autobiographie)


kannst du sagen, wie du ausgerechnet auf einen schwedischen regisseur kommst und was an seiner biografie besonders ist? :)




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: RUKfilms 
vom: Mi 02 Jan, 2013 21:45  

AmateurFilmer hat folgendes geschrieben:
rabe131 hat folgendes geschrieben:
... die von Ingmar Bergman (ist eine Autobiographie)


kannst du sagen, wie du ausgerechnet auf einen schwedischen regisseur kommst und was an seiner biografie besonders ist? :)


lies sie doch...sonst ists ja nix besonderes mehr ;)

_________________
lieber reich und gesund als arm und krank




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 752

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: rainermann 
vom: Mi 02 Jan, 2013 22:47  

Chaplin: Die Geschichte meines Lebens.
Hab ich schon mit 13 verschlungen und inzwischen in mehreren Ausgaben hier. Dazu unbedingt die DVD "Unknown Chaplin", auf der anhand seltener Outtakes seine Arbeitsweise studiert wird.
Das ist mein ganz persönlicher Tip.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 790

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Mi 02 Jan, 2013 23:30  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:58, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: rainermann 
vom: Do 03 Jan, 2013 00:08  

Technik ist die eine Seite, das Feeling für's Filmemachen eine andere. Warum sich beschränken und nicht von den ganz großen lernen? Hitchcock, Spielberg, Pasolini, Welles... die heutigen greifen auch auf die alten Meister zurück... ist wie in der Malerei oder Fotografie. An der Filmaka waren wir mal in der Stuttgarter Staatsgalerie und haben das Licht der alten Gemälde analysiert und im Studio der Aka dann versucht, alte Filmstills vom Licht her nachzustellen. Man lernt dabei wirklich sehr viel. Und von Chaplin lernt man u.a. Disziplin, Perfektion, die Wichtigkeit des Details, Emotion und vor allem den Blick für das Ganze. Ich sag das nur, um ein bisschen den Horizont zu erweitern.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 790

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: PowerMac 
vom: Do 03 Jan, 2013 02:09  

Regiebekenntnise, hrsg. von Béatrice Ottersbach:

http://www.amazon.de/Regiebekenntnisse-Praxis-Film-Béatrice-Ottersbach/dp/3896696734

_________________
|Unternehmungsdarstellungen, Imagefilme|neuzeit.tv in Frankfurt und Karlsruhe|Werbefilme, Virals|




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 7209

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: rainermann 
vom: Do 03 Jan, 2013 09:04  

PowerMac hat folgendes geschrieben:
Regiebekenntnise, hrsg. von Béatrice Ottersbach:

http://www.amazon.de/Regiebekenntnisse-Praxis-Film-Béatrice-Ottersbach/dp/3896696734


oh, das ist ja eine ganze Buchreihe. Und dann noch von der Filmaka Lburg :-) Guter Tip!!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 790

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Bergspetzl 
vom: Do 03 Jan, 2013 11:10  

Also für deine Situation passend könnte "A rebel without a crew" von Robert Rodriguez sein. Ein Klassiker und Statement zur Indyszene, das zeigt dass da immer noch was geht.

Ansonsten ist der Bildband/die Biographie "das Kino des George Lucas" interessant und gut anzuehen. Den "Rebel" gibts (mw) nur auf englisch, das Andere auch auf deutsch.

Viel Spaß!

lg




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 596

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: philbird 
vom: Do 03 Jan, 2013 11:31  

"Rebel without a crew" ist auch mein absolutes Lieblingsbuch:)



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 462

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Schleichmichel 
vom: Do 03 Jan, 2013 14:07  

@ AmateurFilmer:

Da der "aktuelle Zustand" sich erst vor ziemlich kurzer Zeit gravierend verändert hat:

Filme werden per DCP vertrieben, Handys können "THEORETISCH" die Leinwand einigermaßen passabel bespielen...jedenfalls erreicht man mit geringem Kostenaufwand und etwas KnowHow eine Qualität, bei denen den alten Meistern die Kinnlade auf den Boden geknallt wäre....Ton war vom technischen Standpunkt nie portabler und besser, ein komplettes Wohnzimmermotiv kann mit einem kleinen Lichtkoffer bestückt werden, das Internet hat Filmschaffende näher zusammengebracht, Filme können mit Software unter 500€ und mit Computersystemen unter 2000€ komplett (!) bewältigt werden - und zwar am SET...Drehbücher von Klassikern finden sich zuhauf im Internet, DVDs, BluRays und VoD-Stores bieten immer häufiger Regiekommentare als Tonspur oder MakingOfs, auf Videoportalen werden die krudesten und inspirierendsten Interviews oder Dokumentationen mehr oder weniger legal eingestellt...

