Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  Camcorder Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» Sennheiser, Sony oder Shure, welche funkstrecke?
by Charlinsky on Sa 01 Nov, 2014 02:02

» Benötige Hilfe - Laser Schrift
by spider01 on Sa 01 Nov, 2014 01:41

» neues Timecode-Tool im Crowdfunding
by WoWu on Fr 31 Okt, 2014 23:39

» 3D Render Methoden
by CameraRick on Fr 31 Okt, 2014 23:37

» Greenscreen und der blöde Spill :-)
by CameraRick on Fr 31 Okt, 2014 23:32

» Kurznews: Youtube nun auch mit 60fps
by nachtaktiv on Fr 31 Okt, 2014 22:38

» steadicam für bmpcc gesucht ( beratung )
by Scherbi on Fr 31 Okt, 2014 22:08

» Videonale 2014, Kurzfilmabend
by erwinvideo on Fr 31 Okt, 2014 21:26

» automatische Fotoserien mit der GoPro möglich ?
by ralfkoeln on Fr 31 Okt, 2014 21:13

» Fehler 0x80070057 beim speichern einer cd
by Alf_300 on Fr 31 Okt, 2014 21:04

» Test: Nikon D750 - Nikons beste Fullframe Video-DSLR bisher?
by videominstrel on Fr 31 Okt, 2014 21:01

» Kleines Sci-Fi- / Fan-Film-Projekt (Destiny)
by ennui on Fr 31 Okt, 2014 20:34

» Alternative zu Lightworks gesucht
by jk86 on Fr 31 Okt, 2014 20:22

» Umstieg auf HD und die Probleme gehen los
by StanleyK2 on Fr 31 Okt, 2014 20:21

» Wer kann helfen?? Suche V-Lock Platte V-Mount Anschlusplatte
by rush on Fr 31 Okt, 2014 18:52

» Teleskop-Arm auch für Salzwasser geeignet ?
by vobe49 on Fr 31 Okt, 2014 18:04

» Colorista II matching 550D und XF100
by Wurzelkaries on Fr 31 Okt, 2014 17:49

» Grading Breakdown eines Werbespots für L'Oréal
by Paralkar on Fr 31 Okt, 2014 17:26

» Canon XL-2 im absolut NEUWERTIGEN Zustand!!!
by Gizmoking9550 on Fr 31 Okt, 2014 16:45

» Canon XL2 vs Sony HD Camcorder
by Gizmoking9550 on Fr 31 Okt, 2014 16:41

» Sony AS 100 oder Gopro Hero 4 be
by Jörg on Fr 31 Okt, 2014 16:32

» Kurznews: DaVinci Resolve 11.1.1 Update
by slashCAM on Fr 31 Okt, 2014 16:01

» Camcorder für schnelle Bewegungen und wenig Licht
by Schroeder1024 on Fr 31 Okt, 2014 15:20

» Kein Ton bei Pinnacle 14 am PC
by WerDa on Fr 31 Okt, 2014 14:51

» Live view mit sony alpha6000 und macbook pro
by Spacecee on Fr 31 Okt, 2014 14:33

» Panasonic GH4 Video-Konfigurationsguide
by klusterdegenerierung on Fr 31 Okt, 2014 14:28

» 50p Video für Youtube fit machen? ---> GELÖST!!!
by dienstag_01 on Fr 31 Okt, 2014 14:25

» Sachtler Video 18P Vertikalbremse defekt
by soan on Fr 31 Okt, 2014 14:18

» Helligkeitsunterschiede auf verschiedenen Endgeräten
by carstenkurz on Fr 31 Okt, 2014 14:07

» Kurznews: Sony A7s Firmware 1.10 Update
by slashCAM on Fr 31 Okt, 2014 13:58

» Jetzt geht’s los: Mehr AMD R9 290X Karten mit 8GB
by Tiefflieger on Fr 31 Okt, 2014 12:47

» Kurznews: Tipps zum Aufbau eines 5.1 Audio Videoschnittplatzes
by slashCAM on Fr 31 Okt, 2014 12:41

