Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  Camcorder Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» Duale Hochschule / Filmchen
by DWUA on Do 31 Jul, 2014 02:45

» Kurznews: Blackmagic Pocket Cinema Camera Sonderpreisaktion schon beendet?
by ghostpictures.de on Do 31 Jul, 2014 02:33

» AVCHD zu Apple ProRes 422 konvertieren
by grancazador on Do 31 Jul, 2014 01:16

» Der GH4 Diskussions- und Meinungsthread
by darth_brush on Do 31 Jul, 2014 01:06

» Farbeffekte nach Vorbildvideo
by otaku on Do 31 Jul, 2014 01:02

» Cool Water Challenge 2014 - mein Beitrag
by Anne Nerven on Do 31 Jul, 2014 01:02

» Nikon D810 neue Nr 1 bei DXO-Mark mit Bestwert bei Dynamikumfang
by wp on Do 31 Jul, 2014 00:30

» Mad Max ist zurück!
by DWUA on Mi 30 Jul, 2014 23:38

» Sachtler "SpeedLock"-Stativ Alternativen?
by rush on Mi 30 Jul, 2014 23:17

» Virtualdub & Decklink SP Treiberproblem (?)
by MLJ on Mi 30 Jul, 2014 23:12

» PC-Supporter gesucht
by kledano on Mi 30 Jul, 2014 22:49

» Sony HDR-HC1E probleme mit HD Import in Pinnacle Studio HD 15
by roschko on Mi 30 Jul, 2014 22:12

» Z180 Ultracolor
by Achim Dunker on Mi 30 Jul, 2014 22:03

» Kann JVC GZGX1BE Image-filme drehen
by Edit on Mi 30 Jul, 2014 21:02

» Adobe Encore: fertige DVD stockt zeitweise
by polarlys@gmx.ch on Mi 30 Jul, 2014 21:02

» BIETE/VERKAUFE: Dito Gear Modulo Timelapse Slider Bundle
by 0815-Styler on Mi 30 Jul, 2014 20:36

» Blackmagic Pocket + Quenox Fokalreduktor + Weitwinkel
by CameraRick on Mi 30 Jul, 2014 19:54

» Motion Capturing und Schauspielerei: wem gebührt die Ehre?
by canti on Mi 30 Jul, 2014 19:37

» ProSieben: Galileo Kamera-Rig
by nachgefragtVideo on Mi 30 Jul, 2014 19:33

» Kurznews: MacBook Pro Update: mehr RAM und schnellere CPUs
by tom on Mi 30 Jul, 2014 19:18

» BM Pocket Farben
by Frank Glencairn on Mi 30 Jul, 2014 19:06

» Externes Mikrophon für Naturgeräusche
by domain on Mi 30 Jul, 2014 18:34

» ClipKanal: Digitalism feat. Youngblood Hawke - Wolves
by slashCAM on Mi 30 Jul, 2014 18:00

» einzelhändler schmeisst frustriert hin : das böse internet...
by Chrompower on Mi 30 Jul, 2014 17:38

» Vorgeschmack Tour d.France on fcpx
by motiongroup on Mi 30 Jul, 2014 17:32

» Mikrofon für X929
by beiti on Mi 30 Jul, 2014 16:45

» Nachträglich GEMA Zahlung erforderlich?
by beiti on Mi 30 Jul, 2014 16:37

» Sony PXW-X70 offiziell vorgestellt -- Profi-Ableger der AX100
by r.p.television on Mi 30 Jul, 2014 16:14

» Erfahrungen im Bereich Liveregie/Eventtechnik sammeln
by nordheide on Mi 30 Jul, 2014 16:07

» Music Video - Elektroschneider Dialogue (Red Epic)
by gosfoskar on Mi 30 Jul, 2014 16:04

» Technicolor CineStyle sinnlos?
by domain on Mi 30 Jul, 2014 15:59

» Biete Ginirigs DSLR Rig, Lowepro Slingshot 300AW Rucksack
by Saint.Manuel on Mi 30 Jul, 2014 15:59

» Suche: Metabones Speed Booster Nikon-BMCC
by tehaix on Mi 30 Jul, 2014 15:54

» Test: Sony PXW Z100 – professioneller 4K 10 Bit 4:2:2 XAVC Camcorder
by rush on Mi 30 Jul, 2014 15:51

» Adobe Premiere Pro - Titelkopie erstellen ohne Original zu verändern
by Matzilla on Mi 30 Jul, 2014 15:19

» Forum für Bildmischer/Liveregie
by krodelin on Mi 30 Jul, 2014 15:07

» BM Pocket Stromversorgung mit XT Powerbank
by CameraRick on Mi 30 Jul, 2014 15:07

» Preissenkung: Blackmagic Pocket Camera Bundle inkl. Optiken+Zubehör
by thorstenhary on Mi 30 Jul, 2014 14:42