Egal aus welcher Filmepoche...die aktuellen Voraussetzungen waren nie so rosig wie jetzt und ein vergleichbares Schlaraffenland hat noch kein Filmemacher je genossen. Daher wird jede Filmemacher-Biografie auf unsere Generation beschämend wirken, wenn man sich den aktuellen Output vom Filmhochschulabsolventen oder Autorenfilmern anschaut.

Und wenn Du ernsthaft fragst, was an Bergman so besonderes sein soll...puh, da weiss ich gar nicht, wo ich mit Ratschlägen anfangen soll.

Ich habe eher nach Interviews und Büchern von und über Filmemacher (bzw. auch andere Persönlichkeiten) Ausschau gehalten, die bzw. deren Filme (oder deren Schaffen) mich interessiert haben. Das ist auch oft ganz nett, informativ, inspirierend und interessant, was dort rund um die Projekte geschildert wird. Aber ob es einem selbst hilft (ist das Deine Erwartung?), wage ich zu bezweifeln.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1887

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: markusG 
vom: Do 03 Jan, 2013 15:00  

PowerMac hat folgendes geschrieben:
Regiebekenntnise, hrsg. von Béatrice Ottersbach:

http://www.amazon.de/Regiebekenntnisse-Praxis-Film-Béatrice-Ottersbach/dp/3896696734

Kann ich nur empfehlen, also die Bücherreihe; hab mich v.a.D. auf Kamerabekenntnisse konzentriert, aber ist auch schon was her. Es ist aber mehr eine unterhaltsame Sache als ein Lehrbuch, dafür sind viele Dinge einfach zu "normal" geworden, wie eben der Wandel von dem Studio- zum On-Location-Dreh, die "Erfindung" von weichem Licht etc.; aber durchaus lesenswert und auch nicht gerade teuer.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 353

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: sgywalka 
vom: Do 03 Jan, 2013 17:12  

Es gibt HUnderte!!!!

Chaplin:: Die Geschichte meines Lebens
Ingmar Bergman ::Autobiographie
Béatrice Ottersbach::Regiebekenntnise
Erich von Stroheim
David Fincher
Sydney Pollack
KYROSAWA HITCHCOK PASOLINI...
und und...hunderte ( seit 1993 gibts www)

ps...ich hole mein Inspirationen bei der Malerei..
Ist zwar sehr langsam, wenn mann Wochenlang
an einem Werk hängt aber....

ps2: auf die idee Pinsel1 und Farbe eins vs Pinsel2 und Farbe2
käme ich nicht... ein Kreativer kommt auf so was nicht..nur der
Unbegabte... für den gibt es dann auch Vorkauer die ein Gerät
bis zum..()testen..wir machen inzwischen einen Film

ps3: üben üben üben.... denk mal an HOROWITZ.....

ps4: es muss grausam sein, in dieser dunklen Nacht des Nichts....

ps5: die selben Möglichkeiten wie schon 1912... ein paar 0 1 0 halt etz..
aber Vorkau-plugins und saugute KAMERAS GIBT ES BEREITS = JEDE ab 349,90,-...wh. demnächst mit
FILMSTYLFERNSTEURUNG.. der unbedarfte muss nix mehr können
nix experimentieren..nur noch die sozial-assozila-taste drücken...

letze Stufe des total kranken und unkreativen Prozesses ist eine art
KIK-ASS-STArter IM gEHIREN ALLER DIE AM fILM X Y Z MITMACHEN WOLLEN.... eine Art Gruppentherapie...wo schon vor dem Film alles fest
liegt und man den eig nicht mehr sehen muss....

die Nackte Warheit ist, das 85% aller sog. Filmemacher unbegabt sind.
solange nur wenige rum hupfen ( 1930er) siebt sich das schnell aus...
Heute fragt ( vor ein paar Wochen) so ein Vollei- wie er denn viele Clicks
auf Youtube bekommt... Es gab net einam einen Minifilm...

Mann.... ich hätte ihm die Frage schicken sollen:
" darf ich Dir 100 Euro schicken, damit du es nicht veröffentlichst..!"
Andereseits is es ja gut wenn die Hoffnungslosen net mit Kalaschnikovs
in ihren Siedlungen rumlaufen und KAMERAS haben..

ALSO MACHT DOCH ENDLICH EURE FILME

WIR WARTEN.

