Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  4K Kamera Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» Wave Form und Edge Monitor
by Frank B. on So 26 Feb, 2017 14:07

» Resolve umstellen von Multi- nach Single-User?
by cantsin on So 26 Feb, 2017 13:51

» gleichzeitiges trimmen mehrerer clips
by shooter108 on So 26 Feb, 2017 13:37

» VHS Kassette digitalsieren ?
by videogufi on So 26 Feb, 2017 13:10

» Kostenloser Online-Kurs zum Drohnen-Selbstbau
by slashCAM on So 26 Feb, 2017 12:48

» Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.m.
by Uwe on So 26 Feb, 2017 12:37

» Erkenntnisse einer profitablen Indie-Doku - Sriracha von Griffin Hammond
by Jalue on So 26 Feb, 2017 11:36

» Blackmagic Ursa Mini 4K EF mit Zoom-Objektiv
by Sammy D on So 26 Feb, 2017 11:33

» Tatort: Babbeldasch, ohne festes Drehbuch
by dosaris on So 26 Feb, 2017 10:38

» Sennheiser EW 112-P G3 / E-Band - Funkstrecke
by zwiebel on So 26 Feb, 2017 09:38

» Kamera Slider (X-Slider / HSK-5 von Slide Kamera) incl. Zubehör
by zwiebel on So 26 Feb, 2017 09:33

» wow... knallt die Nummer durch...
by klusterdegenerierung on So 26 Feb, 2017 08:56

» Sonys fdr-ax53 und das Vorgänger modell
by Roland Schulz on So 26 Feb, 2017 08:34

» Oscars 2017: Schweizer Kurzfilm "La femme et le TGV"
by Darth Schneider on So 26 Feb, 2017 08:19

» Viele Leaks und Gerüchte um AMDs Ryzen
by rudi on Sa 25 Feb, 2017 23:58

» AMD Ryzen - Startet Intel schon jetzt den Preiskampf?
by slashCAM on Sa 25 Feb, 2017 23:57

» Kinefinity Terra 6K - Viel RAW für wenig Geld?
by chackl on Sa 25 Feb, 2017 23:21

» Lilliput 665GL HDSDI , HDMI ,YPbPr 150Euro
by acrossthewire on Sa 25 Feb, 2017 21:50

» Verkaufe Belichtungsmesser Sekonic L-758 Cine DigitalMaster
by Nit Ram on Sa 25 Feb, 2017 19:29

» Spoon - Can I Sit Next To You
by cantsin on Sa 25 Feb, 2017 14:06

» Woher Schmetterling zum Filmdreh...?
by ZacFilm on Sa 25 Feb, 2017 13:54

» Kameragewicht erhöhen für Schwebestativ
by Rudolf Max on Sa 25 Feb, 2017 12:30

» V: Panasonic 12-60mm Objektiv (Nagelneu - Aus G80 / G81 Kit!)
by Tscheckoff on Sa 25 Feb, 2017 09:47

» V: SmallRig Nato-Handle - Top-Handle (+10cm Rail mit 1/4" Montage) TOP
by Tscheckoff on Sa 25 Feb, 2017 09:32

» AG-DOK 11-Kamera Vergleich: Amira, VariCam LT, BMD Ursa 4.6K, FS7, C300 MKI
by rush on Fr 24 Feb, 2017 21:51

» Öffentliches Fachgespräch Mindesthonorare, AG DOK
by Pianist on Fr 24 Feb, 2017 20:09

» Polaroid mal anders.....
by domain on Fr 24 Feb, 2017 19:17

» Chrosziel Fujinon MK-Zoom Kits für Sony Alphas, FS7
by slashCAM on Fr 24 Feb, 2017 17:40

» [Suche] Motiondesigner mit Schnitt- und Kameraerfahrung
by hannibalekta on Fr 24 Feb, 2017 17:26

» Festplattenlösung für Multicam-Schnitt
by dosaris on Fr 24 Feb, 2017 16:43

» Biete: Manfrotto 509 + 536 Sololegs und Tasche
by flokke on Fr 24 Feb, 2017 16:01

» Biete: Shape Hand10 Handles mit Arri Rosetten
by flokke on Fr 24 Feb, 2017 16:01

» Cinevate heavy duty Slider Atlas 30
by flokke on Fr 24 Feb, 2017 16:00

» Biete O'Connor CFF-1 Set Follow Focus
by flokke on Fr 24 Feb, 2017 16:00

» Problem bei Basic 3D Filter
by HansImUnglück on Fr 24 Feb, 2017 15:59

» warnung - die nummer knallt aber mal so richtig durch: telefonabzocke
by Benutzername on Fr 24 Feb, 2017 15:49

» Lightpanels mal anders!
by klusterdegenerierung on Fr 24 Feb, 2017 15:13

» Problem beim exportieren: Lichtstrahl ist zu sehen
by Jörg on Fr 24 Feb, 2017 14:27