» Import und XDCAM Transfer geht nicht - Datei ausgegraut
by nordheide on Mi 30 Jul, 2014 14:34

» Wer hat lust mit seiner Canon 5d mal ein Video zu drehen?
by Jensli on Mi 30 Jul, 2014 14:08


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
18. März - 1. August / Braunschweig
Kurzfilmwettbewerb "Energie tanken"
9. August / Untereisesheim bei Heilbronn
HDAV-OPEN-AIR
14-18. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
3-7. September / Berlin
ifab Filmfestival

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-"
Titel: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-"
Autor: slashCAM Administrator
vom: Mo 17 Jun, 2013 10:50  

Grundlagen: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-" vs "f-Stop" von rob - 17 Jun 2013 10:46:00
>Ob Systemkameras, Video-DSLRs, Großsensorcamcorder oder die neuen BMD Cinema Cameras: Videosysteme mit Wechseloptiken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und damit stellt sich immer öfter auch die Frage, welche Optik zu welcher Kamera passt und welcher Anwendungsfall mit welcher Optik am besten abgedeckt wird. Wir starten auf slashCAM deshalb eine Serie zum Thema "Glas"und beschäftigen uns in den ersten Kapiteln mit der Frage, was eigentlich eine Cine-Optik von einer Foto-Optik unterscheidet. Hier: „T-“ vs „f-Stop“
zum ganzen Artikel




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 8039

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Auriv 
vom: Mo 17 Jun, 2013 13:28  

Danke für den Beitrag! Ist interessant!



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 13

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: gandalfsson 
vom: Mo 17 Jun, 2013 14:23  

Hallo allerseits

Nach dem ich seit etwa zwei Jahren fast täglich bei Slashcam mich über den neusten Stand der Technik schlau mache und hier sehr viel Nützliches und Interessantes nachlesen konnte, möchte ich heute mal eine kleine, technische Frage in die Runde werfen:

Wie berechnet sich die Blende bei einem Zoomobjektiv? Oben genannte Formel passt ja wunderbar bei Festbrennweiten, doch bei Zooms?

f = ƒ / D

Eine 50 mm Festbrennweite hat bei einer Blende von 2.0 einen geöffneten Blendendurchmesser von 50 mm / 2.0 = 25 mm.

Mal angenommen wir hätten ein 24 - 70mm Zoom bei einer Blende 2.8. Dann betrüge bei 70mm der Durchmesser 25mm (70mm / 2.8), bei einer Brennweite von 24mm jedoch nur 8.6 mm.
Dann müsste sich also der Blendendurchmesser während des Zoomens verändern, was technisch bestimmt möglich ist, doch stellt sich die Frage wozu?
Bei konstantem Blendendurchmesser von 25mm (was ja nach obiger Formel für 70mm stimmen würde) bekämen wir ja eine äusserst lichtstarke Blende von 1.0 bei Brennweite 25mm.
Irgendetwas hab ich wohl übersehen...

Danke für jeden Hinweis zur Lösung dieses Rätsels!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Trust ART 
vom: Mo 17 Jun, 2013 23:07  

Hallo, bei der Berechnung der Blende wird als Durchmesser nicht der Durchmesser der Frontlinse genommen, sondern der Durchmesser des Blendenrings im Strahlengang des Objektivs! Sonst müssten ja Superweitwinkelobjektive winzige Frontlinsen haben. Das ist aber nicht so.
Bei einem Zoomobjektiv verändert sich aber der Blendendurchmesser im Verhältnis zur Rennweite. Darum haben auch "einfache" Zoomobjektive meistens keine durchgängig gleich bleibende maximale Blendenöffnung, sondern eine variable Anfangsblende. "Hochwertige" Zoomobjektive variieren tatsächlich den Blendendurchmesser beim Durchzoomen der Brennweite.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 73

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: gandalfsson 
vom: Di 18 Jun, 2013 09:06  

interessant. Dann stellt sich doch weiterhin die Frage, weshalb hochwertige Zoomobjektive den Blendendurchmesser variieren. Denn bei konstantem Blendendurchmesser könnten sie im Weitwinkel bessere Lichtwerte erzielen.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Skeptiker 
vom: Di 18 Jun, 2013 10:38  

slashCAM hat folgendes geschrieben:
Die Blendanzahl f gibt das Verhältnis von Brennweite (ƒ) zur Öffnungsweite einer Optik (D) an:

f = ƒ / D

Eine 50 mm Festbrennweite hat bei einer Blende von 2.0 einen geöffneten Blendendurchmesser von 50 mm / 2.0 = 25 mm.

gandalfsson hat folgendes geschrieben:
... Wie berechnet sich die Blende bei einem Zoomobjektiv? ...
... Dann müsste sich also der Blendendurchmesser während des Zoomens verändern, ...

