Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  4K Kamera Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» BMCC defekt - die dunkle Seite der Macht
by Anne Nerven on Mi 31 Aug, 2016 23:27

» Sony a6300: Frage zur Bildschirmspiegelung via App
by Roland Schulz on Mi 31 Aug, 2016 23:22

» Schöne Gerüchte zur Panasonic GH5
by Drushba on Mi 31 Aug, 2016 23:17

» Auflösung der BMCC in ProRes
by Frivol on Mi 31 Aug, 2016 22:17

» Verkaufe Walimex 50mm 1,4 Canon EF Mount
by Manuell on Mi 31 Aug, 2016 21:47

» ARRI AMIRA – DOK Referenzdesign?
by Helge Renner on Mi 31 Aug, 2016 21:32

» 4K-Camcorder mit 1-Zoll Sensor -- Panasonic HC-X1 // IFA 2016
by StanleyK2 on Mi 31 Aug, 2016 21:29

» 240fps mit Shogun an FS700!!!!!
by klusterdegenerierung on Mi 31 Aug, 2016 21:28

» 5D Mark II / Magic Lantern / MLV-RAW 1728x972 @ 25fps - wie einstellen?
by MZ on Mi 31 Aug, 2016 21:19

» Ursa mini XLR rauscht
by WoWu on Mi 31 Aug, 2016 20:58

» Neue Kamera, aber welche?
by Master on Mi 31 Aug, 2016 20:37

» Kamera für Greenscreen
by JuliaX on Mi 31 Aug, 2016 19:52

» Dateipfad ändern und Premiere Pro hängt sich im bestimmten Abschnitt auf
by Herdem62 on Mi 31 Aug, 2016 18:06

» RED RAVEN 4.5K - Gimbal Setup, 300 fps, WiFi Remote Control u.v.m.
by j.t.jefferson on Mi 31 Aug, 2016 18:05

» Extrem schlechter Auto-Fokus bei der Sony PXW-X70
by OliX on Mi 31 Aug, 2016 17:21

» Untertitel Export möglich?
by DerNetzer on Mi 31 Aug, 2016 16:53

» NeoMagazin "jour fixe" als 4D-VR
by Jott on Mi 31 Aug, 2016 16:05

» Canon kündigt Global Shutter CMOS an
by slashCAM on Mi 31 Aug, 2016 16:00

» KENZO Parfümwerbung
by GustaF on Mi 31 Aug, 2016 15:44

» DMW-YAGH - SDI lag
by WoWu on Mi 31 Aug, 2016 15:39

» Hintergrund ersetzen - Tipps
by NoFear23m on Mi 31 Aug, 2016 15:34

» LG zeigt riesigen 38" QHD+ UltraWide Curved-Monitor 38UC99 // IFA 201
by MIIIK on Mi 31 Aug, 2016 15:33

» Mit Camcorder Videos vom DVD Rekorder zum PC übertragen?
by thos-berlin on Mi 31 Aug, 2016 15:08

» Musikvideo-Projekt
by mokkabude on Mi 31 Aug, 2016 14:38

» CDU Wahlwerbung Berlin
by cantsin on Mi 31 Aug, 2016 13:44

» FS7 + Sennheiser AVX
by rainermann on Mi 31 Aug, 2016 13:22

» (B) Manfrotto 546b & MVH 502A Kopf mit Tasche
by Charlinsky on Mi 31 Aug, 2016 13:08

» YAGH-Interface SDI out - lag
by Sammy D on Mi 31 Aug, 2016 12:02

» Foto oder Cine Objektiv
by Patrick87 on Mi 31 Aug, 2016 11:30

» Drehbuch - Kurzfilm für Kinder
by Benutzername on Mi 31 Aug, 2016 10:46

» Mikrofon für Interviews mit Pansonic Lumix
by Sly1975 on Mi 31 Aug, 2016 09:43

» Panasonic AG-AC 160 AEJ
by abo on Mi 31 Aug, 2016 09:42

» Video ist langsam nach Import
by Chrigu on Mi 31 Aug, 2016 09:31

» Scarlet-W und Scarlet Dragon w
by tillsen on Mi 31 Aug, 2016 09:07

» Weiß nicht was das Ist
by thos-berlin on Mi 31 Aug, 2016 08:21

» FCPX Bereitstellen - wo ist die mov Datei
by Jott on Mi 31 Aug, 2016 05:40

» Canon bringt sehr bald eine XC15
by motiongroup on Mi 31 Aug, 2016 05:26

» Parrot Nurflügel Drohne Disco: 45 Minuten lang in der Luft - 80 km/h s
by nachtaktiv on Mi 31 Aug, 2016 03:00