NUR TRAINING MACHT DEN MEISTER
SCHULT DAS AUGE
FORMT EINEN STYLE

danke....
vl sollte ich ein Quanten-atombombe erfinden...

des is a joke ()()

LIES WAS GEHT LIES ALLES

bis zurück zu ALBRECHT DÜRER- DORT BEGANN UNSER MODERNES KINO



39,90.-

_________________
nogo




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 633

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: rainermann 
vom: Do 03 Jan, 2013 17:21  

Für manchen vielleicht etwas verworren geschrieben, für mich aber erfrischend, da inhaltlich absolut treffend!



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 790

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Sa 05 Jan, 2013 00:16  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:58, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: georgp 
vom: Sa 05 Jan, 2013 00:45  

1. Lies die Biografien weil sie interessant sind, nicht, weil du wie die Regisseure werden willst. Neben Talent ist immer soooo viel Glück dabei, das kann man nicht lernen. Bleibt nur: Macht dein eigenes Ding, Persönlichkeit ist das einzige mit dem du eine Chance hast, aus der Masse hervorzustechen.

2. Auf jeden Fall die Bergmann-Biografie, großartiges Buch! Bei "rebel whithout a crew" muss ich meinen vorrednern leider widersprechen, es sei denn du stehst auf ziemlich oberflächliche Selbstfeierei........... Auch sehr sehr lesenswert ist die Autobiographie von Jean Renoir.................Truffauts Hitchcock-Buch ist absolute Pflicht ist , aber das ist ja hoffentlich bekannt.............




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 26

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Sa 05 Jan, 2013 00:59  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:58, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Axel 
vom: Sa 05 Jan, 2013 09:33  

AmateurFilmer hat folgendes geschrieben:
motivierend ist das jetzt nicht gerade.. ;)
ich möchte schon erfolgreich sein und nicht so ein gescheiteter filmemacher.. :/

und wenn man da nicht viel draus lernen kann, weiß ich auch nicht, ob mich diese biografien wirklich interessieren..die eichinger-biografie jedenfalls hat mir ganz gute einblicke in den job des produzenten gegeben..


Mit dem Lesen von Biografien großer Regisseure habe ich viel Zeit verbracht. Quintessenz:

• Sie alle haben eine besondere Fähigkeit, andere für sich einzuspannen (soziale Kompetenz, aber egoistisch eingesetzt).

• Sie alle sind auf ihre Art sehr kompromisslos und damit auch rücksichtslos. Zwei Dinge, die in der Michael-Herr-Biografie über Stanley Kubrick gesagt werden (dessen Fan ich bin): It's my way or the highway, und Nothing gets between a dog and it's meat.

Wen das abschreckt, der soll sich z.B. über Peter Jackson Gedanken machen. Seine Vision von Herr der Ringe durchzusetzen, war gegen jede Wahrscheinlichkeit. Sparzwang, nahezu bankrotte Produktionsgesellschaften, HdR-Projekte davor waren alle Flops, keine Infrastruktur in Neuseelands Filmindustrie. Das kann keiner überwinden, der wirklich so ein netter Wonneproppen ist, als der sich Jackson im PR-Material gerne gibt.

• Sie lesen und schreiben nicht in Slashcam.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9909

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Sa 05 Jan, 2013 14:42  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:58, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: rainermann 
vom: Sa 05 Jan, 2013 14:58  

AmateurFilmer hat folgendes geschrieben:
motivierend ist das jetzt nicht gerade.. ;)
ich möchte schon erfolgreich sein und nicht so ein gescheiteter filmemacher.. :/


wen meinst Du damit? Hoffentlich nicht Bergmann.
Erfolgreich oder nicht - das spielt für einen Künstler erstmal keine Rolle.
Entweder MUSST Du Filme machen, so wie ich schon mit 15 und dabei alles Geld, was ich hatte, in Super 8 Material gesteckt, oder Du musst nicht unbedingt. In letzterem Falle empfehle ich einen "gescheiten" Beruf!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 790

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Sa 05 Jan, 2013 15:04  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:58, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: rainermann 
vom: Sa 05 Jan, 2013 15:16  

AmateurFilmer hat folgendes geschrieben:
aber wenn man nicht davon leben kann.. :/

meinst du mit MUSS ich muss geld verdienen oder ich muss, weil es meine leidenschaft ist?

