Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  4K Kamera Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» VHS Kassette digitalsieren ?
by videogufi on Di 21 Feb, 2017 20:27

» Bruce Willis Werbeparodie | Rechtefrage
by Peppermintpost on Di 21 Feb, 2017 20:22

» Jamendo und Royalty Free Musik
by locutor99 on Di 21 Feb, 2017 20:08

» Welcher Vorschau-Monitor eignet sich besser...
by pixelschubser2006 on Di 21 Feb, 2017 20:04

» Sigma Art-Primes 14/135mm F1.8 und ein 24-70mm F2.8 FF-Zoom mit Bildstabil
by rush on Di 21 Feb, 2017 20:04

» Wie Timelines von Hollywood Blockbustern aussehen
by locutor99 on Di 21 Feb, 2017 19:53

» YI 4K+ Actioncam mit UHD bis 60p...
by Roland Schulz on Di 21 Feb, 2017 19:28

» plötzlich nur noch gelbe oder rote renderbalken
by Benutzername on Di 21 Feb, 2017 19:27

» Suche Clampod GEFUNDEN
by Jörg on Di 21 Feb, 2017 19:07

» AG-DOK 11-Kamera Vergleich: Amira, VariCam LT, BMD Ursa 4.6K, FS7, C300 MKI
by klusterdegenerierung on Di 21 Feb, 2017 19:03

» Viele Leaks und Gerüchte um AMDs Ryzen
by Jost on Di 21 Feb, 2017 18:43

» Wartet Intel ab? Kaby Lake-X erst deutlich nach AMDs Ryzen
by CameraRick on Di 21 Feb, 2017 18:00

» Druckerei für DVDs/Hüllen
by Jott on Di 21 Feb, 2017 17:38

» DVD/Blu-Ray. GEMA-Gebühren. Konzertmitschnitt
by Steelfox on Di 21 Feb, 2017 16:38

» [Verkaufe] Blackmagic Design Television Studio *Update* 650,- incl Versand.
by MrPoseidon on Di 21 Feb, 2017 16:22

» Sony PXW-FS7 4K-Profi Camcorter mit Restgarantie und viel Zubehör
by camcorder5 on Di 21 Feb, 2017 16:06

» Panasonic MFT-Weitwinkel Prime: LEICA DG SUMMILUX F1,4/12mm ASPH
by funkytown on Di 21 Feb, 2017 15:51

» Diskussion mit Philip Bloom: ISO, Raw, Pentax, Medium Format
by DenK on Di 21 Feb, 2017 15:04

» Avid Media Composer 7 - Aktion GROUPEN ?!
by Valentino on Di 21 Feb, 2017 14:30

» SSD- Docking Station Voyager Q
by Borke on Di 21 Feb, 2017 14:07

» La legende de la chevre qui connaissait le vrai sens de la montagne
by CandyNinjas on Di 21 Feb, 2017 13:30

» Odyssey 7Q+ Monitor/Recorder inkl. RAW Bundle mit GARANTIE!
by camcorder5 on Di 21 Feb, 2017 13:10

» Erfahrung mit Sommer Cable Vector und preiswerten SDI Quellen
by thos-berlin on Di 21 Feb, 2017 12:59

» ...wie bitteschön, nimmt man hier an Umfragen teil?
by Uwe on Di 21 Feb, 2017 12:35

» 2xArri Daylight 575 Compat +2xFlickerfree HMI Ballast
by camcorder5 on Di 21 Feb, 2017 12:24

» Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.m.
by Uwe on Di 21 Feb, 2017 12:07

» Manfrotto ART 241V Saugstativ
by camcorder5 on Di 21 Feb, 2017 12:05

» Avid Artist Color-Farbkorrektur Panel
by camcorder5 on Di 21 Feb, 2017 11:59

» Slider-Syrp Magic Carpet, 160cm
by camcorder5 on Di 21 Feb, 2017 11:40

» VHS Camcorder Look per App ist ein Hit
by hanshagel on Di 21 Feb, 2017 11:34

» This ain't California
by TheGadgetFilms on Di 21 Feb, 2017 11:30

» Atomos Shogun SSD nach Aufnahme Leer?(Initialisieren)
by Noxxxus on Di 21 Feb, 2017 11:08

