Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  Camcorder Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» Ein neues Tutorial zum Thema "Webinar"
by PowerMac on Sa 07 März, 2015 03:46

» Premiere/Resolve Rechner bis 2000 €
by Jost on Sa 07 März, 2015 02:28

» Adobe CC Versionen
by Wurzelkaries on Sa 07 März, 2015 00:38

» Sony PXW-X70 - seid ihr mit dem 4k Upgrade so zufrieden?
by Angry_C on Sa 07 März, 2015 00:07

» Test: Panasonic DMC-LX100 - kompakte GH4 für die Hosentasche?
by forafewpixelsmore on Sa 07 März, 2015 00:02

» Imagefilm für das Autohaus.
by Frank B. on Fr 06 März, 2015 23:54

» Boy Met Girl
by Starshine Pictures on Fr 06 März, 2015 23:52

» Glidecam HD-2000 zu leicht
by klusterdegenerierung on Fr 06 März, 2015 23:06

» BMPCC: wie sieht ein drehfertiges Setup aus?
by markusG on Fr 06 März, 2015 22:44

» ARRI stellt Alexa Mini vor: 4K Action Cam mit Alexa Sensor
by iasi on Fr 06 März, 2015 22:19

» Helikopter vor Wolkenhimmel entfernen
by muroshi on Fr 06 März, 2015 22:19

» Convergent Design Odyssey Firmware Update Fahrplan
by Fader8 on Fr 06 März, 2015 22:13

» Licht für Innen-und Außenaufnahmen. Anfänger!
by Lutz Dieckmann on Fr 06 März, 2015 19:17

» Test: Sony PXW-FS7 4K S35mm Camcorder – die neue Referenz? Teil2
by Bergspetzl on Fr 06 März, 2015 19:12

» Umstellung von "DV PLAYBACK" - Clip stottert! :(((((
by Jörg on Fr 06 März, 2015 19:10

» Greenscreen Ergebnis
by Lutz Dieckmann on Fr 06 März, 2015 19:03

» Farbeinstellung Canon XF100
by fotostudio on Fr 06 März, 2015 18:23

» pinnacle moviebox mit quicktime problem
by susanne müller on Fr 06 März, 2015 18:03

» Bereitet ProRes auf Alexa, Sony u.a. den Weg für FCPX in mehr Studioproduk
by Angry_C on Fr 06 März, 2015 17:05

» RAW oder RC3 Codec?
by WoWu on Fr 06 März, 2015 16:08

» Verkaufe EOS C100 (3.200€) neu, 23 Monate Restgarantie und Ninja 2 Complet
by Gandalf_1960 on Fr 06 März, 2015 15:54

» Timelapse - Geschwindigkeit erhöhen mit frame-Überblendung
by rkunstmann on Fr 06 März, 2015 15:46

» Kurznews: Live-Streaming mit der Canon XF205/XF200 per Firmware-Upgrade
by xandix on Fr 06 März, 2015 15:22

» ClipKanal: Variety Artisans: Oscar Ballot Guide - Film Editing
by slashCAM on Fr 06 März, 2015 15:00

» BlackMagic Cinema Camera 2.5K
by maa on Fr 06 März, 2015 13:11

» Sony mit neuen Objektiven und Konvertern
by Jott on Fr 06 März, 2015 12:11

» Lavaliermikro Rode oder DPA
by hd2010 on Fr 06 März, 2015 11:20

» BMPCC Zubehör nun auch bei Conrad ;-)
by ruessel on Fr 06 März, 2015 11:17

» Apple Mac mini, 16 GB, 1,128 TB Fusion, schnell, z.B. für HD/4k Verarbeit.
by pepihasenfuss on Fr 06 März, 2015 10:54

» Beratungshilfe GH4, BMCC oder was anderes
by silentzero on Fr 06 März, 2015 10:39

» Video8 Aufnahmen von Nikon VN-9100 digitalisieren
by Goldwingfahrer on Fr 06 März, 2015 10:12

» Sony Fernbedienung RM-VPR1 mit SonyCX 900
by killertomate on Fr 06 März, 2015 09:19

