Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  4K Kamera Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» Kleine Web-Serie gestartet - "Life Is Not Switzerland"
by thsbln on Do 23 März, 2017 21:07

» Neuer 4Kp60 HDR Recoder für 995 Dollar von Atomos - Ninja Inferno
by CameraRick on Do 23 März, 2017 21:04

» Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
by Angry_C on Do 23 März, 2017 21:00

» welche Autos habt ihr als Nutzfahrzeug für eure Projekte/Produktionen
by Jott on Do 23 März, 2017 20:55

» Passender Adapter/Gewinde/Platte für Rig an BM
by funkytown on Do 23 März, 2017 20:50

» Canon EOS C700 - Skintones, Dual Pixel AF, Slowmotion u.a. - Teil 1
by DV_Chris on Do 23 März, 2017 20:46

» Panasonic GH5 - Neue Funktionen und aktuelles Fazit
by motiongroup on Do 23 März, 2017 20:15

» Panasonic AG-UX180 / Super SloMo lässt sich nicht aktivieren
by StanleyK2 on Do 23 März, 2017 19:45

» Gelenk für externen Monitor
by dienstag_01 on Do 23 März, 2017 19:30

» EDUS: XDCAM Ausgabe?
by CentralEurope on Do 23 März, 2017 19:27

» Profi USB-C Monitor LG 32UD99 mit DCI-P3
by Uwe on Do 23 März, 2017 19:12

» Musikrechte, Lipdub
by dosaris on Do 23 März, 2017 18:02

» Sony a6000 Videos wackeln/wabern am Bildrand
by klusterdegenerierung on Do 23 März, 2017 17:56

» Filmmaterial zur s.g. Flüchtlingskrise - Archivmaterial oder sonstiges?
by John Puetz on Do 23 März, 2017 17:47

» [Biete] Tonexperte für Postproduktion von Voiceovers! (2 RLX-Devlin)
by John Puetz on Do 23 März, 2017 17:35

» The Man Who Was Godzilla
by slashCAM on Do 23 März, 2017 16:40

» Manfrotto 535 Stativ mit 504HD Stativkopf - wie NEU
by MarcusWolschon on Do 23 März, 2017 16:36

» Avid Media Composer 5.x oder älter gesucht
by LinMe on Do 23 März, 2017 16:30

» Canon EOS C 100 DAF Wie bekomme ich die optimale Bildqualität
by Jott on Do 23 März, 2017 16:19

» Cinetics Lynx: Profi 3-Achsen Motion Control System
by cmaucksch on Do 23 März, 2017 15:20

» Asiatische ColorChecker Alternative für wenig Geld - EYEPHOTO
by mash_gh4 on Do 23 März, 2017 15:18

» SONY FS700 KIT in sehr gutem Zustand
by sergeyvist on Do 23 März, 2017 15:16

» [Suche] Tonexperte für Postproduktion von Voiceovers!
by RLX-Devlin on Do 23 März, 2017 15:12

» Verkaufe: Sony Selp28135
by flokke on Do 23 März, 2017 14:54

» Optical Flow/Deep Learning mit Flüssigkeitssimulation
by Steelfox on Do 23 März, 2017 14:50

» Martial Art Taekwondo - Clip
by Rolaud on Do 23 März, 2017 14:45

» Amazon startet erste deutsche Serie "You are Wanted"
by Valentino on Do 23 März, 2017 14:24

» CineRangeFinder = Cine Tape für Indies (crowdfunded)
by slashCAM on Do 23 März, 2017 12:18

» SD Karten Test mit der Blackmagic Ursa Mini Pro
by div4o on Do 23 März, 2017 11:59

» Kinefinity 6K: Handling und Skintones - RED Konkurrenz aus China
by iasi on Do 23 März, 2017 11:35

» video de luxe plus 2014 und XAVC S
by fubal147 on Do 23 März, 2017 11:32

» Patch VDL Premium (Akt.Vers.) 16.0.3.66 kann heruntergeladen werden
by fubal147 on Do 23 März, 2017 11:30