» DaVinci Resolve Final Cut Pro Workflow Problem
by CameraRick on Di 21 Feb, 2017 10:36

» Polaroid mal anders.....
by domain on Di 21 Feb, 2017 09:39

» Bibernachtaufnahmen mit Sony PMW EX1
by ruessel on Di 21 Feb, 2017 08:14

» Bildausfall mit Capturekarte BlackMagic nach HDMI-Switch
by Phips_CH on Di 21 Feb, 2017 07:27

» Leningrad - Kolshik
by Darth Schneider on Di 21 Feb, 2017 07:20

» Frage und Zoll und Steuern aus UK
by wp on Di 21 Feb, 2017 03:43

» Schwarze Punkte auf dem Bild!
by Bergspetzl on Mo 20 Feb, 2017 22:50

» 2016 -- Minus für den deutschen Kinomarkt
by DeeZiD on Mo 20 Feb, 2017 21:51


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
28. Februar - 2. März / Graz
DIAGONALE
15-20. März /
Landshuter Kurzfilmfestival
15-22. März / Regensburg
23. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18. März / Berlin
Landesfilmfestival Berlin / Brandenburg Frühjahr 2017

Postproduktion allgemein Foren-Übersicht > Videobearbeitung > Postproduktion allgemein
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Titel: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: Chris555 
vom: Do 16 Feb, 2017 17:40  

Hallo.

Habe in Premiere CS6 eine Sequenz von 1 Stunde und 20 Min.
Darauf einige interne "Premiere-Effekte" angewendet, wie Helligkeit u. Kontrast.
Dazu "Red Giant" (Bullet Looks) und den "DenoiserII" auf alle Sequenz(en) angewendet.

Rendering

Das Rendern für die komplette Sequenz hat an die 50 Stunden gedauert, obwohl ich meine Graka (Nvidia Geforce Titan X) eingetragen habe und somit GPU in Premiere ausgewählen konnte. Mein Prozessor ist auch nicht gerade langsam (Intel Core i7 4790K).

Die Verteilung der Arbeitslaufwerke aus Premiere sind eigentlich recht ordentlich:
1. Org. Filmmateril (1080p) auf einer schnellen Platte
2. Premiere Projekte auf einer anderen schnellen Platte
3. Vorschau-Dateien für Audio auf einer anderen Platte
4. Progs auf SSD installiert

Zum Test (Da noch kein Vorschaumonitor vorhanden) habe ich eine Ausspielung (h.264) in MP4 (720p / 50fps) ausgespielt. Der Export hat 3-4 Tage gedauert. Das kann doch nicht normal sein?!

Weiter habe ich große Schwierigkeiten in Premiere die Vorschau ruckelfrei (oder das Bild bleibt stehen) angezeigt zu bekommen. Der Balken über den mit Effekten bestückten Sequenzen ist ROT. Selbst das Anwählen einer neuen Stelle in der Sequenz ist mit Verzögerung (kurzes Warten) behaftet.

Habe gehört, dass Red Giant wohl die GPU Unterstützung anbietet. Muss man diese erst irgendwo in "Red Giant" aktivieren? Wenn ja, Wo?

Im "Red Giant - Bullet Looks" gibt es keine Vorschau auf die bereits aufgehellte Sequenz mittels Premiere-Effekten. Red Giant greift immer auf das dunklere org. Filmmaterial zu. Das erschwert natürlich die Auswahl der Profile und Einstellungen zum Bild in "Bullet Looks".

Grüße, Chris




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 72

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: Jörg 
vom: Do 16 Feb, 2017 18:33  

Zitat:
Das kann doch nicht normal sein?!


das ist vollkommen normal, bei der Art und Anzahl der Effekte.Zusätzlich ist noch eine Größenänderung zu berechnen
Es spielt dabei auch keinerlei Rolle, WELCHE Grafik verbaut ist.Render mal ein Stückchen ohne die Red Giants, dann hast du eine Relation der Zeiten.