» SIGMA 18-35 mm, 1,8 DC HSM EF-Mount, neu, fast unbenutzt
by pepihasenfuss on Fr 31 Okt, 2014 12:33

» Blackmagic Cinema Camera Handles, EUR 100
by pepihasenfuss on Fr 31 Okt, 2014 12:20

» 6SecondScare: 6s-Horrorfilm Wettbewerb mit Quentin Tarantino als Juror
by dirkus on Fr 31 Okt, 2014 12:15

» (verkauft) SONY BC-U2 Adaptor/Charger, 2 Akkus, BMPC Adapter
by pepihasenfuss on Fr 31 Okt, 2014 12:14

» PremierePro CC - Vorschau Monitor Shortcut für Übertragung aktivieren?
by Rubens on Fr 31 Okt, 2014 10:44

» Ricoh Theta M15 -- jetzt auch mit 360° Videos
by sgywalka on Fr 31 Okt, 2014 10:38

» unser Blackmagic 4k Cinematic Showreel
by RUKfilms on Fr 31 Okt, 2014 07:37

» Suche guten DVD-Player - Empfehlungen willkommen!!
by Skeptiker on Fr 31 Okt, 2014 00:47


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
1. Oktober - 28. Februar / Kulmbach
Kurzfilmwettbewerb "Gib mir ein Gesicht"
3. Oktober - 6. November / Venedig
9. Internationaler Arte Laguna Preis - Einsendeschluss 6. November 2014
25. Oktober - 23. November / Dinslaken
1. Niederrheinischer Nachwuchsfilmwettbewerb „Junior-Cup 2014"
27. Oktober - 2. November / Leipzig
DOK Leipzig – Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm

Foren-Übersicht > Am Rande > Fernsehen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Titel: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: dietermania1 
vom: Sa 02 Feb, 2013 14:50  

Hallo Leute,

ich weiß, es passt nicht ganz hier rein aber ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit im Bereich Digital Film Making am SAE-Institute in Berlin.

Mein Thema: "Neuorientierung des Mediums Fernsehen"

Dauer der Umfrage: 3-5 Minuten

Ich würde mich über Eure Teilnahme sehr freuen.

hier der Umfragelink:

http://www.q-set.de/q-set.php?sCode=YKHXZGNYPYKE

Vielen Dank schon jetzt an alle Teilnehmer

best
Felix




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 10

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: junimond 
vom: So 03 Feb, 2013 21:37  

done :) Viel Glück mit der Bachelor Arbeit!



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 15

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: mediadesign 
vom: So 03 Feb, 2013 21:59  

fertig. Und da sich meine Masterarbeit mit ähnlichem Konsens auseinandersetzt, kannst du vielleicht auch hier mal deinen Senf zugeben? http://forum.slashcam.de/filmauswahl-dokumentarfilme-fur-master-arbeit-wer-hat-ideen-vt105070.html



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 614

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Debonnaire 
vom: Mo 04 Feb, 2013 11:26  

Erledigt. Good luck! :-)
_________________
Debonnaire
impact[at]au.inside.net




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2570

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Pianist 
vom: Mo 04 Feb, 2013 11:27  

Übrigens - kleiner Schönheitsfehler: Alter und Geschlecht fragt man üblicherweise ganz zum Schluss ab und nicht gleich am Anfang... :-)

Matthias

_________________
Ich schreibe hier nur aus Spaß. Meistens jedenfalls. Manchmal auch nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3765

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: mediadesign 
vom: Mo 04 Feb, 2013 11:34  

Pianist hat folgendes geschrieben:
Übrigens - kleiner Schönheitsfehler: Alter und Geschlecht fragt man üblicherweise ganz zum Schluss ab und nicht gleich am Anfang... :-)

Matthias


aus welchem Grund?




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 614

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Pianist 
vom: Mo 04 Feb, 2013 11:39  

Ist einfach üblich und wird auch so gelehrt. Erst die Sachfragen, zum Schluss die persönlichen Fragen. Das erhöht nachgewiesenermaßen auch die Antwortbereitschaft. Ganz schlecht wäre es übrigens, zuerst nach dem Haushaltsnettoeinkommen zu fragen, aber das hat er ja auch nicht gemacht.