Trust ART hat folgendes geschrieben:
... "Hochwertige" Zoomobjektive variieren tatsächlich den Blendendurchmesser beim Durchzoomen der Brennweite.

Wenn ich mein altes, aber 'hochwertiges', mechanisches Tamron-Zoom zur Hand nehme (80-210 / 3.8-4.0), sehe ich folgendes beim Zoomen:

Von vorne ins Objektiv geblickt (auf die Frontlinse) ändert sich der sichtbare Durchmesser der Blende - im Telebereich ist sie grösser.

Von hinten durchs Objektiv geblickt (auf die Rückseite) bleibt die Blende konstant. Etwas Anderes ist auch gar nicht möglich, denn der mechanische Blendenring ist nicht mit der Brennweite gekoppelt.

Es wird beim Zoomen also nicht die Blende (Lamellen der Iris) selbst verstellt, sondern es ändert sich ihr (Ab)Bild.

Man spricht dementsprechend bei der Definition der fotografischen Blende von Brennweite durch Eintrittspupille (= der sichtbare bzw. wirksame Blendendurchmesser, das Abbild der Blende).

http://www.elmar-baumann.de/fotografie/fragen/frage.technik.blende-und-schaerfentiefe.html

Ob das bei elektronisch geregelten Objektiven anders ist ?
Prinzipiell nicht.

Es wäre aber technisch denkbar, dass jemand ein Zoom-Objektiv mit 'konstanter' Blendenzahl (Lichtstärke) ankündigt, bei dem die Iris laufend elektronisch nachgeregelt wird - sie würde stärker geöffnet, je weiter im Telebereich.

Allerdings hätte so ein Zoomobjektiv bei voll geöffneter Blende dann KEINE konstante Lichtstärke über den Zoombereich (ausser AUTO Gain/ISO/Verschlusszeit der Kamera würden den Lichtverlust im Telebereich laufend kompensieren).
Eine Mogelpackung.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2114

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Jan 
vom: Di 18 Jun, 2013 14:33  

Genau, das wissen einige User nicht, dass an der Hinterlinse auch bei gleicher Blende mit verschiedenen Brennweiten die gleich grosse Öffnung (die vom Tele) da ist. Von vorn gesehen ist sie beim Weitwinkel kleiner als vom Tele bei gleicher Blende.

Der Lichteinfall wird davor gesteuert, um den Ausgleich von gleicher Lichtstärke und Brennweite nach den physikalischen Regeln zu gestalten.


Man könnte sagen man legt beim 70-200 f 2,8 bei Brennweite 70 mm eine kleinere Unterlegscheibe auf die grosse, die am Ende liegt, bei Einstellung 200 mm nimmt man sie wieder weg. Da die kleinere Unterlegscheibe kleiner ist, obwohl die hintere Öffnung grösser ist, kommt eben nur das Licht durch, was die kleiner Unterlegscheibe durchlässt.




VG
Jan

_________________
Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.

Bertolt Brecht




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 7771

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Kaufberatung Videokamera oder doch Fo... djburny Kamera Kaufberatung / Vergleich 11 Fr 25 Jul, 2014 09:34 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Optiken für die Panasonic GH4 kartoffelpuffer Kamera Kaufberatung / Vergleich 13 Mi 23 Jul, 2014 10:52 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Biete: 14mm Cine Lens VDSLR von Walimex klusterdegenerierung Biete 3 So 20 Jul, 2014 14:47 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Merkwürdige Blendenreihen beim Cine-L... pixelschubser2006 Kamera Zubehör: Objektive, Stative, ... 2 Do 17 Jul, 2014 16:31 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Preissenkung: Blackmagic Pocket Camer... thorstenhary Biete 5 So 13 Jul, 2014 20:16 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



neuestes Video

Aktuelles Video:
Eagles Forever -- Fanbots

Fanbots statt Fanboys -- nachdem in Asien technische Gadgets gerne noch etwas extremer sind als sonstwo, können wir uns das sogar theoretisch vorstellen. Aber wahrscheinlich ist es doch eher ein clever Werbeclip für eine Baseball-Mannschaft. Oder etwa nicht...?

neuester Artikel
 Sony PXW Z100 – professioneller 4K 10 Bit 4:2:2 XAVC Camcorder

Mit dem Sony PXW Z100 macht Sony Professional ernst in Sachen 4K in seinem XDCAM Portfolio und präsentiert mit Blick auf die Aufnahmedaten einen echten Kraftprotz: Cine 4K (4.096 x 2.160 Pixel) mit 50 oder 60p in 4:2:2 und 10 Bit Intraframe Codec sind eine starke Ansage im derzeitigen 4K Segment. Hier unser Testbericht zum 4K Sony Pro Camcorder. weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 40 User online :: 0 registrierte, 0 verborgene und 40 Gäste

Registrierte User: Niemand

Am meisten User online waren 726 am Mo 23 Apr, 2012 10:58



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.