Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  Camcorder Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» Verzichtserklärung...
by justbits on Do 29 Jan, 2015 00:52

» Igus Kamera Slider + Schlitten
by RICKY on Do 29 Jan, 2015 00:45

» Cutter für Hochzeitsvideos gesucht
by klusterdegenerierung on Do 29 Jan, 2015 00:30

» hollywood will umdenken
by Benutzername on Do 29 Jan, 2015 00:15

» Magic Lantern jetzt auf der 70D !
by rush on Mi 28 Jan, 2015 23:00

» Das (gefühlte) Unwort des Jahres: Hochzeitsvideo
by Jensli on Mi 28 Jan, 2015 22:35

» Weltfrieden – 99Fire-Films
by MIIIK on Mi 28 Jan, 2015 22:20

» Vegas Projekte zu Premiere Pro exportieren
by klusterdegenerierung on Mi 28 Jan, 2015 21:48

» Panasonic hpx 250: Manueller Weißabgleich und Clipgröße einstellen - wie?
by Jan on Mi 28 Jan, 2015 21:46

» Sachtler Kamerataschen lösen Petrol Bags ab
by rush on Mi 28 Jan, 2015 21:40

» Maldrone: Malware kidnappt Parrot.AR-Drohnen
by rush on Mi 28 Jan, 2015 21:38

» MOV umwandeln ohne Qualitätsverlust
by dienstag_01 on Mi 28 Jan, 2015 21:20

» Varavon Viewfinder
by TaoTao on Mi 28 Jan, 2015 21:05

» Oculus Story Studio soll VR Filmproduktion ankurbeln
by Valentino on Mi 28 Jan, 2015 20:25

» [VERKAUFT] Olympus M.Zuiko Digital 14-42mm f/3.5-5.6 Objektiv
by TaoTao on Mi 28 Jan, 2015 20:06

» Autodesk 3Ds Max
by FilmTroll on Mi 28 Jan, 2015 19:47

» Stativanschluss
by srone on Mi 28 Jan, 2015 19:31

» To Take Heart - 99Fire-Films
by Heinrich123 on Mi 28 Jan, 2015 19:18

» Adobe Premiere Elements 13 zeigt Clips von Panasonic P2HD Kamera nicht an
by Jott on Mi 28 Jan, 2015 19:16

» Panasonic AG-DVC 30 (90 Kopfstunden) mit viel Zubehör; super IR-Aufnahme
by cidercyber on Mi 28 Jan, 2015 18:26

» Sucherbild (LCD Monitor) übertragen (Liveview?)
by CameraRick on Mi 28 Jan, 2015 17:16

» Filmvorlagen unter Premium 2015 nicht mehr edititierbar ?
by Mitch8 on Mi 28 Jan, 2015 17:12

» Rollei G1 Gimbal für GoPro 3+4
by Mitch8 on Mi 28 Jan, 2015 16:38

» automatische Fotoserien mit der GoPro möglich ?
by Mitch8 on Mi 28 Jan, 2015 16:31

» Zacuto ENG Grip Relocator
by Blackeagle123 on Mi 28 Jan, 2015 16:28

» PROAIM Hook Schulterpolster
by foxi001 on Mi 28 Jan, 2015 15:43

» Sunrise Travel Mini Jib MJ-906
by foxi001 on Mi 28 Jan, 2015 15:41

» Zacuto QR Shoulder Pad
by foxi001 on Mi 28 Jan, 2015 15:39

» Verkaufe Panasonic HPX-250E mit Zubehör aus Studio-Auflösung
by booster on Mi 28 Jan, 2015 15:33

» Merlin Steadicam
by Ganimed on Mi 28 Jan, 2015 14:43

» Sequenzeinstellungen unterschiedliches Material in Timeline 120 & 30 fp
by shellbeach on Mi 28 Jan, 2015 14:21

» Zoom Q8 -- Camcorder mit wechselbaren Mikrokapseln
by -paleface- on Mi 28 Jan, 2015 14:20

» 24p oder 25p in Abhängigkeit vom Beamer?
by Jott on Mi 28 Jan, 2015 13:43

» Kamera für Kirche mit Fersteuerung
by killertomate on Mi 28 Jan, 2015 13:28

» Velbon DV7000 Arretierung gesucht
by beiti on Mi 28 Jan, 2015 13:18

» Panasonic Lumix GH1
by aphex on Mi 28 Jan, 2015 12:32

» manfrotto 524FN Zoom Remote für Fujinon Objektive
by ConcepTV on Mi 28 Jan, 2015 12:31

» BlackMagic Cinema Camera 2.5K
by maa on Mi 28 Jan, 2015 12:29

» Kata bag VD-112 Koala 2 Soundmixer Tasche für 4 Kanal Mixer
by ConcepTV on Mi 28 Jan, 2015 12:17