Deine Zeit ist noch blitzschnell, ich habe für eine denoise Party von 11 Minuten mal 18 Stunden gerechnet.

Zitat:
Habe gehört, dass Red Giant wohl die GPU Unterstützung anbietet. Muss man diese erst irgendwo in "Red Giant" aktivieren? Wenn ja, Wo?


Das ist richtig, aber nicht für CS6, sondern ab CC




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 5175

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: Chris555 
vom: Do 16 Feb, 2017 19:29  

Hi.
Habe gesehen, dass beim "Denoiser II" unter Punkt "Frame Sample - Use GPU" der Hacken nicht zu setzen geht. D.H. wohl die Graka wird nicht von Red Giant unterstützt (?).

Mir ist auch aufgefallen, dass die Reaktion bis ein Effekt (nach Hineinziehen od. Drauflegen) angezeigt wird durch kurze Wartezeit verzögert ist.

Ebenso wenn ich Vollbild aktiviere, dann dauert es ein paar Sekunden bis dieses angezeigt wird.

Was ist mit Echtzeit-Vorschau von Red Giant unter Magic Bullet? Und kann jemand das Arbeiten unter Magic Bullet in Bezug auf das Zugreifen auf das dunklere Org. Filmmaterial bestätigen od. erklären.

Würde sich ein größerer Speicher als 16 GB im Rechner (bzw. unter Premiere) dabei bemerkbar machen?

Grüße, Chris




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 72

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: blickfeld 
vom: Fr 17 Feb, 2017 01:58  

nein, wer 1:20 h mit denoiser zu klatscht, hat einfach mit diesen zeiten zu rechnen. jedenfalls in premiere cs6 und der red giant sachen.
mit dem denoiser iii soll das ganze schneller geworden sein, habe es jedoch nie in cs6 getestet.
neat video sollte einen tuck schneller sein, jedoch sollte man keine wunder erwarten.
einfach mal überlegen, ob der denoiser wirklich überall gebraucht wird und wenn ja, in der produktion das nächste mal einfach vernünftig licht setzen oder damit leben.

_________________
www.blickfeld.org




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 612

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: Chris555 
vom: Fr 17 Feb, 2017 08:45  

Hi.
Naja, nach einigen Versuchen via Helligkeit, Kontrast und anschl. Bullet Looks und Denoiser II habe ich ein ganz nettes Ergebnis erziehlt (Klar ein Vorschaumonitor ist in Zukunft zwingend erforderlich). Nervig ist nur, dass sogar beim Kopieren von "Red Giant - Effekten" es zu kurzen Wartezeiten kommt und das "Premiere Prog." etwas eingefroren wirkt. Ein drehender, blauer Kreis erscheind sehr oft. Wenn man eine Stelle mit ROTen Balken in der Sequenz anwählt, dann reagiert Premiere erst nach ca. 20 Sekunden und springt, dann an die Position und zeigt das Bild an.

Hat jemand ähnliche Wartezeiten dabei erlebt?
Also, wie kann ich Premiere beschleunigen?
Die Platten sind schon recht schnell und an einem Zugriff darauf sollte es eigentlich nicht liegen! Auch im System ist Höchstleistung eingestellt, so dass die Platte(n) vorerst nicht in den Stromspar-Modus schalten.
Hat es ggf. mit dem geringeren Speicher von nur 16GB zu tun?


Grüße, Chris




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 72

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: Jörg 
vom: Fr 17 Feb, 2017 09:21  

Zitat:
Hat jemand ähnliche Wartezeiten dabei erlebt?


jeder, der diese Mammutaufgaben seinem Rechner zumutet, und ein "Steinzeitprogramm" mit einem "Steinzeitplugin" füttert.
Du hast offenbar keinerlei Vorstellungen W A S dort für Rechenarbeit anliegt.