» Bonusgeschenk bei Kauf eines Sony Pro Camcorders - hat's schon jemand?
by bArtMan on Fr 06 März, 2015 09:11

» Samsung Galaxy S6 -- jetzt mit optischer Bildstabilisation
by Jott on Fr 06 März, 2015 08:43

» Habe Canon eos 600d, Umstieg auf Canon legria hf g25?
by visualexport on Fr 06 März, 2015 08:02

» Panasonic GH3 mit Olympus M.Zuiko 12mm 2.0 - Flycam-Testvideo
by OkularFilm on Fr 06 März, 2015 07:25

» Übertragung Mini DV auf Aspire V17 Nitro
by Jott on Fr 06 März, 2015 06:53

» Encore BluRay Image passt nicht auf Disk
by Jott on Fr 06 März, 2015 06:47

» Neuanschaffung für Produkt- und Anleitungsvideos
by Räuber Hotzenplotz on Fr 06 März, 2015 06:22

» Schlechtes Bild bei Sportveranstaltung!?
by Jalue on Fr 06 März, 2015 02:20


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
17-22. März / Graz
DIAGONALE
17-22. März / Frankfurt am Main
LICHTER Filmfest Frankfurt International
18-23. März /
Landshuter Kurzfilmfestival
18-25. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Grundlagen: Mikrofone
Titel: Grundlagen: Mikrofone
Autor: slashCAM Administrator
vom: Fr 05 Jul, 2013 10:35  

Grundlagen: Grundlagen: Mikrofone von rob - 5 Jul 2013 11:30:00
>Wir starten eine weitere Artikelserie auf slashCAM, die sich stärker an der Praxis des Filmens orientiert am Beispiel eines Interview-Setups mit einer Video-DSLR (Canon 5D Mark III): Welche Tonaufnahme Optionen gibt es? Welche Optiken machen Sinn? Welche Rig-Komponenten sind sinnvoll? Wie bestimme ich bestmöglich die Schärfe? Welche Ausschnitte machen Sinn? Welches Licht benötige ich? Hier: Grundlagen Mikrofone.
zum ganzen Artikel




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 8804

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Frank Glencairn 
vom: Fr 05 Jul, 2013 16:43  

Und mal einfach stumpf das wichtigste Micro im Bereich Film/Dialog vergessen, die Hyperniere.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3949

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: carstenkurz 
vom: Fr 05 Jul, 2013 23:40  

Leidest Du unter Vernachlässigung? Die Unterschiede zwischen Superniere, Hyperniere und Keule sind bei realen Mikrofonen in realen Situationen so verschmiert, dass man genauso gut die Behandlung der Semi-Hyper-Keulen-Niere fordern könnte.

Keine Mensch braucht ne Hyperniere.

http://www.sengpielaudio.com/UnterschiedHyperniereSuperniere.pdf

- Carsten

_________________
and now for something completely different...




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3703

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Pianist 
vom: Sa 06 Jul, 2013 08:47  

Außerdem frage ich mich, welches der in Video-, Film- und Fernsehkreisen üblichen Mikrofone formal eine Hypernieren-Charakteristik hat. Mir fällt spontan keins ein...

(abgesehen davon, dass die Richtwirkung sowieso nie linear ist, sondern immer mit der Frequenz ansteigt)

Matthias

_________________
Ich schreibe hier nur aus Spaß. Meistens jedenfalls. Manchmal auch nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3902

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Frank Glencairn 
vom: Sa 06 Jul, 2013 19:57  

Das ist regional unterschiedlich, in Amerika ist ne Hyperniere das Standard Teil für alle indoor Dialoge., outdoor meistens Lobar.

In D glaubt man daß alles was die Hollywood-Kollegen über Mikros wissen nicht so wichtig ist und nimmt für alles ein ME 66.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3949

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Pianist 
vom: Sa 06 Jul, 2013 21:11  

In der Praxis würde ich aber eher von der Superniere als Sonderform der Hyperniere ausgehen. Das Neumann KM 150 wird zwar als Hyperniere bezeichnet, ist in Wirklichkeit aber eine Superniere.

