Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  4K Kamera Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» keine 10-Bit-Darstellung bei Apple - trotz FirePro
by WoWu on Sa 27 Aug, 2016 22:24

» Berliner Tableau
by thsbln on Sa 27 Aug, 2016 22:09

» DCP bei 1080p-Quelle
by thsbln on Sa 27 Aug, 2016 22:04

» Schöne Gerüchte zur Panasonic GH5
by Olaf Kringel on Sa 27 Aug, 2016 22:04

» 240fps mit Shogun an FS700!!!!!
by klusterdegenerierung on Sa 27 Aug, 2016 22:03

» Macht H265 für Ottonormal Kunde Sinn?
by uniquedition on Sa 27 Aug, 2016 21:39

» Neuwertige Canon XA30 zu verkaufen
by zlois on Sa 27 Aug, 2016 21:25

» Canon stellt EOS 5D Mark IV mit 4K Motion JPEG Recording vor
by rush on Sa 27 Aug, 2016 21:13

» ARRI AMIRA – DOK Referenzdesign?
by iasi on Sa 27 Aug, 2016 21:02

» Ton normal in Premiere Pro-Sequenzfenster, bei Export jedoch übersteuert
by Mru on Sa 27 Aug, 2016 20:29

» DJI Osmo+: Handheld 4K Gimbal Kamera mit 7x Zoom
by handiro on Sa 27 Aug, 2016 19:49

» V: Panaosnic GH4R (TOP Zustand!) - Ohne Zeitlimit und mit V-LOG (!)
by Tscheckoff on Sa 27 Aug, 2016 19:38

» FCPX Lichter & Tiefen zurückholen z.B. a la Lightroom
by rainermann on Sa 27 Aug, 2016 18:17

» Preset erstellen in FCP
by R S K on Sa 27 Aug, 2016 18:01

» Importieren von zusammenhängenden <2GB Dateien?
by Jott on Sa 27 Aug, 2016 17:40

» Deutsches Final Cut Pro X 10.2 Trainings-Bundle!
by R S K on Sa 27 Aug, 2016 17:28

» FullHD Profi-Camcorder von Sony - HXR-NX5R
by boxvalue on Sa 27 Aug, 2016 17:13

» FCPX mit neuer Lizenz bestücken?
by R S K on Sa 27 Aug, 2016 17:08

» FCP X Tour auf der IBC
by R S K on Sa 27 Aug, 2016 17:00

» Drones für Anfänger?
by thsbln on Sa 27 Aug, 2016 16:53

» Tool für schnelles Batchkonvertieren und Kürzen von Dateien gesucht
by klusterdegenerierung on Sa 27 Aug, 2016 16:12

» Praktikum, oder wie ?
by pixelschubser2006 on Sa 27 Aug, 2016 15:50

» Manfrotto 504 HD Videoneiger Stativkopf
by ron ron on Sa 27 Aug, 2016 15:45

» Farbrätsel !
by WoWu on Sa 27 Aug, 2016 15:32

» PluralEyes 2.0.9forPremierePro&El Capitan-Projekt öffnen nicht möglich
by JanHe on Sa 27 Aug, 2016 13:58

» Verkaufe FS700, Odyssey 7Q inkl. RAW und Zubehör und Tilta BS-T03
by elchdeluxe on Sa 27 Aug, 2016 10:31

» Magix Video deluxe Update mit mehr 360° Fähigkeiten, Lookabgleich
by slashCAM on Sa 27 Aug, 2016 10:15

» Sony FS5 Raw Update - 120 FPS mit Shogun möglich ??
by wolfgang on Sa 27 Aug, 2016 07:56

» Equipment-Verleih Software Empfehlungen ?
by j.t.jefferson on Sa 27 Aug, 2016 01:03

» Videoqualität EOS6D
by sgywalka is back on Sa 27 Aug, 2016 00:52

» Die 100 besten Filme seit dem Jahr 2000
by klusterdegenerierung on Fr 26 Aug, 2016 22:24

» [Suche] Gebrauchte Sony PXW-FS7K optional mit Zubehör
by rainermann on Fr 26 Aug, 2016 22:08