» Video Assist 4K - Welche Karten?
by Frank B. on Fr 24 Feb, 2017 13:19

» 2xArri Daylight 575 Compat +2xFlickerfree HMI Ballast
by camcorder5 on Fr 24 Feb, 2017 11:13


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
28. Februar - 2. März / Graz
DIAGONALE
15-20. März /
Landshuter Kurzfilmfestival
15-22. März / Regensburg
23. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18. März / Berlin
Landesfilmfestival Berlin / Brandenburg Frühjahr 2017

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-"
Titel: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-"
Autor: slashCAM Administrator
vom: Mo 17 Jun, 2013 09:50  

Grundlagen: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-" vs "f-Stop" von rob - 17 Jun 2013 10:46:00
>Ob Systemkameras, Video-DSLRs, Großsensorcamcorder oder die neuen BMD Cinema Cameras: Videosysteme mit Wechseloptiken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und damit stellt sich immer öfter auch die Frage, welche Optik zu welcher Kamera passt und welcher Anwendungsfall mit welcher Optik am besten abgedeckt wird. Wir starten auf slashCAM deshalb eine Serie zum Thema "Glas"und beschäftigen uns in den ersten Kapiteln mit der Frage, was eigentlich eine Cine-Optik von einer Foto-Optik unterscheidet. Hier: „T-“ vs „f-Stop“
zum ganzen Artikel




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 11134

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Auriv 
vom: Mo 17 Jun, 2013 12:28  

Danke für den Beitrag! Ist interessant!



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 15

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: gandalfsson 
vom: Mo 17 Jun, 2013 13:23  

Hallo allerseits

Nach dem ich seit etwa zwei Jahren fast täglich bei Slashcam mich über den neusten Stand der Technik schlau mache und hier sehr viel Nützliches und Interessantes nachlesen konnte, möchte ich heute mal eine kleine, technische Frage in die Runde werfen:

Wie berechnet sich die Blende bei einem Zoomobjektiv? Oben genannte Formel passt ja wunderbar bei Festbrennweiten, doch bei Zooms?

f = ƒ / D

Eine 50 mm Festbrennweite hat bei einer Blende von 2.0 einen geöffneten Blendendurchmesser von 50 mm / 2.0 = 25 mm.

Mal angenommen wir hätten ein 24 - 70mm Zoom bei einer Blende 2.8. Dann betrüge bei 70mm der Durchmesser 25mm (70mm / 2.8), bei einer Brennweite von 24mm jedoch nur 8.6 mm.
Dann müsste sich also der Blendendurchmesser während des Zoomens verändern, was technisch bestimmt möglich ist, doch stellt sich die Frage wozu?
Bei konstantem Blendendurchmesser von 25mm (was ja nach obiger Formel für 70mm stimmen würde) bekämen wir ja eine äusserst lichtstarke Blende von 1.0 bei Brennweite 25mm.
Irgendetwas hab ich wohl übersehen...

Danke für jeden Hinweis zur Lösung dieses Rätsels!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Trust ART 
vom: Mo 17 Jun, 2013 22:07  

Hallo, bei der Berechnung der Blende wird als Durchmesser nicht der Durchmesser der Frontlinse genommen, sondern der Durchmesser des Blendenrings im Strahlengang des Objektivs! Sonst müssten ja Superweitwinkelobjektive winzige Frontlinsen haben. Das ist aber nicht so.
Bei einem Zoomobjektiv verändert sich aber der Blendendurchmesser im Verhältnis zur Rennweite. Darum haben auch "einfache" Zoomobjektive meistens keine durchgängig gleich bleibende maximale Blendenöffnung, sondern eine variable Anfangsblende. "Hochwertige" Zoomobjektive variieren tatsächlich den Blendendurchmesser beim Durchzoomen der Brennweite.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 96

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: gandalfsson 
vom: Di 18 Jun, 2013 08:06  

interessant. Dann stellt sich doch weiterhin die Frage, weshalb hochwertige Zoomobjektive den Blendendurchmesser variieren. Denn bei konstantem Blendendurchmesser könnten sie im Weitwinkel bessere Lichtwerte erzielen.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Skeptiker 
vom: Di 18 Jun, 2013 09:38  

slashCAM hat folgendes geschrieben:
Die Blendanzahl f gibt das Verhältnis von Brennweite (ƒ) zur Öffnungsweite einer Optik (D) an:

f = ƒ / D

Eine 50 mm Festbrennweite hat bei einer Blende von 2.0 einen geöffneten Blendendurchmesser von 50 mm / 2.0 = 25 mm.

gandalfsson hat folgendes geschrieben:
... Wie berechnet sich die Blende bei einem Zoomobjektiv? ...
... Dann müsste sich also der Blendendurchmesser während des Zoomens verändern, ...

Trust ART hat folgendes geschrieben:
... "Hochwertige" Zoomobjektive variieren tatsächlich den Blendendurchmesser beim Durchzoomen der Brennweite.