Matthias

_________________
Ich schreibe hier nur aus Spaß. Meistens jedenfalls. Manchmal auch nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3902

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Frank Glencairn 
vom: So 07 Jul, 2013 13:52  

Gute Zusammenfassung: http://www.youtube.com/watch?v=IaUSXP-a3hA



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3949

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: rush 
vom: So 07 Jul, 2013 18:10  

Frank Glencairn hat folgendes geschrieben:

In D glaubt man daß alles was die Hollywood-Kollegen über Mikros wissen nicht so wichtig ist und nimmt für alles ein ME 66.


Wo hast du den Quak denn her?

Selbst in EB-Ausrüstungen steckt oft mehr als ein ME66 unterm Korb...

_________________
keep ya head up




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 4980

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: klusterdegenerierung 
vom: So 07 Jul, 2013 20:13  

Frank Glencairn hat folgendes geschrieben:
Gute Zusammenfassung: http://www.youtube.com/watch?v=IaUSXP-a3hA


Danke! Gute Alternative zu meinem ME 66!
Kann man so eines benutzen: AKG C1000s MKIII oder ist das zu popelig?




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2410

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: CameraRick 
vom: Mo 08 Jul, 2013 00:50  

klusterdegenerierung hat folgendes geschrieben:

Kann man so eines benutzen: AKG C1000s MKIII oder ist das zu popelig?

Die sind in erster Linie sehr schwer.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2169

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: carstenkurz 
vom: Mo 08 Jul, 2013 11:34  

Yep. In der Hand oder kurz gehalten okay, aber an der Angel will das keiner haben...


- Carsten

_________________
and now for something completely different...




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3703

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Predator 
vom: Mo 08 Jul, 2013 18:06  

Ne Superniere für Innenräume?
Das widerspricht allem was ich gelesen habe. Da wird doch der Hall von der Decke wieder eingefangen.

Für Innenräume nehm ich n Rode NT3 (hyperniere). Für draußen ein Sennheisser Shotgun (Name vergessen) im Korb.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 822

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Anne Nerven 
vom: Di 09 Jul, 2013 16:20  

klusterdegenerierung hat folgendes geschrieben:
Kann man so eines benutzen: AKG C1000s MKIII oder ist das zu popelig?
Das C1000 ist ein recht einfaches Mikrofon, was man u.a. an den weniger gut aufgelösten Höhen bemerkt - sofern man Vergleichsmöglichkeiten hat. Nicht so seidig wie teure Kollegen.

Allerdings ist zuerst die Frage: wofür? Es gibt zig Szenarien, wo man mit einem C1000 zufriedenstellende Ergebnisse erzielen kann. Allerdings klingt z.B. ein AKG C414 oder ein KM184 von Neumann in den selben Szenarien immer (sehr viel) besser. Ein nicht zu verachtender (Video)-Vorteil des C1000 gegenüber den o.g. Modellen hingegen ist die Phantomspeisung per 9V-Batterie.

Empfehlen als Video-Mikrofon würde ich keines der drei Modelle. Wir nutzen sie für Instrumental-Aufnahmen.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 941

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: pixelschubser2006 
vom: Mo 09 Sep, 2013 16:22  

Vielen Dank für den Link zu Ty Ford. Absolut geil gemacht. Simpel und humorlos, dennoch sehr lehrreich und irgendwie unterhaltsam.

Das Sennheiser Modulzeugs war übrigens früher sehr häufig als Reporter-Mic beim Fernsehen im Einsatz. An der Angel hing aber eher die MKH-Serie von denen. Heute ist die K6-Serie m.E. nach qualitativ und vom Preis her durchaus konkurrenzfähig, aber ich habe das Gefühl, daß es nicht mehr so gefragt ist. Über die Gründe kann man mutmaßen. Vermutlich liegt es daran, daß die einzelnen Kapseln zu unterschiedliche Zielgruppen haben. Nach dem was man so sieht, werden bei Kleinmembran-Kondensator mit Kugel oder Niere drastisch teurere Systeme eingesetzt, was auch nachvollziehbar ist. Wenn man schon für die Reportage nen MKH nimmt, dann erstrecht bei der TV-Aufzeichnung eines Chores o.ä. Jedenfalls sind die qualitativen Anforderungen der Sender bei Kleinmembranmikros offenbar zu unterschiedlich, um sie mit einem Modulsystem zu erschlagen.
Ich habe für mich auch mal überlegt, so ein System anzuschaffen. Aber was soll ich als ambitionierter Einsteiger mit ner Kleinmembran-Kugel beim Dreh? Als Keule würde ich dann doch eher das MKE 600 nehmen, wohl Sennheisers ärgster Konkurrent im eigenen Haus...