» ++Verkaufe++ Blackmagic URSA Viewfinder
by panalone on Fr 26 Aug, 2016 21:36

» Canon stellt neues EF 24-105mm 1:4L IS II USM Zoom vor
by Tscheckoff on Fr 26 Aug, 2016 20:43

» Adobe premiere Elements 7.0 - Effekt verschiebt sich!
by dienstag_01 on Fr 26 Aug, 2016 16:52

» (B) Manfrotto 546b & MVH 502A Kopf mit Tasche
by Charlinsky on Fr 26 Aug, 2016 14:46

» DJ Shadow ft. Run The Jewels - Nobody Speak
by klusterdegenerierung on Fr 26 Aug, 2016 14:14

» Sony FS7: idealer Adapter für Canon EF ?
by wolfgang on Fr 26 Aug, 2016 13:39

» Zeitraffer über 14 Tage
by Bildstabilisator on Fr 26 Aug, 2016 13:16

» Fujifilm X-A3 mit Touchbedienung und FullHD 24/60p
by slashCAM on Fr 26 Aug, 2016 13:05


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
2. September / Hamm
Hammer Kurzfilmnacht #4
9-11. September / Zollbrücke/Oderaue
OderKurz-Filmspektakel
14-18. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
21-25. September / Villach
K3 Film Festival

Foren-Übersicht > Video DSLR & Großsensor-Kameras > Blackmagic Cinema / Production Camera 4K/URSA (Mini) uä.
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Titel: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: slashCAM Administrator
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:10  



Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 10580

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: der_typ 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:24  

der preis stimmt, der objektivanschluss dann auch, es spricht immer weniger gegen diese kamera



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 171

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: molbin 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:30  

SLOMO!
Ab dann bin ich auch der Meinung, dass nichts mehr gegen eine Anschaffung spricht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 13

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: sgywalka 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:32  

SUPA!

Danke Rudi.

Kann mein Las-Vegas-Poker-Schweiss trocknen...
Wenn die Dinger dann mit der Post mal ankommen, die
Metabones drauf und Linsen, Linsen...Linsen.

So wieder in den Schaolin-Modus...

"... Meister...?"
"..Ja mein Schüler.."
"...In den Nachrichten berichten sie, dass ein Frachter aus
Australien von einem Ufo versenkt wurde.."

.....

"...Meister..????"

_________________
nogo




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 762

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: le.sas 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:37  

Da kaum einer mit ner dslr richtig umgehen kann, bin ich gespannt wie das alle mit dieser Kamera machen wollen, die einen enorm hohen Aufwand in der Post erfordert.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1645

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: iasi 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:39  

der_typ hat folgendes geschrieben:
der preis stimmt, der objektivanschluss dann auch, es spricht immer weniger gegen diese kamera

wie? der Micro Four Third objektivanschluss? da gibt es doch fast nur miese linsen, die von der kamera schön gerechnet werden. und das kann die BMD-cam ja nun leider nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: mella 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:45  

Aufregend, aufregend.

@le.sas: Ich würde die Kamera hauptsächlich in 10 Bit ProRes/DNxHD fahren. Da dürfte sie wohl kaum komplizierter sein, als eine normale Kamera, nur eben mit mehr Dynamik. Für den Preis gibt es weit und breit nix vergleichbares.

@iasi: Dann nimmt halt Canon Glas + Speedbosster, wenn du denkst MFT-Glas ist schöngerechnete Scheisse ;)
Ich denke/hoffe, weil der der BMC Sensor etwas kleiner als MFT ist, bekommt man auch bei miesen Linsen ein besseres, wenn auch engeres Bild, weil ja der problematische Randbereich fehlt.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 103

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: le.sas 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:53  

? Klar, für den Preis gibts sogar weitaus besseres, guck mal in die Sony Richtung.
Da hast du auch ne Kamera mit der du drehen kannst und kein Iphone mit Objektiv vorne dran.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1645

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: DeeZiD 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:54  

mella hat folgendes geschrieben:

@iasi: Dann nimmt halt Canon Glas + Speedbosster, wenn du denkst MFT-Glas ist schöngerechnete Scheisse ;)


Oder ein paar schöne (wenn auch teure) Olympus Linsen *sabber*




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 337

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: DeeZiD 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:03  

le.sas hat folgendes geschrieben:
? Klar, für den Preis gibts sogar weitaus besseres, guck mal in die Sony Richtung.
Da hast du auch ne Kamera mit der du drehen kannst und kein Iphone mit Objektiv vorne dran.