» Suche Stativ
by iflybleifrei on Mi 28 Jan, 2015 11:38


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
5-15. Februar / Berlin
Berlinale
7. Februar / Henndorf am Wallersee
Klappe - great_M-Media Movie Award
7-12. Februar /
Berlinale Talents
28. Februar / Kulmbach
Kurzfilmwettbewerb "Gib mir ein Gesicht"

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-"
Titel: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-"
Autor: slashCAM Administrator
vom: Mo 17 Jun, 2013 09:50  

Grundlagen: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: "T-" vs "f-Stop" von rob - 17 Jun 2013 10:46:00
>Ob Systemkameras, Video-DSLRs, Großsensorcamcorder oder die neuen BMD Cinema Cameras: Videosysteme mit Wechseloptiken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und damit stellt sich immer öfter auch die Frage, welche Optik zu welcher Kamera passt und welcher Anwendungsfall mit welcher Optik am besten abgedeckt wird. Wir starten auf slashCAM deshalb eine Serie zum Thema "Glas"und beschäftigen uns in den ersten Kapiteln mit der Frage, was eigentlich eine Cine-Optik von einer Foto-Optik unterscheidet. Hier: „T-“ vs „f-Stop“
zum ganzen Artikel




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 8678

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Auriv 
vom: Mo 17 Jun, 2013 12:28  

Danke für den Beitrag! Ist interessant!



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 14

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: gandalfsson 
vom: Mo 17 Jun, 2013 13:23  

Hallo allerseits

Nach dem ich seit etwa zwei Jahren fast täglich bei Slashcam mich über den neusten Stand der Technik schlau mache und hier sehr viel Nützliches und Interessantes nachlesen konnte, möchte ich heute mal eine kleine, technische Frage in die Runde werfen:

Wie berechnet sich die Blende bei einem Zoomobjektiv? Oben genannte Formel passt ja wunderbar bei Festbrennweiten, doch bei Zooms?

f = ƒ / D

Eine 50 mm Festbrennweite hat bei einer Blende von 2.0 einen geöffneten Blendendurchmesser von 50 mm / 2.0 = 25 mm.

Mal angenommen wir hätten ein 24 - 70mm Zoom bei einer Blende 2.8. Dann betrüge bei 70mm der Durchmesser 25mm (70mm / 2.8), bei einer Brennweite von 24mm jedoch nur 8.6 mm.
Dann müsste sich also der Blendendurchmesser während des Zoomens verändern, was technisch bestimmt möglich ist, doch stellt sich die Frage wozu?
Bei konstantem Blendendurchmesser von 25mm (was ja nach obiger Formel für 70mm stimmen würde) bekämen wir ja eine äusserst lichtstarke Blende von 1.0 bei Brennweite 25mm.
Irgendetwas hab ich wohl übersehen...

Danke für jeden Hinweis zur Lösung dieses Rätsels!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Trust ART 
vom: Mo 17 Jun, 2013 22:07  

Hallo, bei der Berechnung der Blende wird als Durchmesser nicht der Durchmesser der Frontlinse genommen, sondern der Durchmesser des Blendenrings im Strahlengang des Objektivs! Sonst müssten ja Superweitwinkelobjektive winzige Frontlinsen haben. Das ist aber nicht so.
Bei einem Zoomobjektiv verändert sich aber der Blendendurchmesser im Verhältnis zur Rennweite. Darum haben auch "einfache" Zoomobjektive meistens keine durchgängig gleich bleibende maximale Blendenöffnung, sondern eine variable Anfangsblende. "Hochwertige" Zoomobjektive variieren tatsächlich den Blendendurchmesser beim Durchzoomen der Brennweite.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 82

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: gandalfsson 
vom: Di 18 Jun, 2013 08:06  

interessant. Dann stellt sich doch weiterhin die Frage, weshalb hochwertige Zoomobjektive den Blendendurchmesser variieren. Denn bei konstantem Blendendurchmesser könnten sie im Weitwinkel bessere Lichtwerte erzielen.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Skeptiker 
vom: Di 18 Jun, 2013 09:38  

slashCAM hat folgendes geschrieben:
Die Blendanzahl f gibt das Verhältnis von Brennweite (ƒ) zur Öffnungsweite einer Optik (D) an:

f = ƒ / D

Eine 50 mm Festbrennweite hat bei einer Blende von 2.0 einen geöffneten Blendendurchmesser von 50 mm / 2.0 = 25 mm.

gandalfsson hat folgendes geschrieben:
... Wie berechnet sich die Blende bei einem Zoomobjektiv? ...
... Dann müsste sich also der Blendendurchmesser während des Zoomens verändern, ...

Trust ART hat folgendes geschrieben:
... "Hochwertige" Zoomobjektive variieren tatsächlich den Blendendurchmesser beim Durchzoomen der Brennweite.