» Canon stellt EOS 5D Mark IV mit 4K Motion JPEG Recording vor
by nachtaktiv on Mi 31 Aug, 2016 01:46

» SONY ECM-XM2 XLR
by zlois on Mi 31 Aug, 2016 01:22


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
2. September / Hamm
Hammer Kurzfilmnacht #4
9-11. September / Zollbrücke/Oderaue
OderKurz-Filmspektakel
14-18. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
21-25. September / Villach
K3 Film Festival

Foren-Übersicht > Kommentare > News-Kommentare
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Titel: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: slashCAM Administrator
vom: So 20 Jan, 2013 15:15  



Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 10592

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: iasi 
vom: So 20 Jan, 2013 15:34  

sehr interessant ... im Moment scheint deren Server etwas ausgelastet ...



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Trust ART 
vom: So 20 Jan, 2013 16:15  

Sollte dieser Service in Zukunft von den Filmschaffenden gut versorgt werden, könnte dass eine interessante Datenbank werden. Allerdings scheint es mir als wenn derzeit noch zahlreiche Fehler in der Datenbank stecken würden.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 96

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: rush 
vom: So 20 Jan, 2013 17:23  

Erscheint interessant - ist nur die Frage wer dort Informationen einpflegt und wie korrekt diese Daten dann auch wirklich sind ;)
_________________
keep ya head up




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 6664

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Clemens Schiesko 
vom: So 20 Jan, 2013 17:31  

Coole Sache. Danke fürs teilen!
_________________
www.schiesko.de

Zuletzt bearbeitet von Clemens Schiesko am Mi 03 Oktober, 1990 03:23, insgesamt 666-mal bearbeitet




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 278

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Gregott 
vom: So 20 Jan, 2013 17:40  

Wenn dann noch dranstehen würde bei welchen Szenen die Cams zum Einsatz gekommen sind... muss man sich dann selber halt denken. Lustig... letztens hab ich noch nachdem ich TED angeschaut hab stunden lang gesucht mit welcher Cam der gedreht wurde... Panavision und EX3... EX3???????? Waaaasss? Welche Szene denn bitte :P Ich bin ja nicht so der Fan von Henkelmännern (Bild Farben etc.). Da sieht man mal was man aus sowas noch rausholen kann.

Für mich eine überraschung "The Swan" unter anderem 5D wenn man sich die anderen Cams anschaut und weiss, was hat die veranlasst zu dieser Entscheidung? Interessant... das Hollywood mit einer so unendlich oft als unprofessionell beschimpften Kamera dreht, auch wenn Sie das Budget für ganz andere Kaliber haben...

So muss jetzt die Seite weiter studieren! Danke für den Link!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 506

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Valentino 
vom: So 20 Jan, 2013 18:01  

rush hat folgendes geschrieben:
Erscheint interessant - ist nur die Frage wer dort Informationen einpflegt und wie korrekt diese Daten dann auch wirklich sind ;)

Jup das Frage ich mich bei IMDB auch öfters und schau bei deutschen Produktionen lieber mal ein paar Making-Ofs.
Teilweise werden solche Daten schon vor Drehbeginn schon eingetragen und auch nicht mehr verändert.

So wurden die Totalen bei "The International" anscheinend alle auf 65mm gedreht, was auch so geplant war. Da dies aber so viel Geld verschlungen hat ist man dann doch auf eine alte "VistaVision" Kamera umgestiegen.
Laut der ausführenden Postproduktion wurde nur eine Rolle 65mm abgetastet und das steht bei IMDB:
http://www.imdb.com/title/tt0963178/technical
Von VistaVision keine Spur.