Und das mit dieser Bildqualität? Etwa nicht?

Setzen, 6! :P




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 337

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: mannamanna 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:06  

DeeZiD hat folgendes geschrieben:
le.sas hat folgendes geschrieben:
? Klar, für den Preis gibts sogar weitaus besseres, guck mal in die Sony Richtung.
Da hast du auch ne Kamera mit der du drehen kannst und kein Iphone mit Objektiv vorne dran.


Und das mit dieser Bildqualität? Etwa nicht?

Setzen, 6! :P


@DeeZid: le.sas einfach ignorieren, der trollt doch nur - und loopt übellaunig

mannama




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 408

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: iasi 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:17  

DeeZiD hat folgendes geschrieben:
mella hat folgendes geschrieben:

@iasi: Dann nimmt halt Canon Glas + Speedbosster, wenn du denkst MFT-Glas ist schöngerechnete Scheisse ;)


Oder ein paar schöne (wenn auch teure) Olympus Linsen *sabber*


welche?
das 12/f2 mit seinen garstigen distortions?
da ist ja selbst das tokina 11-16 besser.

auch ein Panasonic Leica DG Summilux 25mm f/1.4 ASPH muss kameraintern korregiert werden, will man brauchbare ergebnisse ... da gibt es bessere linsen für den canon-anschluss
für eine RAW-kamera ist so etwas jedenfalls nichts - da muss man dann in der post aufwändig gegensteuern.

der größenvorteil der MFT-objektive spielt an einer BMD-cam ja nun wirklich keine rolle ...




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: iasi 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:24  

mella hat folgendes geschrieben:

Ich denke/hoffe, weil der der BMC Sensor etwas kleiner als MFT ist, bekommt man auch bei miesen Linsen ein besseres, wenn auch engeres Bild, weil ja der problematische Randbereich fehlt.


leider verhält es sich bei den meisten MTF-linsen so, wie z.B. beim samyang 14/2.8: da wird alles sehr ungleichmäßig verzerrt und eine korrektur ist sehr schwierig.
nicht umsonst sind canon L oder zeiss objektive teurer - sie sind diesbezüglich eben weit besser korregiert.
bei den MFT-kameras sind die hersteller ganz bewußt den weg der kamerainternen korrekturen gegangen - entsprechend sind die meisten linsen auch konstruiert.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: marwie 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:32  

Na scharf sind die MFT Objektive und Verzeichnung etc. lässt sich korrigieren (mit 2.5k sollte man dazu auch genügend Auflösungsreserve haben).
Zu dem Preis ist die Kamera jedenfalls unschlagbar, man muss halt gewisse Kompromisse eingehen.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1105

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: ArnAuge 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:34  

iasi hat folgendes geschrieben:

bei den MFT-kameras sind die hersteller ganz bewußt den weg der kamerainternen korrekturen gegangen - entsprechend sind die meisten linsen auch konstruiert.


Das muss ich jetzt mal technisch hinterfragen: Da müsste ja jede Optik der Kamera sozusagen ein individuelles Fehlerprofil übermitteln. Denn woher soll die Kamera wissen, welche der am Sensor eintretenden Lichtstrahlen vorher von der Optik verzerrt wurden?




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 474

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: marwie 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:42  

ArnAuge hat folgendes geschrieben:
iasi hat folgendes geschrieben:

bei den MFT-kameras sind die hersteller ganz bewußt den weg der kamerainternen korrekturen gegangen - entsprechend sind die meisten linsen auch konstruiert.


Das muss ich jetzt mal technisch hinterfragen: Da müsste ja jede Optik der Kamera sozusagen ein individuelles Fehlerprofil übermitteln. Denn woher soll die Kamera wissen, welche der am Sensor eintretenden Lichtstrahlen vorher von der Optik verzerrt wurden?