Wenn ich mein altes, aber 'hochwertiges', mechanisches Tamron-Zoom zur Hand nehme (80-210 / 3.8-4.0), sehe ich folgendes beim Zoomen:

Von vorne ins Objektiv geblickt (auf die Frontlinse) ändert sich der sichtbare Durchmesser der Blende - im Telebereich ist sie grösser.

Von hinten durchs Objektiv geblickt (auf die Rückseite) bleibt die Blende konstant. Etwas Anderes ist auch gar nicht möglich, denn der mechanische Blendenring ist nicht mit der Brennweite gekoppelt.

Es wird beim Zoomen also nicht die Blende (Lamellen der Iris) selbst verstellt, sondern es ändert sich ihr (Ab)Bild.

Man spricht dementsprechend bei der Definition der fotografischen Blende von Brennweite durch Eintrittspupille (= der sichtbare bzw. wirksame Blendendurchmesser, das Abbild der Blende).

http://www.elmar-baumann.de/fotografie/fragen/frage.technik.blende-und-schaerfentiefe.html

Ob das bei elektronisch geregelten Objektiven anders ist ?
Prinzipiell nicht.

Es wäre aber technisch denkbar, dass jemand ein Zoom-Objektiv mit 'konstanter' Blendenzahl (Lichtstärke) ankündigt, bei dem die Iris laufend elektronisch nachgeregelt wird - sie würde stärker geöffnet, je weiter im Telebereich.

Allerdings hätte so ein Zoomobjektiv bei voll geöffneter Blende dann KEINE konstante Lichtstärke über den Zoombereich (ausser AUTO Gain/ISO/Verschlusszeit der Kamera würden den Lichtverlust im Telebereich laufend kompensieren).
Eine Mogelpackung.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3765

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Jan 
vom: Di 18 Jun, 2013 13:33  

Genau, das wissen einige User nicht, dass an der Hinterlinse auch bei gleicher Blende mit verschiedenen Brennweiten die gleich grosse Öffnung (die vom Tele) da ist. Von vorn gesehen ist sie beim Weitwinkel kleiner als vom Tele bei gleicher Blende.

Der Lichteinfall wird davor gesteuert, um den Ausgleich von gleicher Lichtstärke und Brennweite nach den physikalischen Regeln zu gestalten.


Man könnte sagen man legt beim 70-200 f 2,8 bei Brennweite 70 mm eine kleinere Unterlegscheibe auf die grosse, die am Ende liegt, bei Einstellung 200 mm nimmt man sie wieder weg. Da die kleinere Unterlegscheibe kleiner ist, obwohl die hintere Öffnung grösser ist, kommt eben nur das Licht durch, was die kleiner Unterlegscheibe durchlässt.




VG
Jan

_________________
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 8730

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Kamera Slider (X-Slider / HSK-5 von S... zwiebel Biete 0 So 26 Feb, 2017 09:33 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Verkaufe Belichtungsmesser Sekonic L-... Nit Ram Biete 0 Sa 25 Feb, 2017 19:29 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Erkenntnisse einer profitablen Indie-... Nathanjo News-Kommentare 5 Sa 25 Feb, 2017 11:00 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Nostromo von Kinehawk: Modulare Stabi... slashCAM News-Kommentare 10 Do 23 Feb, 2017 16:09 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Szenen von Video direkt ansteuern fabstyle Postproduktion allgemein 2 Mi 22 Feb, 2017 17:46 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde






neuestes Video

Aktuelles Video:
Spoon - Can I Sit Next To You

Musikvideo im Super8-Look. Oder wurde es etwa tatsächlich analog gedreht? Kommt heutzutage ja gelegentlich wieder vor, aber hier sieht uE. doch manches eher nach Filter aus.

neuester Artikel
 Kinefinity Terra 6K - Viel RAW für wenig Geld?

Wir hatten kurz die Terra 6K von Kinefinity zu Besuch und haben dabei so viele Informationen zusammengetragen, dass es wieder für zwei Artikel reicht. Dieser erste Teil beschäftigt sich mit den Ausstattungsoptionen, dem RAW-Workflow und der Bildqualität. weiterlesen

 AG-DOK 11-Kamera Vergleich: Amira, VariCam LT, BMD Ursa 4.6K, FS7, C300 MKII, RED Raven u.v.a.

Die renommierte AG-DOK (Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm) hat einen aufwendigen Vergleichstest elf aktueller Kameras veröffentlicht. In möglichst praxisnahen Szenarios wurden Blackmagic Design Ursa Mini 4.6k, Panasonic VariCam LT, Arri Amira, Sony FS7, Canon C300 II, RED Raven, u.a. miteinander verglichen. weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 34 User online :: 1 registriert, 1 verborgene und 32 Gäste

Registrierte User: Auf Achse

Am meisten User online waren 1062 am Mi 06 Jan, 2016 23:32



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.