» Wuslon - Bewegungseffekt
by nahmo on Do 23 März, 2017 10:57

» Dolly-Zoom/Vertigo-Effekt/Frage
by dosaris on Do 23 März, 2017 10:27

» Toshiba bringt schnelle Wireless-SD-Karte mit bis zu 64 GByte - FlashAir
by CameraRick on Do 23 März, 2017 10:12

» [BIETE] TRAM TR-50 Lavalier Mikrofon Set für Sennheiser EW
by rush on Do 23 März, 2017 10:00

» Gnarbox : Mobiler Videoschnitt ohne PC
by CameraRick on Do 23 März, 2017 09:26

» Sony A6300 oder A6500 ?
by rush on Do 23 März, 2017 09:08

» Canon Fernbedienung Manfrotto
by Film8fix on Do 23 März, 2017 08:54

» AMD Ryzen mit 16 Kernen und vier Speicherkanälen
by iasi on Do 23 März, 2017 08:25


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
28. März - 2. April /
10. LICHTER Filmfest Frankfurt International
4-9. April /
IFFF Internationales Frauenfilmfestival Dortmund|Köln
19-26. April / Berlin
achtung berlin - new berlin filmfestival
2-5. Mai / Stuttgart
FMX 2017 - International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia

Foren-Übersicht > Spezielle Software > Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Titel: Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Autor: Kamerafreund 
vom: Mi 15 Feb, 2017 12:26  

Hi,
ich würde auf dem Macbook Pro (2012) gerne das 50p XAVC-S-Material der Sony A7s bearbeiten. Damit Farbkorrektur und Effekte etwas schneller gehen, würde ich gerne in einen Editing-Codec transcodieren. Ist da Prores oder DNxHD besser?

Soweit ich gehört habe:

Prores soll auf dem Mac gelegentlich schneller laufen, arbeitet aber in 32bit-Umgebung - also wieder langsamer?

Prores gibt es nur in 10bit (richtig?) - ich würde also bei gleicher Datenrate beim Transcodieren meiner XAVC-S 8Bit Files weniger Details haben?

Hat jemand Erfahrung mit beiden Codecs?
Danke!




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 21

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Autor: Peppermintpost 
vom: Mi 15 Feb, 2017 13:28  

dnxhd ist einen hauch schneller. aber prores läuft auch super. ich finde der performance unterschied ist so klein, das man das vergessen kann. was ich wichtig finde ist farb konsistenz. dnxhd ist grundsätzlich natürlich genau so konsistent wie prores ABER dnxhd gibt dir die möglichkeit verschiedene farbräume auszuwählen, damit kommt es schnell zu einem farbschift, der ist natürlich durch falsche bedienung verursacht, ist aber in der praxis ja egal wo er her kommt. bei prores hast du das problem nicht. entscheide dich ob du proresHQ oder prores4444 benutzen willst und alles ist gut. du brauchst einfach nicht mehr drüber nachdenken.
_________________
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1686

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Autor: Kamerafreund 
vom: Mi 15 Feb, 2017 13:46  

Danke!
Verschenke ich denn nicht ziemlich viel Bandbreite, wenn ich 8Bit Material auf 10Bit hochrechne? Und dazu noch 420 auf 444 :O
Kann ich den Farbraum von DNxHD im AME einstellen?




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 21

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Autor: mash_gh4 
vom: Mi 15 Feb, 2017 13:50  

Peppermintpost hat folgendes geschrieben:
ABER dnxhd gibt dir die möglichkeit verschiedene farbräume auszuwählen, damit kommt es schnell zu einem farbschift, der ist natürlich durch falsche bedienung verursacht, ist aber in der praxis ja egal wo er her kommt. bei prores hast du das problem nicht. entscheide dich ob du proresHQ oder prores4444 benutzen willst und alles ist gut. du brauchst einfach nicht mehr drüber nachdenken.


ich würde mich zwar deiner meinung anschließen, was die perfomance betrifft, kann aber leider nicht ganz unterschreiben, was du bezüglich der farbräume und data-ranges proklamierst.