Ja es gibt Objektiv Profile, anhand deren die charakteristischen Fehler korrigiert werden, die Kamera weiss also, welches Objektiv verwendet wird und wie es korrigiert werden muss. Ob das Profil im Objektiv oder in der Kamera gespeichert wird, weiss ich grad nicht auswendig, kann mir aber gut vorstellen, dass das bei MFT im Objektiv gespeichert ist, da man ja auch die Firmware von einem Objektiv updaten kann.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1105

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: ArnAuge 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:49  

marwie hat folgendes geschrieben:

Ja es gibt Objektiv Profile, anhand deren die charakteristischen Fehler korrigiert werden, die Kamera weiss also, welches Objektiv verwendet wird und wie es korrigiert werden muss. Ob das Profil im Objektiv oder in der Kamera gespeichert wird, weiss ich grad nicht auswendig, kann mir aber gut vorstellen, dass das bei MFT im Objektiv gespeichert ist, da man ja auch die Firmware von einem Objektiv updaten kann.


Danke für die Info. Ist schon irgendwie irre! Das ist anscheinend kostengünstiger, als gleich ein gutes Objektiv zu entwickeln - wo das doch heute computergestützt passiert und von daher auch nicht mehr so aufwendig wie früher sein dürfte.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 474

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: iasi 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:52  

ArnAuge hat folgendes geschrieben:
iasi hat folgendes geschrieben:

bei den MFT-kameras sind die hersteller ganz bewußt den weg der kamerainternen korrekturen gegangen - entsprechend sind die meisten linsen auch konstruiert.


Das muss ich jetzt mal technisch hinterfragen: Da müsste ja jede Optik der Kamera sozusagen ein individuelles Fehlerprofil übermitteln. Denn woher soll die Kamera wissen, welche der am Sensor eintretenden Lichtstrahlen vorher von der Optik verzerrt wurden?


woher die kamera es bekommt, kann ich nicht sagen - zu jedem objektiv dürfte jedenfalls ein ein profil vorhanden ist - scheinbar sind sie in der lens-firmware gespeichert.
http://www.photozone.de/olympus--four-thirds-lens-tests/673-oly12f2?start=1




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: iasi 
vom: Mo 21 Jan, 2013 13:55  

ArnAuge hat folgendes geschrieben:

Danke für die Info. Ist schon irgendwie irre! Das ist anscheinend kostengünstiger, als gleich ein gutes Objektiv zu entwickeln - wo das doch heute computergestützt passiert und von daher auch nicht mehr so aufwendig wie früher sein dürfte.


so eine konstuktion ist immer ein kompromiss ... und mit diesen kamerainternen korrekturen kann man eben z.b. voll auf lichtstärke und auflösungsvermögen gehen.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: marwie 
vom: Mo 21 Jan, 2013 14:01  

ArnAuge hat folgendes geschrieben:
marwie hat folgendes geschrieben:

Ja es gibt Objektiv Profile, anhand deren die charakteristischen Fehler korrigiert werden, die Kamera weiss also, welches Objektiv verwendet wird und wie es korrigiert werden muss. Ob das Profil im Objektiv oder in der Kamera gespeichert wird, weiss ich grad nicht auswendig, kann mir aber gut vorstellen, dass das bei MFT im Objektiv gespeichert ist, da man ja auch die Firmware von einem Objektiv updaten kann.


Danke für die Info. Ist schon irgendwie irre! Das ist anscheinend kostengünstiger, als gleich ein gutes Objektiv zu entwickeln - wo das doch heute computergestützt passiert und von daher auch nicht mehr so aufwendig wie früher sein dürfte.