Bei der Umfrage hätte ich übrigens noch eine Frage zum Bildungsniveau eingebaut, fällt mir gerade so ein.

Matthias

_________________
Ich schreibe hier nur aus Spaß. Meistens jedenfalls. Manchmal auch nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3765

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: wolfgang 
vom: Mo 04 Feb, 2013 11:47  

Habe den Fragebogen gemacht, finde abe dass er eine zu stark vordeterminierte Richtung hat.

Beispiel: es wird nicht mal die Möglichkeit erfasst, dass man sich interessante Sendungen auch AUFZEICHNEN kann - und damit die Begrenzungen der Sendezeit ebenfalls umgehen kann. Das ist nicht nur ein Vorteil der Video on Demand Dienste.

_________________
Lieben Gruß,
Wolfgang
www.videotreffpunkt.com




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3299

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Pianist 
vom: Mo 04 Feb, 2013 11:53  

Ja, man kann prinzipiell jede Umfrage zerpflücken, die nicht von demoskopischen Vollprofis erstellt wurde, aber die vorliegende Umfrage war nicht mal so schlecht, also methodisch durchaus in Ordnung. Ist ja nur eine Bachelorarbeit.

Matthias

_________________
Ich schreibe hier nur aus Spaß. Meistens jedenfalls. Manchmal auch nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3765

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Kameramensch 
vom: Mo 04 Feb, 2013 11:59  

Pianist hat folgendes geschrieben:
Ja, man kann prinzipiell jede Umfrage zerpflücken, die nicht von demoskopischen Vollprofis erstellt wurde, aber die vorliegende Umfrage war nicht mal so schlecht, also methodisch durchaus in Ordnung. Ist ja nur eine Bachelorarbeit.

Matthias


Korrekt. Und selbst "Vollprofis" schaffen das nicht. Man findet oft einen "Haken".

Allerdings hätte ich die Bildungskomponente spannend gefunden. Bei der Masterarbeit vielleicht. Viel Erfolg bei der BA-Arbeit.

Offtopic:
Bitte erinnere dich daran, wenn ich den Fragebogen für meine Dissertation hier einstelle, in dem es darum geht, was Leute in Berlin an Privathochschulen treibt. :)

Viele Grüße.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 461

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: wolfgang 
vom: Mo 04 Feb, 2013 13:55  

Es geht nicht ums zerpflücken für sich. Aber wenn ich beim Ausfüllen des Bogens bei mir das große Fragezeichen auftauchen sehe, dass mich der Fragebogen in eine Richtung lenkt, die ich für mich selbts bereits durch eine simple PVR-Funktion gelöst habe, und eigentlich davon ausgeht dass dies bei Video on Demand der alleinige Vorteil ist, dann ist das halt ein klares bias des Fragebogens. Egal, obs eine Diss oder eine Bachelor Arbeit ist.
_________________
Lieben Gruß,
Wolfgang
www.videotreffpunkt.com




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3299

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Blackeagle123 
vom: Mo 04 Feb, 2013 15:41  

Ebenfalls teilgenommen und wünsche ebenfalls viel Erfolg. Bin gespannt auf die Auswertung, vielleicht bekommen wir hier ganz offiziell eine Stellungnahme nach Auswertung der Tests!



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3892

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Kameramensch 
vom: Do 07 Feb, 2013 11:24  

wolfgang hat folgendes geschrieben:
Es geht nicht ums zerpflücken für sich. Aber wenn ich beim Ausfüllen des Bogens bei mir das große Fragezeichen auftauchen sehe, dass mich der Fragebogen in eine Richtung lenkt, die ich für mich selbts bereits durch eine simple PVR-Funktion gelöst habe, und eigentlich davon ausgeht dass dies bei Video on Demand der alleinige Vorteil ist, dann ist das halt ein klares bias des Fragebogens. Egal, obs eine Diss oder eine Bachelor Arbeit ist.