Sowas ähnliches ist bei Inception passiert. Dort ist die Studio65 von Panavision wegen den tiefen Temperaturen öfters gejamed und sie haben auf der Arri765 und VistiaVision weiter gedreht. Stand so weit ich mich erinnern konnte im AmercianCinematographer.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3807

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Valentino 
vom: So 20 Jan, 2013 18:14  

Gregott hat folgendes geschrieben:
Für mich eine überraschung "The Swan" unter anderem 5D wenn man sich die anderen Cams anschaut und weiss, was hat die veranlasst zu dieser Entscheidung? Interessant... das Hollywood mit einer so unendlich oft als unprofessionell beschimpften Kamera dreht, auch wenn Sie das Budget für ganz andere Kaliber haben...

So muss jetzt die Seite weiter studieren! Danke für den Link!

Und genau aus diesem Grund sollte man sich am besten immer ein paar Interviews und Making-Ofs anschauen.
Bei "BlackSwan" wurden nur für eine Hand voll Einstellungen die Canons gebraucht. Die restlichen 98 Prozent wurden auf Super16 gedreht, was auch die Aussage des VFX-Supervisiors auf der FMX2011 war und so auch auf IMDB steht:
Zitat:
Cinematographic process
Digital Intermediate (2K) (master format)
HDTV (1080p/24) (source format) (some scenes)
Super 16 (source format)




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3807

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Gregott 
vom: So 20 Jan, 2013 18:41  

Auf die Sache mit den Making Ofs bin ich lustigerweisse erst vor kurzem drauf gekommen :P

Klar war des nur ne Hand voll Aufnahmen, finde es aber trotzdem sehr interessant!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 506

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Onkel Danny 
vom: So 20 Jan, 2013 22:31  

@Valentino
Sowohl bei deinem Link als auch bei Inception steht alles dabei,
was Du eigentlich vermisst.

IMDB.COM ist bleibt vor erst das einzig wahre, was solche Info's angeht.

Aber wie dem auch sei, die Seite sieht sehr interessant aus.
Vielleicht wird es noch was in Zukunft....


greetz
Onkel Danny




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 34

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Mink 
vom: So 20 Jan, 2013 22:42  

rush hat folgendes geschrieben:
... ist nur die Frage wer dort Informationen einpflegt und wie korrekt diese Daten dann auch wirklich sind ;)



Hab mal reingeguckt bei einigen Sachen bei denen ich Bescheid weiss und auf Anhieb Fehler gefunden. Naja.... imdb tech specs.....is schon ok....




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1336

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: thsbln 
vom: So 20 Jan, 2013 22:53  

Naja, im Grunde ist das neueste Hollywood-Zeux alles mit der GH2 gedreht, das weiß man seit Zacutos Shoot-out...

;-)

_________________
www.vimeo.com/107500539




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1288

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Valentino 
vom: So 20 Jan, 2013 23:29  

Onkel Danny hat folgendes geschrieben:
@Valentino
Sowohl bei deinem Link als auch bei Inception steht alles dabei,
was Du eigentlich vermisst.

IMDB.COM ist bleibt vor erst das einzig wahre, was solche Info's angeht.

Na eben doch es fehlt bei Inception ganz klar die Info das so gut wie alle 65mm Shots mit der Arri 765 und nicht mit der Panavision gedreht wurde, da dieser Zicken am Set gemacht hat.
Das ist so im Interview im AmericanCinematographer mit dem DOPzu lesen.

Das gleiche bei "the International", hier fehlt die Visitavison Kamera.

Meinen Vermutung ist, das IMDB keine wirklich unabhängige Plattform ist und solche Daten von den Produktionsfirmen "geschönt" werden und es nicht wie bei Wiki die Möglichkeit gibt das JEDER Inhalte hinzufügen, ändern und diskutieren kann.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 3807

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: handiro 
vom: Mo 21 Jan, 2013 00:07  

thsbln hat folgendes geschrieben:
Naja, im Grunde ist das neueste Hollywood-Zeux alles mit der GH2 gedreht, das weiß man seit Zacutos Shoot-out...

;-)


Das war mal, seit herbst 2012 drehen sie alles in 4k mit der gorpo hero3;-)

_________________
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2777

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: aight8 
vom: Mo 21 Jan, 2013 00:37  

Sehr toll. Genau sowas hab ich letztens gesucht!



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1315

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: Onkel Danny 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:21  

@Valentino

Sagen wir mal so, es steht nicht genau so darin wie Du es dir vorstellst.
Aber Hinweise gibt es sehr wohl.

Bei The International steht: Arriflex 765, 65 mm und Arri 765 (source format) (some scenes).