Das gibts schon seit einiger Zeit und macht auch praktisch jede Kompaktkamera so, das ist einfacher und günstiger, als verzeichnungsfreie Objektive zu konstruieren.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1105

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: ArnAuge 
vom: Mo 21 Jan, 2013 14:08  

[/quote]
Das gibts schon seit einiger Zeit und macht auch praktisch jede Kompaktkamera so, das ist einfacher und günstiger, als verzeichnungsfreie Objektive zu konstruieren.[/quote]

Na ja - so nach dem Motto: Wenn schon digital, dann richtig und auch konsequent. Danke euch jedenfalls für die Aufklärung!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 474

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: iasi 
vom: Mo 21 Jan, 2013 14:43  

ArnAuge hat folgendes geschrieben:

Das gibts schon seit einiger Zeit und macht auch praktisch jede Kompaktkamera so, das ist einfacher und günstiger, als verzeichnungsfreie Objektive zu konstruieren.[/quote]

Na ja - so nach dem Motto: Wenn schon digital, dann richtig und auch konsequent. Danke euch jedenfalls für die Aufklärung![/quote]

bei einer RAW-Kamera ist das aber eben weniger vorteilhaft




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: CameraRick 
vom: Mo 21 Jan, 2013 15:25  

iasi hat folgendes geschrieben:
der_typ hat folgendes geschrieben:
der preis stimmt, der objektivanschluss dann auch, es spricht immer weniger gegen diese kamera

wie? der Micro Four Third objektivanschluss? da gibt es doch fast nur miese linsen, die von der kamera schön gerechnet werden. und das kann die BMD-cam ja nun leider nicht.

Aber via Adapter eben auch FD, PL (das 8mm Zeiss wäre doch mal eine Maßnahme... :P) und nicht zuletzt auch der Speedbooster (der sich noch beweisen muss). Dazu ein paar Lichtstarke Dinger (wenn es dunkel wird, will man eben hell, nicht unbedingt 120% scharf), und vielleicht so ein SLR-Magic Anamorphot der doch bald kommen soll.
Zum Thema Profile: ich meine mich zu entsinnen dass Panasonic Firmware für seine Objektive anbietet; wird in der Optik gespeichert sein denke ich (mal male sich aus meine Mutter packt ein neues m4/3 Objektiv auf ihre G1; wie soll denn das aktuell bleiben)

Zumindest finde ich den aktiven m4/3 attraktiver als den EF, einfach weil es mehr Möglichkeiten bietet (und eben AUCH EF)


Nach verzocktem Fokus und inflationärem DoF (durch die von DSLR gezüchtete Legion der selbsternannten DoPs) erwartet uns nun vermutlich eine Front schlecht (über)gegradeter Footage von Wannabe-Coloristen... :D




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3611

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: RUKfilms 
vom: Mo 21 Jan, 2013 16:08  

molbin hat folgendes geschrieben:
SLOMO!
Ab dann bin ich auch der Meinung, dass nichts mehr gegen eine Anschaffung spricht.


word!

_________________
lieber reich und gesund als arm und krank




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 845

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: motion-devices 
vom: Mo 21 Jan, 2013 17:56  

kauft künfitg jemand noch die Canon EF Variante der BMCC?


BMCC MFT-Version + Speedbooster auf CanonEF klingt doch viel potenter als die pure BMCC...

Warum sollte man jetzt überhaupt noch eine EF-Version bestellen?
an die MFT Version passt vom auflagemaß immerhin adapteriert so ziemlich alles was sich altglas nennt.

Können die Vorbesteller der CanonEF Version noch wechseln auf die MFT Variante?

Ehe die Kamera mal angekommen ist gibts schonwieder was deutlich besseres...




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 144

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: WoWu 
vom: Mo 21 Jan, 2013 18:41  

Zitat:
Warum sollte man jetzt überhaupt noch eine EF-Version bestellen?

Weil noch keiner weiss, wie das LowPassFilter da eigentlich mitspielt und weil Objektivkorrekturen durch die Zusatzlinsen ohnehin nicht mehr stimmen, selbst wenn man die Files in die Kamera geladen bekommt. (Was ich nicht glaube).

_________________
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 12663

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: motion-devices 
vom: Mo 21 Jan, 2013 21:03  

WoWu hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Warum sollte man jetzt überhaupt noch eine EF-Version bestellen?

Weil noch keiner weiss, wie das LowPassFilter da eigentlich mitspielt und weil Objektivkorrekturen durch die Zusatzlinsen ohnehin nicht mehr stimmen, selbst wenn man die Files in die Kamera geladen bekommt. (Was ich nicht glaube).