Ja, der Fragebogen hat Schwächen.
Aber:

BA-Arbeit = 30 Seiten
Dissertation = mind. 150 Seiten (zumindest bei uns in der Promotionsordnung)
Da kann man sich, will man gründlich und korrekt arbeiten, nur auf einen kleinen Teil mit "richtungsweisenden" Fragen beschränken. Bei BA-Arbeiten geht es darum, zu zeigen, dass man das Grundgerüst an Methoden drauf hat. Wenn der Schwerpunkt der Ausbildung allerdings die Methodenlehre zur Erstellung eines Fragebogens war, dann hat sollte der Bogen vielleicht nochmal überarbeitet werden. ;)

Da muss man eben alles in eine Richtung lenken. Und das SAE-Institue ist nicht die Sozialwissenschaftliche Fakultät der HU-Berlin, wo das Grundstudium / Bachelor zu einem Großteil nur aus Methoden und Empirie (Max Weber lässt grüßen) besteht (und man hinterher angeblich immer noch alles falsch macht) . ;)




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 461

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: sgywalka 
vom: Do 07 Feb, 2013 11:52  

VIEL GLÜCK!


I N H A L T......


Das ist das einzige, schnurx egal ob ich den auf einer
Holoaugmentivbio-implantat-linse glotze oder
auf simplen Tv am Sat.

OHNE INHALT = BYBY = NIE MEHR ZURÜCK.

Und dann geht ein unendlich kreativert Prozess los und wir
werden tolles buntes leises halt alles sehen...

Versuch ausserdem aus dem etwas antiquirten MUSTER
MARKETINGTECHNISCHER Sichtweise zu kommen.

DER MENSCH IST KEIN IKEA-KASTEL MIT NUR 8 SCHUBLADEN

( den Beruf habe ich nach 3tem Abschluss noch dazu weil es mich
interessiert hat welche VOLLPFOSTEN ständig das falsche Auto, Essen,
Film, Kleidung,Smartphone etz schon wissen..nur nie nix für mich...
kann auch der Fluch des kreativen, erfindenden Geistes sein...)

ICH WILL STORIES
ICH WILL DOKUS
ICH WILL ECHTE FILME


was ich net brauch is wachkomatöses ala Stefan Rab und co.

dazu ist unser wertvolles LEBEN zu KURZ.

VIEL ERFOLG PACK ES AN UND SEI EIN TEIL DIESER KRAFT
DIE NEUES GEBÄHRT....

LG

_________________
nogo




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 642

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: wolfgang 
vom: Do 07 Feb, 2013 14:11  

Kameramensch hat folgendes geschrieben:
BA-Arbeit = 30 Seiten
Dissertation = mind. 150 Seiten (zumindest bei uns in der Promotionsordnung)
Da kann man sich, will man gründlich und korrekt arbeiten, nur auf einen kleinen Teil mit "richtungsweisenden" Fragen beschränken. Bei BA-Arbeiten geht es darum, zu zeigen, dass man das Grundgerüst an Methoden drauf hat. Wenn der Schwerpunkt der Ausbildung allerdings die Methodenlehre zur Erstellung eines Fragebogens war, dann hat sollte der Bogen vielleicht nochmal überarbeitet werden. ;)


Die Dissertation hat in allen westlichen Universitäten einen ganz anderen Anspruch: nämlich den der wissenschaftlichen Neuheit. Und das läßt sich nicht an Seiten messen. Eine Diss in Mathematik kann eine Seite sein, wenn diese Seite einen neuen Beweis beinhaltet, den es bisher im Theoriegebäude der Mathematiker nicht gab.

Eine Diplomarbeit oder ein BA muss den Anspruch der wissenschaftlichen Neuheit nicht genügen. Sie muss primär zeigen, dass der Studierende in der Lage ist, ein vorgegebenes Gebiet systematisch und im Rahmen vereinbarter Ziele abzuarbeiten.