mein ganzes geld habe ich übrigens auch in equipment gesteckt..nur dass das bei mir wahrscheinlich etw mehr ist, da das mein verdienst aus dutzenden nebenjobs ist

p.s.: den bergmann meine ich natürlich nicht. warum sollte ich so schlecht über den urteilen, wenn ich den nicht einmal wirklich kenne ;)


"MUSS": ich meinte, daß ich mir nix anderes vorstellen kann, als Filme zu machen. Klar, manche Sachen sind nicht immer dolle. Manchmal klappts nicht so, wie es sollte oder ein Kunde macht Probleme... Egal, unterm Strich möchte ich nix anderes mehr im Leben machen. Als ich in einer bestimmten Lebensphase was anderes machen musste (war im Großhandel), hab ich privat gedreht. Einfach für mich. Wie eine Sucht. Der Gedanke, eine Idee ins Bild umzusetzen wird mich bis zum Tod verfolgen und das ist auch gut so. Hält mich wach, gibt mir Perspektive.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 790

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Axel 
vom: Sa 05 Jan, 2013 15:46  

Axel hat folgendes geschrieben:
• Sie lesen und schreiben nicht in Slashcam.


AmateurFilmer hat folgendes geschrieben:
den letzten punkt verstehe ich nicht..der ergibt irgendwie keinen sinn, man hätte genauso gut schreiben können: "Sie lesen keine Lehr-Bücher zum Thema Film" Oo was meinst du damit?


So ähnlich. Kubrick sagte auf die Frage, wie man Filmemacher wird, man kratzt alles Geld zusammen, was man kriegen kann und dreht Filme.

Film ist eine Sprache. Entweder spricht man sie und lernt dabei oder man beschäftigt sich mit ihr wie ein Germanist sich mit der deutschen Sprache beschäftigt und wird zum gelehrten Schwätzer. In diesem Forum werden so viele Haare gespalten, dass vermutlich ein erfahrener Handwerker sich dieselben raufen würde. Und einen Künstler würde dieses Hickhack schon gar nicht interessieren.

Bei technischem Können gilt es vorsichtig zu unterscheiden: Was ist unverzichtbares Grundlagenwissen, was kann nur die Erfahrung lehren und was ist selbstgenügsames Geschreibsel?

Erfahrung kriegt man, wenn man aus Fehlern lernt. Die Fehler will man nicht, man macht sie aber trotzdem. Voraussetzung ist, zunächst einmal ein Macher zu sein und kein Theoretiker.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9909

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: domain 
vom: Sa 05 Jan, 2013 16:35  

Axel hat folgendes geschrieben:
In diesem Forum werden so viele Haare gespalten, dass vermutlich ein erfahrener Handwerker sich dieselben raufen würde. Und einen Künstler würde dieses Hickhack schon gar nicht interessieren.

Das betrifft allerdings besonders die GH1-GH3-User. Nur über den relativ günstigen Preis ist die stetig andauernde Begeisterung zu erklären. Finde ich genauso, als wenn Dacia einen neues Amphibienfahrzeug um € 13000.- herausgebracht hätte.
Nicht Fisch und nicht Fleisch.

http://www.youtube.com/watch?v=CztupN7KIXw




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 8262

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Axel 
vom: Sa 05 Jan, 2013 16:56  

domain hat folgendes geschrieben:
Axel hat folgendes geschrieben:
In diesem Forum werden so viele Haare gespalten, dass vermutlich ein erfahrener Handwerker sich dieselben raufen würde. Und einen Künstler würde dieses Hickhack schon gar nicht interessieren.

Das betrifft allerdings besonders die GH1-GH3-User. Nur über den relativ günstigen Preis ist die stetig andauernde Begeisterung zu erklären. Finde ich genauso, als wenn Dacia einen neues Amphibienfahrzeug um € 13000.- herausgebracht hätte.
Nicht Fisch und nicht Fleisch.

http://www.youtube.com/watch?v=CztupN7KIXw


Du sagst es. GH1-GH3-Fans machen selbst nur Testshots, mit denen irgendwelche Unerheblichkeiten "bewiesen" werden. Niemals wird etwas sprachlich geäußert. Matthäus 7, 16: "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen."