Aber bei den Canon-Linsen gibt`s doch eh keine Kamerainternen Korrekturprofile für die Kameras... und die kann man ja per Adapter auch an das MFT Modell schrauben.

Den Punkt mit dem LowPassFilter lass ich durchgehen. Gibt`s denn da schon negative Beispiele?


Im Endeffekt hat die Canon-Version doch keinen einzigen Vorteil gegenüber einer MFT-Version+Canonadapter (Sei es jetzt ein Speedbooster oder ein normaler MFT-EF -Adapter bei dem der LPF ja eh keinen Unterschied macht...




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 144

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: srone 
vom: Mo 21 Jan, 2013 21:15  

ich denke der einzige logische schritt ist die bmcc mit einem aktiven mft mount auszustatten und den aktiven mft-canon adapter beizulegen.

lg

srone

_________________
"x-log is the new raw"




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 6428

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: WoWu 
vom: Mo 21 Jan, 2013 21:33  

Zitat:
Sei es jetzt ein Speedbooster oder ein normaler MFT-EF -Adapter bei dem der LPF ja eh keinen Unterschied macht...

Die Performanz mit dem Speedbooster hängt aber gewaltig vom LPF ab.
Mit einwenig Pech gibt's dann auch Moire bis zum Abwinken.

_________________
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 12663

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: Frank Glencairn 
vom: Mo 21 Jan, 2013 22:45  

WoWu hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Sei es jetzt ein Speedbooster oder ein normaler MFT-EF -Adapter bei dem der LPF ja eh keinen Unterschied macht...

Die Performanz mit dem Speedbooster hängt aber gewaltig vom LPF ab.
Mit einwenig Pech gibt's dann auch Moire bis zum Abwinken.


Da ist kein LPF




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 5237

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: WoWu 
vom: Mo 21 Jan, 2013 23:08  

Ein LPF bauchst Du schon für die unterschiedliche Abtastfrequenz zu Chroma, weil Luma auf die Chroma-Fequenz reduziert werden muss.
Ausserdem brauchst Du doppelbrechende Schichten für die Bayermaske.
Ich wäre mir also da nicht so sicher, dass da kein LPF drin sitzt.

Woher stammt die Information und wie verlässlich ist sie?

_________________
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 12663

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: rush 
vom: Mo 21 Jan, 2013 23:16  

DeeZiD hat folgendes geschrieben:


Oder ein paar schöne (wenn auch teure) Olympus Linsen *sabber*


iasi hat folgendes geschrieben:

welche?
das 12/f2 mit seinen garstigen distortions?


Ich denke er meint die FT Objektive von Olympus. Da gibt es schon recht vernünftige und auch lichstarke Zooms. Über MMF-2 ADapter bliebe ja auch die elektronische Verbindung zu einem aktiven mft Mount erhalten.

_________________
keep ya head up




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 6656

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: Frank Glencairn 
vom: Mo 21 Jan, 2013 23:30  

WoWu hat folgendes geschrieben:
Ein LPF bauchst Du schon für die unterschiedliche Abtastfrequenz zu Chroma, weil Luma auf die Chroma-Fequenz reduziert werden muss.
Ausserdem brauchst Du doppelbrechende Schichten für die Bayermaske.
Ich wäre mir also da nicht so sicher, dass da kein LPF drin sitzt.


Offiziell jedenfalls nicht.

Es gab in der Entwicklungsphase ein langes hin und her, ob LPF oder nicht.
Nach entsprechenden Tests mit verschiedenen Sensortypen hat man sich dann auf den sCMOS von Andor/Fairchild /PCO entschieden, der für die Anwendung in der BMC weitgehend ohne LPF auskommt.

Trotzdem erwägen Aftermarket Hersteller wie Mosaic einene LPF zum nachträglichen Einbau in die BMC anzubieten. Gabs ja schon für die Canon DSLRs.