obwohl es zwar am mac ziemlich wenig diesbezügliche probleme mit prores gibt, da sich alle programme der selben systembestandteile bei der umsetzung bedienen, ist das leider auf anderen betriebssystemen nicht der fall. prores ist in dieser hinsicht insofern problemtisch, als man es nur in quicktime containern verwenden kann, die leider kein verbindliches flag besitzten, um anzuzeigen, ob full-range oder legal-range verwendet wird. der einzige anhaltspunkt dafür ist die art und weise, wie das apple programme bzw. alle software, die sich der quicktime schnittstellen bedient, handhaben. konkret verwendet nämlich proress444 RGB normalerweise full-range, während es bei den älteren XCbCr basierenden varianten immer legal-range sein sollte. bei DNxHR gibt es diese fehlerquelle nicht, da tatsäch immer nur letzteres benutzt wird.

auch in puncto farbräume gibt es leider ganz ähnliche probleme. defaultmäßig nutzt prores unterhalb der 444-varianten, unabhängig von der auflösung, uralte historische farbmodelle, die im HD umfeld überhaupt keinen sinn mehr ergeben. erst durch die einbettung von zusätzlichen angaben über den genutzten farbraum im datenstrom wird das dahingehend abgeändert, dass es sich auf die heute üblichen rec709 videostandards bezieht. genau dieser angaben werden allerdings von verschiedenen programmen unterschiedlich behandelt. in der praxis ergeben sich daraus leider immer wieder ziemliche kompatibilitätsprobleme.

prores444 RGB ist natürlich in dieser hinsicht ein grenzfall, der sich hier zwar ein wenig unproblematischer verhält, aber leider auf grund der doch sehr hohen datenrate wieder andere nachteile mit sich bringt. das kann sich auch in der praxis spürbar negativ auswirken.

und weil es hier immer wieder ganz explizit gefragt wird:
wenn in in diesen 10bit formaten nur 8bit genutzt werden -- die am wenigstens signifikanten binär stellen also einfach mit nullen gefüllt werden --. macht das keinen nennenswerten unterschied. es wird dadurch nur ein bisserl platz bzw. potentiell nutzbare übertragungsbandbreite verschenkt bzw. verschwendet, sonst hat es keine nennenswerten folgen.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1497

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Autor: Peppermintpost 
vom: Mi 15 Feb, 2017 14:21  

flame, nuke, after effects, premiere, avid und resolve hab ich mit proresHQ durch getestet, auf mac und pc. kein farbshift. wer natürlich proresHQ und prores4444 mischt darf sich nicht wundern wenn was unterschiedliches dabei heraus kommt das ist ja klar, da steht ja schon im namen ACHTUNG ANDERER FARBRAUM!!! das andere programme das anders interpretieren ist möglich, aber ich denke die oben beschriebenen decken schon das ab was standart in der prof. postpro welt ist. alles andere ist mir auch egal.
_________________
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1686

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Autor: mash_gh4 
vom: Mi 15 Feb, 2017 14:46  

Peppermintpost hat folgendes geschrieben:
flame, nuke, after effects, premiere, avid und resolve hab ich mit proresHQ durch getestet, auf mac und pc. kein farbshift. wer natürlich proresHQ und prores4444 mischt darf sich nicht wundern wenn was unterschiedliches dabei heraus kommt das ist ja klar, da steht ja schon im namen ACHTUNG ANDERER FARBRAUM!!! das andere programme das anders interpretieren ist möglich, aber ich denke die oben beschriebenen decken schon das ab was standart in der prof. postpro welt ist. alles andere ist mir auch egal.


ganz konkret kenne ich diese probleme speziell von resolve, wo die entsprechenden sorgen einen großteil des firmeneigenen forums, aber auch spezialisierterer diskussionsplattformen, wie lift gamma gain, füllen.