Darum, AmateurFilmer, sei kein Schaf im Wolfspelz (sic), und erkenne, worauf es ankommt. Lass uns Schwätzer links liegen und gehe los!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9909

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: David Melodia 
vom: Sa 05 Jan, 2013 17:22  

Lese ich zur Zeit:

Sidney Lumet - Filme machen

http://www.amazon.de/Filme-machen-Drehbuch-fertigen-Film/dp/3866710011/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1357399145&sr=8-1

Ist nicht wirklich eine Autobiografie (obwohl unheimlich viel Autobiografisches drin steht), ist aber erhellend, humorvoll, unterhaltsam und recht kurzweilig.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 102

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: Sa 05 Jan, 2013 18:03  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:58, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: domain 
vom: Sa 05 Jan, 2013 21:22  

Ich würde heute etwas Naturwissenschaftliches (Mathe, Physik, Chemie, Ingenieur) oder etwas wie Jus oder Steurecht studieren, jedenfalls etwas, was dich von der Masse der IMM-Generation abhebt.
Mein Sohn hat Jus studiert und ist ein Spezialist geworden, der auch schon im TV (Barbara Karlich) aufgetreten ist. Meine Tochter ist ausgebildete Grafikerin, aber in der Branche gibt es keine Arbeit mehr, können schon zu viele Leute, genauso wie in der Medien- und Filmbranche allgemein.
Studiere etwas Gescheites und Schwieriges und betreibe die Regie nur mehr als Option.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 8262

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Axel 
vom: Sa 05 Jan, 2013 21:54  

Ach ich weiß nicht. Die nerdigen IMM-Typen, über die es mal einen bösen, treffenden Thread hier gab und die ihr ihrem Leben Sinn gebendes Videotechnik-Halbwissen bei Slashcam saugen, haben in den von dir genannten Bereichen ihre Entsprechungen. Wer Jura für das Höchste hält oder eine Naturwissenschaft aus Neigung betreibt, der soll das tun. Du kannst nur glücklich werden, wenn du dahinter stehst. Wenn das Ingenieursstudium für dich Plan B wäre, würde es das vielleicht dein Leben lang bleiben. Aber eines steht fest: Für viele sind Medien auch die falsche Wahl. Mach ein Praktikum, mach ein paar eigene Filme und prüfe dabei, wie stark dein Wille eigentlich ist. Entscheide erst danach.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9909

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: olja 
vom: Sa 05 Jan, 2013 22:18  

Stelle dir immer eine Frage...Was passiert, wenn es meinen Job plötzlich nicht mehr gibt. Spiele in diesem Szenario bestimmte Berufsgruppen durch .Wenn du was auf der Pfanne hast, dann wirst du die Antwort finden. Und ließ mal den Post von Domain..

Spielfilm z.B braucht dann erstmal keine Sau und ist "Nice to have". Unterhaltung eben. Wahrscheinlich sind deshalb so viele Leute aus der Branche durchgeknallt, weil sie einfach nichts Nützliches in ihrem Leben geschaffen haben. Auch diese Frage sollte man sich stellen, bevor man sich die Frage stellt "Was habe ich eigentlich geleistet" ? Märchen erzählt ?




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1475

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Mr. M 
vom: Sa 05 Jan, 2013 23:54  

olja hat folgendes geschrieben:

Spielfilm z.B braucht dann erstmal keine Sau und ist "Nice to have". Unterhaltung eben. Wahrscheinlich sind deshalb so viele Leute aus der Branche durchgeknallt, weil sie einfach nichts Nützliches in ihrem Leben geschaffen haben. Auch diese Frage sollte man sich stellen, bevor man sich die Frage stellt "Was habe ich eigentlich geleistet" ? Märchen erzählt ?


Naja, aber das menschliche Wesen will nunmal unterhalten werden. Von daher würde ich Filme nicht einfach so als Nice to Have abheften. Als Filmschaffender und/oder Künstler ist man ja zu Teilen auch nur Dienstleister. Außerdem wenn man sich über die Wertigkeit von Berufen Gedanken macht fallen mir von vorn herein viele andere Sparten ein die eigentlich auch kein Mensch bräuchte. Wenn man dann wieder zu den Basics gehen würde wären fast alle sofort arbeitslos und wir würden wieder zur selbstverzorgung übergehen um es überspitzt zu sagen.

Ich würde sogar sagen eine Tätigkeit im Unterhaltungsbereich ist vom Prinzip her sicher weil es immer Unterhaltung in irgendeiner Form geben wird. Ob jetzt allerdings DER Job den man gerade ausübt so zukunftssicher ist, ist halt die andere Frage. Schließlich verlagern sich die Formen, Gewohnheiten und Bedürfnisse der Unterhaltung durchs Internet und anderen Einflüssen ja doch rasant und drastisch.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 137

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: olja 
vom: So 06 Jan, 2013 00:25  

Ok...aber wir bringen es auf einen Nenner..Unterhaltung !