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 456

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: Pianist 
vom: Mo 09 Sep, 2013 16:31  

Das Problem ist einfach, dass HF-Kondensatormikrofone und Elektret-Kondensatormikrofone extrem unterschiedlich klingen, so dass man sie kaum gemeinsam einsetzen kann. Ich merke das immer, wenn ich in meinem Beitrag Rede-Ausschnitte drin habe, die von einem kleinen Rednerpultmikrofon (Sennheiser ME 36) aufgenommen wurden, aber meine eigene Sprachaufnahme von einem Gefell M 930 kommt. Das klingt dann fast ein wenig dumpf, weil bei dem ME 36 die Höhen sehr überbetont werden.

Matthias

_________________
Ich schreibe hier nur aus Spaß. Meistens jedenfalls. Manchmal auch nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3902

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Mikrofone
Autor: k_munic 
vom: Mo 09 Sep, 2013 16:59  

Frank Glencairn hat folgendes geschrieben:
Gute Zusammenfassung: http://www.youtube.com/watch?v=IaUSXP-a3hA


completely OFF-topic, aber ....:
bleigefasste Fenster
gedrechselte Möbel
Sterling-Silber Geschirr ...
… UND NE MIKROWELLE mitten im Wohnzimmer!!!
Als Hintergrund!!!

… man muss sie einfach lieb haben, unsere transatlantischen Bündnispartner! :))))

-scnr-




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 393

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Lavalier, Headset-Mikrofone oder ande... bernt Tonaufnahme und -gestaltung 7 So 22 Feb, 2015 07:41 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Grundlagen: Rigkomponenten: Hier: Bas... slashCAM Artikel-Fragen 0 Do 15 Jan, 2015 09:40 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Grundlagen: Einfach erklärt: Warum si... slashCAM Artikel-Fragen 5 Mo 08 Dez, 2014 13:10 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
2 externe Ansteck Mikrofone für Canon... Junior Canon 4 So 30 Nov, 2014 21:19 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
T.Bone Mikrofone, Erfahrungen? g3m1n1 Kamera Zubehör: Objektive, Stative, ... 14 Do 20 Nov, 2014 07:38 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



neuestes Video

Aktuelles Video:
Magic Lantern commit history

Die Magic Lantern Community hat mit ihrem RAW-Modus für Canon DSLRs kürzlich wieder für Furore gesorgt -- diese Visualisierung zeigt, wie sich die Beteiligung am Projekt seit Mai 2009 bis heute entwickelt hat.

neuester Artikel
 Sony PXW-FS7 4K S35mm Camcorder – die neue Referenz? Teil2

Sony gibt den Dynamikumfang der Sony PXW-FS7 mit stattlichen 14 Stufen an. Maßgeblich hierfür verantwortlich zeichnet das SLOG-3 Gamma-Profil, das auch bei unseren Aufnahmen beeindruckende DR-Fähigkeiten zeigt. Im diesem zweiten Teil unseres FS7-Tests geht es folgerichtig um Slog-3 und CINE-EI, Testlaborergebnisse, Realaufnahmen im Vergleich (inkl. 24-135mm F4.0 Zoom Optik (SELP28135G)) sowie um unser Fazit. weiterlesen

 Atomos Shogun mit Panasonic GH4

Wir wollen unsere Erfahrungen mit dem Atomos Shogun und diversen Kameras in einzelnen Kurzartikeln zusammenfassen. Den Anfang macht nun einmal die Panasonic GH4. weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 41 User online :: 1 registriert, 0 verborgene und 40 Gäste

Registrierte User: lamaca

Am meisten User online waren 726 am Mo 23 Apr, 2012 09:58



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.