Wenn ich mein altes, aber 'hochwertiges', mechanisches Tamron-Zoom zur Hand nehme (80-210 / 3.8-4.0), sehe ich folgendes beim Zoomen:

Von vorne ins Objektiv geblickt (auf die Frontlinse) ändert sich der sichtbare Durchmesser der Blende - im Telebereich ist sie grösser.

Von hinten durchs Objektiv geblickt (auf die Rückseite) bleibt die Blende konstant. Etwas Anderes ist auch gar nicht möglich, denn der mechanische Blendenring ist nicht mit der Brennweite gekoppelt.

Es wird beim Zoomen also nicht die Blende (Lamellen der Iris) selbst verstellt, sondern es ändert sich ihr (Ab)Bild.

Man spricht dementsprechend bei der Definition der fotografischen Blende von Brennweite durch Eintrittspupille (= der sichtbare bzw. wirksame Blendendurchmesser, das Abbild der Blende).

http://www.elmar-baumann.de/fotografie/fragen/frage.technik.blende-und-schaerfentiefe.html

Ob das bei elektronisch geregelten Objektiven anders ist ?
Prinzipiell nicht.

Es wäre aber technisch denkbar, dass jemand ein Zoom-Objektiv mit 'konstanter' Blendenzahl (Lichtstärke) ankündigt, bei dem die Iris laufend elektronisch nachgeregelt wird - sie würde stärker geöffnet, je weiter im Telebereich.

Allerdings hätte so ein Zoomobjektiv bei voll geöffneter Blende dann KEINE konstante Lichtstärke über den Zoombereich (ausser AUTO Gain/ISO/Verschlusszeit der Kamera würden den Lichtverlust im Telebereich laufend kompensieren).
Eine Mogelpackung.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2773

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier:
Autor: Jan 
vom: Di 18 Jun, 2013 13:33  

Genau, das wissen einige User nicht, dass an der Hinterlinse auch bei gleicher Blende mit verschiedenen Brennweiten die gleich grosse Öffnung (die vom Tele) da ist. Von vorn gesehen ist sie beim Weitwinkel kleiner als vom Tele bei gleicher Blende.

Der Lichteinfall wird davor gesteuert, um den Ausgleich von gleicher Lichtstärke und Brennweite nach den physikalischen Regeln zu gestalten.


Man könnte sagen man legt beim 70-200 f 2,8 bei Brennweite 70 mm eine kleinere Unterlegscheibe auf die grosse, die am Ende liegt, bei Einstellung 200 mm nimmt man sie wieder weg. Da die kleinere Unterlegscheibe kleiner ist, obwohl die hintere Öffnung grösser ist, kommt eben nur das Licht durch, was die kleiner Unterlegscheibe durchlässt.




VG
Jan

_________________
Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.

Bertolt Brecht




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 8064

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Kommentare > Artikel-Fragen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Grundlagen: Rigkomponenten: Hier: Bas... slashCAM Artikel-Fragen 0 Do 15 Jan, 2015 09:40 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Samyang stellt Fullframe Cine-Objekti... slashCAM News-Kommentare 44 Mi 14 Jan, 2015 14:30 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
70er Jahre Kinoproduktion - Optiken ruessel Off-Topic 0 Di 13 Jan, 2015 13:39 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Hat hier jemand noch nen alten Ross S... acrossthewire Postproduktion allgemein 0 Fr 09 Jan, 2015 02:19 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Gibt es hier jemand der eine Canon 70... klusterdegenerierung Gemischt 3 Mi 07 Jan, 2015 10:21 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



neuestes Video

Aktuelles Video:
Cinematics

Eine animierte Reise durch die Filmgeschichte - und auch die Soundspur reist mit.

neuester Artikel
 Samyang VDSLR II-Objektive an Blackmagic Pocket inkl. Speed Booster und Sony A7S

Anzeige-FP-vertikalIn diesem Workshop wollen wir uns mit den neuen Samyang Fullframe VDSLR II Objektiven beschäftigen und dies mit zwei praxisrelevanten Kamerakombinationen. Für einen Fullframe-Eindruck haben wir die Sony A7S am Start – für eine Cropvariante die Blackmagic Pocket Cinema Camera mit dem Metabones Speed Booster. Wir werfen dabei auch einen Blick auf die Handhabung im Rig-Setup und stellen die Brennweiten von 14-135mm sowohl an der Sony A7S als auch an der BMD Pocket vor. weiterlesen

 Apple iMac 5K Retina und 4K Video - Teil 2

Im zweiten Teil unseres iMac 5K Tests wollen wir ein Paar Praxiserfahrungen bei Arbeiten mit 4K Material weiterreichen, Vor- und Nachteile unterschiedlicher Auflösungen des 5K-Displays diskutieren sowie unser abschließendes Fazit zum 5K iMac von Apple vorstellen.
weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 58 User online :: 2 registrierte, 0 verborgene und 56 Gäste

Registrierte User: cybr, dienstag_01

Am meisten User online waren 726 am Mo 23 Apr, 2012 09:58



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.