Jetzt muß jeder selbst wissen, ob er darauf setzt und es einen befriedigt.
Wer vor der Berufswahl steht sollte überlegen ob er Clown wird.

Zukunftsicher ?

Übrigens werden gerade in forschenden Unternehmen sogar Pensionäre wieder reaktiviert. Ist das in der IMM-Branche auch so ?




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1475

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: Axel 
vom: So 06 Jan, 2013 00:49  

olja hat folgendes geschrieben:
Ok...aber wir bringen es auf einen Nenner..Unterhaltung !

Jetzt muß jeder selbst wissen, ob er darauf setzt und es einen befriedigt.
Wer vor der Berufswahl steht sollte überlegen ob er Clown wird.


Das "brotlose Kunst" - Argument. Nicht von der Hand zu weisen. Besonders in Deutschland gilt es als sicher, auf einen handfesten Beruf im Staatsdienst, in der Wissenschafts-Zulieferei für die Wirtschaft oder als Finanzexperte zu landen. Das hat lange Tradition. Man kennt vielleicht den einen oder anderen Künstler, der durch ein bescheidenes Leben und gelegentliche Stütze zurechtkommt, als abschreckendes Beispiel. Bei Medien ist das noch ärger, weil, wie domain schrieb, die letzten zwei Dekaden eine wahre Schwemme an selbstmörderischen Voluntären, Praktikanten, Scheinselbstständigen und Niedriglohnarbeitern beschert haben. Dabei gilt: Es ist hart, aber es gibt Leute, die es schaffen. Ich erwähnte den starken Willen, am Ball zu bleiben, den man prüfen sollte, die Eignung natürlich, auch die charakterliche.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9909

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Biografie eines Regisseurs gesucht - Empfehlungen?
Autor: AmateurFilmer 
vom: So 06 Jan, 2013 14:57  

...

Zuletzt bearbeitet von AmateurFilmer am So 26 Mai, 2013 20:59, insgesamt einmal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 688

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Foren-Übersicht > Übergreifende Themen > Gemischt

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Brauche dringend Hilfe bei Zusammenst... Snear Camcorder - Allgemein 8 Mi 15 Okt, 2014 15:25 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Camcorder für Makro / Zahnarzt gesucht ralph68 Kamera Kaufberatung / Vergleich 7 Di 14 Okt, 2014 21:14 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
TeleZoom für 600D gesucht (scharf, sc... SurfPott Canon EOS 5D Mark II/ Mark III - 6/7D - 50/60/70D - 550/600/650/700/100D 8 Mo 13 Okt, 2014 20:08 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Tiefenwirkung eines Bildes Skeptiker Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips 32 Mo 13 Okt, 2014 13:48 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Erstellung eines Intros GymEscalation Special Effects / Compositing 0 So 12 Okt, 2014 17:01 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



neuestes Video

Aktuelles Video:
Dead Moon Walking - Bugged

Ultra-Short aus dem Weltall, wo die Arbeitsbedingungen galaktisch unsicher sind (mehr Clips von der Sorte gibt es bei makevisual auf Vimeo)

neuester Artikel
 Nikon D750 - Nikons beste Fullframe Video-DSLR bisher?

Mit der Nikon D750 stellt Nikon eine Fullframe Video-DSLR vor, die bislang die meisten Videofunktionen aller Nikon-DSLR in sich vereinigt. Hierzu zählen u.a. : Klappdisplay, Flaches Bildprofil, Zebra, Power-Iris, Live-Audio-Pegel, individuelles Videomenü, cleanes HDMI-Out. Wie gut ist die neue Nikon D750 in Sachen Video (Inkl. Videovergleich zur GH4 und Nikon D810 …)
weiterlesen

 Panasonic LUMIX DMC-FZ1000

Mit einer mächtigen Überraschung wusste Panasonic diesen Sommer zu punkten: Die Panasonic LUMIX FZ1000 ist eine neue Bridgekamera mit 1-Zoll-MOS-Sensor, fester Leica-Zoomoptik und integrierter 4K-Aufnahme für deutlich unter 1.000 Euro. Nicht nur weil 4K draufsteht, haben wir sie uns einmal kurz zu Gemüte geführt... weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 79 User online :: 10 registrierte, 1 verborgene und 68 Gäste

Registrierte User: Angry_C, didah, FilmerMike, gekkonier, irgendein_name, jan_cgn, Jott, Leslie, Peppermintpost, Yaso

Am meisten User online waren 726 am Mo 23 Apr, 2012 10:58



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.