Zitat:
Also, wie kann ich Premiere beschleunigen?


gar nicht, außer durch extreme Rechenpower, also eine 8 core CPU.
Damit wird die Rechenzeit dann nur noch 40 Stunden sein...

Der RAM wird hier in Premiere kaum limitieren, das wäre in After effects anders, hier dürfte es dann ein Vielfaches der 16G sein,
schaden wird eine Aufstockung sicherlich nicht.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 5175

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: blickfeld 
vom: Fr 17 Feb, 2017 09:51  

die probleme liegen einfach an deinem workflow und, wenn es zwigend nötig ist, die plugins so zu verwenden, wie du es tust, an deinen plugins. such dir jemand professionelles aus deinem bekanntenkreis und lass dir einen vernüftigen workflow zeigen. schaut tutorials und erarbeite dir selbst einen workflow, mach einen kurs bei einem profi und lass dir die sachen beibringen. deine wahl.
aber so, wie du da jetzt rangehst, wird das nichts.

_________________
www.blickfeld.org




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 612

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Autor: Auf Achse 
vom: Fr 17 Feb, 2017 09:53  

Jörg hat folgendes geschrieben:
......Du hast offenbar keinerlei Vorstellungen W A S dort für Rechenarbeit anliegt.......



DAS ist bei dir offensichtlich noch nicht angekommen. Filmmaterial zu denoisen ist extrem rechenaufwändig. Das macht sich durch sehr lange Rechenzeiten und auch starke Verzögerungen bei der Bearbeitung bemerkbar.

Du kannst nur damit leben oder wie blickfeld schrieb das nächste mal für mehr Licht sorgen. Oder einfach weiter rauschen lassen ohne denoisen :-)

Edit: Den Denoiser sparsam nur dort einsetzten wo er wirklich nötig ist wär auch noch eine Variante.

Grüße,
Auf Achse




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2644

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Videobearbeitung > Postproduktion allgemein

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Welcher Vorschau-Monitor eignet sich ... Chris555 Postproduktion allgemein 10 Di 21 Feb, 2017 15:11 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Premiere auf dem MAC - Editing-Codec ... Kamerafreund Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC 6 Mi 15 Feb, 2017 12:26 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Filmstro: Soundtracks direkt in Premi... slashCAM News-Kommentare 4 Mo 13 Feb, 2017 09:57 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Problem Premiere Pro CC Clipinhalt üb... tobi4600 Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC 6 Sa 11 Feb, 2017 15:16 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Premiere Pro CC Vorschau ruckelt trot... brumsel64 Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC 38 Mo 06 Feb, 2017 21:58 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde






neuestes Video

Aktuelles Video:
La legende de la chevre qui connaissait le vrai sens de la montagne

Kurz und knapp animierte Bergziegen, deren Probleme mit der dritten Dimension jedem Realismusanspruch unterhaltsam trotzen.

neuester Artikel
 AG-DOK 11-Kamera Vergleich: Amira, VariCam LT, BMD Ursa 4.6K, FS7, C300 MKII, RED Raven u.v.a.

Die renommierte AG-DOK (Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm) hat einen aufwendigen Vergleichstest elf aktueller Kameras veröffentlicht. In möglichst praxisnahen Szenarios wurden Blackmagic Design Ursa Mini 4.6k, Panasonic VariCam LT, Arri Amira, Sony FS7, Canon C300 II, RED Raven, u.a. miteinander verglichen. weiterlesen

 Die passende Kamera - Eine Frage der Risikobewertung?

Warum wird ein Großteil aller High Budget Spielfilme mit einer ARRI Kamera produziert? Während unsereins an dieser Stelle schnell anfängt über die Bildqualität zu diskutieren, könnte der ausschlaggebende Grund für die Kamerawahl viel banaler sein… weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 38 User online :: 6 registrierte, 1 verborgene und 31 Gäste

Registrierte User: GrauerHund, Rudolf Max, rush, Thomas K, Timelap, videogufi

Am meisten User online waren 1062 am Mi 06 Jan, 2016 23:32



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.