Fragestellungen, die das Ergebnis (mit) vorbestimmen, würde ich als zumindest fraglich interpretieren. Auch wenn ich genau weiß, dass wir immer mit Versuchanodnungen/Fragestellungen in das zu messende System eingreifen. Aber abgesehen von diesen erkenntnistheoretischen Begrenzungen kann man halt schwächere oder stärkere Einschränkungen setzen. Und das ist bei dem oben genannten Punkt halt der Fall.

Aber das zu beurteilen, muss eh der Betreuer der Arbeit vornehmen. Wenn das ein braver durchschnittlicher Assistent ist, dann ist ihm das eher egal... nur notwendig wars nicht.

_________________
Lieben Gruß,
Wolfgang
www.videotreffpunkt.com




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3299

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Bachelorarbeit über das Thema: Neuorientierung des Mediums Fernsehen
Autor: Kameramensch 
vom: Do 07 Feb, 2013 14:32  

Ja, da stimme ich dir zu, habe ja selbst vor eine Dissertation zu schreiben. Es ging mir lediglich darum, allein einen Quantitativen Unterschied aufzuzeigen. Auf 30 Seiten kann man so ein Thema ausführlich nicht behandeln und deshalb ist der "richtungsweisende" Fragebogen zwar alles andere als optimal aber ok.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 461

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Am Rande > Fernsehen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Akt. SPIELEVERFILMUNGEN: Flimmern die... Klose Fernsehen 7 Mi 29 Okt, 2014 06:37 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Filmschnitt für Fernsehen DieFilmemacher Postproduktion allgemein 2 Mi 22 Okt, 2014 13:51 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
TeleZoom für 600D gesucht (scharf, sc... SurfPott Canon EOS 5D Mark II/ Mark III - 6/7D - 50/60/70D - 550/600/650/700/100D 8 Mo 13 Okt, 2014 19:08 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
kurzgeschichte - thema - die nacht am... Mamok Einsteigerfragen 3 Fr 10 Okt, 2014 16:31 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Webinar über RED Achim Dunker RED EPIC/Scarlet-X/Dragon 3 Mi 01 Okt, 2014 19:56 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



neuestes Video

Aktuelles Video:
The Hobbit: The Desolation of Smaug B-ROLL

Was Schauspielern heutzutage abverlangt wird, illustriert dieser kurze B-Roll Take -- Benedict Cumberbatch mimt beim Performance Capturing den Drachen Smaug, mit viel Einlebungsvermögen. Andererseits war es vielleicht auch kein Spaß, tagelang im Drachenkostüm am Set zu rumzustehen.

neuester Artikel
 ALLEX S Slider Stativ Kit von Libec

Anzeige-FP-vertikalNach dem letzten Gimbal Workshop auf slashCAM folgt nun die Vorstellung des ALLEX S Slider-Stativ-Systems des japanischen Herstellers Libec. Das ALLEX S Slider Stativ-System ist das einzige uns bekannte Slidersystem, das sich mit einer 75mm Halbkugel schnell auf ein Stativ mit 75er Halbschale montieren und leveln lässt und auch noch eine separate Fluid-Kopf-Montage zulässt. Das Kit mit 80cm Slider, robustem Stativ, Fluid-Kopf und Transportaschen kostet 799,- Euro (netto).
weiterlesen

 Nikon D750 - Nikons beste Fullframe Video-DSLR bisher?

Mit der Nikon D750 stellt Nikon eine Fullframe Video-DSLR vor, die bislang die meisten Videofunktionen aller Nikon-DSLRs in sich vereinigt. Hierzu zählen u.a. : Klappdisplay, Flaches Bildprofil, Zebra, Power-Iris, Live-Audio-Pegel, individuelles Videomenü, cleanes HDMI-Out. Wie gut ist die neue Nikon D750 in Sachen Video (Inkl. Videovergleich zur GH4 und Nikon D810 …)
weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 36 User online :: 2 registrierte, 0 verborgene und 34 Gäste

Registrierte User: CameraRick, David Melodia

Am meisten User online waren 726 am Mo 23 Apr, 2012 09:58



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.