in diesem programm hat man z.b. erst unlängst plötzlich die defaultwerte für die genutzten levels und die berücksichtigung manueller angaben beim prores444 export ohne große vorankündigung od. erklärungen abgeändert bzw. korrigiert:

https://forum.blackmagicdesign.com/viewtopic.php?f=21&t=56241

derartiges macht die sache nicht unbedingt transparenter oder einfacher für normalsterbliche nutzer. es mag aber auch sein, dass ich vor allem deshab bei derartigen problemen sofort an resolve denken muss, weil man sich ja dort beharrlich weigert, mpeg4 als exportcontainer für ganz gewöhnliche h.264 ausgaben anzubieten, was zur folge hat, dass alle auf .mov ausweichen müssen, wo eben genau dieses flag fehlt, das den genutzten wertebereich anzeigen würde. deshalb gibt's andauernd probleme mit den resultaten. :(

aber natürlich gebe ich dir vollkommen recht, dass man im professionellen umfeld, aber auch im eignen arbeiten, gewöhnlich kaum mit diesen sorgen und detailproblemen konfrontiert wird. in dem meisten fällen klappt es ohnehin ganz reibungslos. und wenn es einnmal nicht passt, ist der grund für entsprechend eingeweihte meist ohnehin derart offensichtlich, dass es auch wieder mit einem handgriff schnell korrigiert ist.

trotzdem: völlig verklären oder wegdiskutieren sollte man diese potentiellen stolpersteine nicht. jeder muss selbst einmal damit zu kämpfen gehabt haben und eine gewisse sensibilität dafür entwickeln, um entsprechende komplikationen konsequent zu meiden.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 1497

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Autor: dienstag_01 
vom: Mi 15 Feb, 2017 16:04  

Aus dem Grund, dass der TO explizit von DNxHD (und nicht HR) spricht, kann ich nur sagen, dessen Verwendung kann beim Austausch mit anderen Programmen auch zu Fehlinterpretationen führen. Die Luma Range und die verschiedenen Bearbeitungsprogramme sind (und bleiben sicher noch eine Weile) unsere zarten Kätzchen, die gehätschelt werden wollen ;)



Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 7091

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Spezielle Software > Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Avid Media Composer 5.x oder älter ge... Dural Avid 9 Mi 22 März, 2017 20:43 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Sony A6300 oder A6500 ? rush Sony A7s / A7(R) / RX10 / RX100 10 Mi 22 März, 2017 16:48 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Computer für Premiere Pro und Davinci... Skeptic Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr 16 Mi 22 März, 2017 03:34 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Xavcs Problem - 4k gefilmt - aber nun... Dominikmayer Sony 2 Di 21 März, 2017 14:45 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Adobe Premiere Pro Fehler wer kann he... DigitalCinemaDe Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC 1 Di 21 März, 2017 03:03 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde






neuestes Video

Aktuelles Video:
Optical Flow/Deep Learning mit Flüssigkeitssimulation

In diesem Video prallen oder besser fließen gleich drei spannende Technologien ineinander. Es handelt sich um Optical Flow-Vektoren, die durch einen speziellen Deep Learning-Algorithmus gewonnen werden (Deep Flow) und an eine Flüssigkeitssimulation durchgereicht werden. Hat was...

neuester Artikel
 Panasonic GH5 - Neue Funktionen und aktuelles Fazit

Die ersten GH5-Modelle sollen in den kommen Tagen den Handel erreichen, weshalb wir neben weiteren Erkenntnissen auch einmal unser großes Fazit zur GH5 ziehen wollen. weiterlesen

 Canon EOS C700 - Skintones, Dual Pixel AF, Slowmotion u.a. - Teil 1

Mit der Canon EOS C700 hat Canon auf der letztjährigen IBC sein neues 4K Flaggschiff der Cinema EOS Reihe inkl. Dual Pixel AF Funktion vorgestellt. Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Praxis- und Labortest kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart. weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 65 User online :: 14 registrierte, 0 verborgene und 51 Gäste

Registrierte User: 7nic, Angry_C, CameraRick, christophmichaelis, deMathi, dienstag_01, dnalor, domain, FASN, groover, ksingle, PowerMac, rabe131, Starshine Pictures

Am meisten User online waren 1062 am Mi 06 Jan, 2016 23:32



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.