Bei Inception steht: Beaumont VistaVision Camera, 65mm und
VistaVision (aerial shots).

Ich glaube wir können uns darauf einigen, das IMDB als grober Überblick
ausreicht.

Was allerdings bei "IMDB Pro" steht und ob es mehr ist, kann ich nicht sagen.

Gegen ausführlichere Konkurrenz hat sicher keiner von uns was.


greetz
Onkel Danny




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 34

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: le.sas 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:29  

Ja echt heftig, da ist ja, wie erwartet, alles mit der gh2 gedreht.
Wahnsinn, es tut mir leid, da hatten die alle hier im Forum doch recht.
Ich schäme mich, dass ich jemanls dran gezweifelt habe dass auch nur irgendein Hollywoodfilm nicht mit der gh2 gedreht wurde.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1645

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: iasi 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:34  

tja ... es kam aber auch oft die 5dII zum einsatz - wahrscheinlich nahm man die canon, wenn es darum ging autocrashs von innen zu filmen und die gh2, um sie an die wand zu schmeißen ... selbst für großproduktionen wäre es doch etwas zu teuer, wenn man für 30 sekunden action ein dutzend alexas schrotten würde - dafür greift man dann gern zur gh2



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 9204

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: le.sas 
vom: Mo 21 Jan, 2013 12:42  

Greift man eben nicht...



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1645

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: aight8 
vom: Di 22 Jan, 2013 02:00  

Und was ändert das an der Tatsache das Canon DSRL Matchvideos liefern? Vieles oder?

Wennschon schrottet man eine FS100, und nicht eine 3000 CHF teure Match DOF Fotokamera. Die Zeiten sind jetzt nun wirklich entgültig vorbei.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1315

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Detaillierte Technikinfos zu Kinofilmen: Shot-on-what
Autor: thyl 
vom: Di 22 Jan, 2013 16:10  

Bad Browser? Anscheinend wird Google Chrome vorausgesetzt?! Hab ich nicht.



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 321

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Kommentare > News-Kommentare

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Sony warnt vor Cyber-Shot und Alpha H... slashCAM News-Kommentare 3 Mi 22 Jun, 2016 11:40 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Women Of The World Festival 2016 (Aft... t0mmY Meine Projekte 4 Mi 08 Jun, 2016 06:43 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Joel & Ethan Coen - Shot | Revers... slashCAM ClipKanal: Das Video des Tages 0 So 28 Feb, 2016 19:00 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
BEHIND THE SCENES: first feature film... slashCAM ClipKanal: Das Video des Tages 3 Di 19 Jan, 2016 15:40 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Shot on RED RAVEN 4.5K iasi RED EPIC/Scarlet-X/Dragon/Raven 82 Sa 05 Dez, 2015 08:46 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde






neuestes Video

Aktuelles Video:
Benjamin Clementine

Für dieses Musikvideo waren wohl frühe Filmästhetik und -tricks die Inspiration.

neuester Artikel
 RED RAVEN 4.5K - Gimbal Setup, 300 fps, WiFi Remote Control u.v.m.

Mit der 4.5K RAVEN von RED kommen wir beim slashCAM Cine-Sommer beim neuen Einstiegssegment von RED an, das bei 7.010,- Euro (Brain only) beginnt. Hier unsere Erfahrungen mit der RED RAVEN im Gimbal Einsatz, Super Slow-Mo mit 300 B/s, Remote Bedienung via WiFi uvm. weiterlesen

 ARRI AMIRA - DOK Referenzdesign?

Der kleine „Cine“-Sommer von slashCAM ist nach Ursa 4.6K, Panasonic Varicam LT und RED SCARLET-W bei ARRI angekommen. Genauer gesagt bei der ARRI AMIRA, die den im Cine-Bereich vielfach bewährten ALEV III CMOS Sensor der ALEXAs verbaut hat, jedoch als Single Operator Camera für Drehs mit kleiner Crew entworfen wurde. Hier unser Praxistest mit der ARRI AMIRA. weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 36 User online :: 6 registrierte, 0 verborgene und 30 Gäste

Registrierte User: apfelkraut, Drushba, DV_Chris, Jake the rake, JayKayRause, WoWu

Am meisten User online waren 1062 am Do 07 Jan, 2016 00:32



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.