Hier ein paar Infos zum Sensor, falls es jamand interresiert:
http://www.pco-scmos.com/de/spezifikation/
http://www.wiley-vch.de/berlin/journals/op/09-03/OP0903_S37-S39.pdf




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 5237

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: iasi 
vom: Di 22 Jan, 2013 00:02  

rush hat folgendes geschrieben:
DeeZiD hat folgendes geschrieben:


Oder ein paar schöne (wenn auch teure) Olympus Linsen *sabber*


iasi hat folgendes geschrieben:

welche?
das 12/f2 mit seinen garstigen distortions?


Ich denke er meint die FT Objektive von Olympus. Da gibt es schon recht vernünftige und auch lichstarke Zooms. Über MMF-2 ADapter bliebe ja auch die elektronische Verbindung zu einem aktiven mft Mount erhalten.


ah ... ja - da könnte es besser aussehen.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Blackmagic Design wird Micro Four Thirds Mitglied
Autor: WoWu 
vom: Di 22 Jan, 2013 00:05  

@ Frank

Danke für den Hinweis.
Ich habe bisher, bis auf einen Eintrag, von einem Bloger keinen Hinweis darauf finden können, dass ein OLPF nicht erforderlich sein sollte.
Ganz im Gegenteil. Der Andor Sensor binnt bei 2048x2048 sogar mit 3x3. Das deutet zusätzlich auf ein LPF hin.
Aber seis drum. Auch wenn kein LPF eingesetzt sein sollte, muss dennoch die Auflösungsabstimmung zwischen Sensor und Objektiv möglichst genau sein, um Aliasing zu vermeiden.
Meine Erfahrung mit solchen Boostern sind jedenfalls, dass sie (vorwiegend mit grossen Sensoren) eher schaden, als nutzen.
Aber man muss es auf der Kamera mal ausprobieren.
Was den Sensor aber wirklich interessant macht, sind die zwei Ausgänge, die ähnlich benutzt werden, wie Arri seine 3 Ausgänge bei der Alexa nutzt.
Kamera ist und bleibt also interessant, auch ohne Booster. :-)

_________________
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 12663

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Foren-Übersicht > Video DSLR & Großsensor-Kameras > Blackmagic Cinema / Production Camera 4K/URSA (Mini) uä.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
++Verkaufe++ Blackmagic URSA Viewfinder panalone Biete 0 Fr 26 Aug, 2016 21:36 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Blackmagic VIDEO ASSIST, kaum benutzt... christophmichaelis Biete 0 Di 16 Aug, 2016 09:51 Letzten Beitrag anzeigen Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
DVD Architect Menü Foto in Schaltfläc... Chiara DVD Authoring / Encoding 9 So 07 Aug, 2016 19:19 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Convergent Design Sommeraktion! DV_Chris Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... 13 Fr 29 Jul, 2016 12:18 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Blackmagic Design Ultra Studio Mini M... Fredo2000 Biete 0 Do 28 Jul, 2016 21:06 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde






neuestes Video

Aktuelles Video:
DJ Shadow ft. Run The Jewels - Nobody Speak

HipHop-Video mal ganz anders, nämlich nachdenklich-stimmend -- Faustrecht, Lipsync und Speedramps bei den (un)Vereinten Nationen.

neuester Artikel
 ARRI AMIRA - DOK Referenzdesign?

Der kleine „Cine“-Sommer von slashCAM ist nach Ursa 4.6K, Panasonic Varicam LT und RED SCARLET-W bei ARRI angekommen. Genauer gesagt bei der ARRI AMIRA, die den im Cine-Bereich vielfach bewährten ALEV III CMOS Sensor der ALEXAs verbaut hat, jedoch als Single Operator Camera für Drehs mit kleiner Crew entworfen wurde. Hier unser Praxistest mit der ARRI AMIRA. weiterlesen

 Der neue ProRes-Decoder für Windows in DaVinci Resolve

Resolve braucht für ProRes unter Windows kein Quicktime mehr. Doch bei der Decoding-Geschwindigkeit hat sich ebenfalls einiges getan.. weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 51 User online :: 4 registrierte, 0 verborgene und 47 Gäste

Registrierte User: dienstag_01, Frank B., thsbln, WoWu

Am meisten User online waren 1062 am Do 07 Jan, 2016 00:32



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.