Foren-Übersicht
  slashCAM  ||  Start  ||  Forum  ||  Suchen  ||  4K Kamera Vergleich  ||  Hilfe  ||  Mitgliederliste    Für Mitglieder:  Favoriten  ||  Registrieren  ||  Profil  ||  Login  

Letzte Posts [alle Foren]
» plötzlich nur noch gelbe oder rote renderbalken
by Benutzername on Mi 22 Feb, 2017 22:53

» False Color Photoshop - zum lernen ganz praktisch
by 1pjladd2 on Mi 22 Feb, 2017 22:52

» Rauschen reduzieren bei dslr
by Olaf Kringel on Mi 22 Feb, 2017 22:44

» Fujinon E-Mount (only) Cine Zooms: neue MK 18-55 T2.9 u. MK 50-135
by wp on Mi 22 Feb, 2017 22:35

» Laptop für 4K Videoschnitt?
by Mru on Mi 22 Feb, 2017 22:34

» Magix Video Deluxe Tonspur exportieren (mittiger Teil)
by Fortmar on Mi 22 Feb, 2017 22:22

» Unterschiedliche Renderzeiten trotz gleicher Datenrate
by Auf Achse on Mi 22 Feb, 2017 21:49

» Viele Leaks und Gerüchte um AMDs Ryzen
by iasi on Mi 22 Feb, 2017 21:34

» Festplattenlösung für Multicam-Schnitt
by 1pjladd2 on Mi 22 Feb, 2017 21:30

» AG-DOK 11-Kamera Vergleich: Amira, VariCam LT, BMD Ursa 4.6K, FS7, C300 MKI
by klusterdegenerierung on Mi 22 Feb, 2017 20:48

» Verkaufe diverse Objektive/ Equipment
by Rafolta on Mi 22 Feb, 2017 20:29

» HD wird in 1440 x 1080 geladen?
by shooter108 on Mi 22 Feb, 2017 20:14

» VHS Kassette digitalsieren ?
by MLJ on Mi 22 Feb, 2017 20:00

» Diskussion mit Philip Bloom: ISO, Raw, Pentax, Medium Format
by Jan Reiff on Mi 22 Feb, 2017 19:50

» Alternative zu YouTube
by Thomas K on Mi 22 Feb, 2017 19:44

» Szenen von Video direkt ansteuern
by mash_gh4 on Mi 22 Feb, 2017 19:32

» Imac 21zoll mit i5 2.8 mit iris 6200pro
by motiongroup on Mi 22 Feb, 2017 19:18

» Sigma Art-Primes 14/135mm F1.8 und ein 24-70mm F2.8 FF-Zoom mit Bildstabil
by wp on Mi 22 Feb, 2017 17:42

» Suche Sony NX30 oder NX70
by duchlaucht on Mi 22 Feb, 2017 17:35

» Sony A7sII MEGA PAKET
by Christian_60D on Mi 22 Feb, 2017 17:00

» DVD/Blu-Ray. GEMA-Gebühren. Konzertmitschnitt
by Steelfox on Mi 22 Feb, 2017 16:57

» Venezia...shot on RED
by Jott on Mi 22 Feb, 2017 16:52

» Vorschau bei Bearbeitung mit Video Programmen hängt enorm.
by blickfeld on Mi 22 Feb, 2017 16:47

» Hands On: Panasonic GH5 mit internem 10 Bit 4K, 5-Achsen Bildstabi u.v.m.
by DeeZiD on Mi 22 Feb, 2017 16:06

» Christoph 76 + a6300 + Zhiyun Crane
by thsbln on Mi 22 Feb, 2017 16:04

» ...wie bitteschön, nimmt man hier an Umfragen teil?
by Olaf Kringel on Mi 22 Feb, 2017 14:59

» Bruce Willis Werbeparodie | Rechtefrage
by wp on Mi 22 Feb, 2017 14:58

» Blackmagic Tv Studio HD - hat das schon jemand in Betrieb?
by rabe131 on Mi 22 Feb, 2017 14:42

» Problem mit Mikrofon
by Olllllllli on Mi 22 Feb, 2017 14:37

» Wilkommen zurück! VEGAS Movie Studio 14, Platinum und Movie Studio 14
by slashCAM on Mi 22 Feb, 2017 13:48

» Panasonic MFT-Weitwinkel Prime: LEICA DG SUMMILUX F1,4/12mm ASPH
by funkytown on Mi 22 Feb, 2017 13:46

» Atomos Shogun SSD nach Aufnahme Leer?(Initialisieren)
by Valentino on Mi 22 Feb, 2017 13:37

» Sony SF-G SDXC-Karte schreibt mit 299 MB/s
by slashCAM on Mi 22 Feb, 2017 12:42

» Hands-Free Monopod (HFMP) von Libec jetzt in Deutschland verfügbar
by slashCAM on Mi 22 Feb, 2017 12:40

» Sony FDR-AX53
by Roland Schulz on Mi 22 Feb, 2017 11:51

» Schwarze Punkte auf dem Bild!
by Frances on Mi 22 Feb, 2017 10:39

» Jamendo und Royalty Free Musik
by Benutzername on Mi 22 Feb, 2017 10:36

» Allrounder-Gimbal für iPhone, GoPro, Systemkamera und DSLR
by Axel on Mi 22 Feb, 2017 10:34

» Premiere CS6 ruckelt
by Doc Foster on Mi 22 Feb, 2017 09:41

» Polaroid mal anders.....
by ruessel on Mi 22 Feb, 2017 08:46


Fachhändler finden

» für Camcorder
» Camcorderzubehör
» Schnittsysteme
» Video-Software
» in Deiner Nähe


DV Kalender
28. Februar - 2. März / Graz
DIAGONALE
15-20. März /
Landshuter Kurzfilmfestival
15-22. März / Regensburg
23. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18. März / Berlin
Landesfilmfestival Berlin / Brandenburg Frühjahr 2017

Foren-Übersicht > Übergreifende Themen > Rechtliches
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vorheriges Thema :: Nächstes Thema  
Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Titel: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: Aldomix 
vom: Mo 09 Jan, 2017 11:49  

Hallo zusammen,

Bisher drehte ich nur mit Statisten/Schauspielern, die nichts weiter urheberrechtlich relevantes im Film getan haben, und habe auch bei Gegenständen mehr oder weniger darauf geachtet, mir keine weiteren Gedanken über das Thema Urheberrechte machen zu müssen. Nun hätte ich aber doch zwei Themen, bei denen ich mich mit dem „gesunden Menschenverstand“ im Kreis drehe und gerne Infos aus der Praxis hätte, oder zumindest Tipps, wo man sich zu dem Thema schlau machen kann.
Es handelt sich dabei um kommerzielle, dokumentarische Produktionen.

1. Wie sieht es aus, wenn ich einen Künstler bei der Arbeit und auch seine fertigen Kunstwerke filme? (z. B. Maler, Holzschnitzer, o. ä.). Muss ich hier die Rechte für das filmen und zeigen der Kunstwerke noch extra abklären und vertraglich festhalten oder ist das automatisch mit der normalen Einverständniserklärung ihn filmen zu dürfen und weiteren email-Verkehr automatisch abgedeckt?
Wenn es wegen der Urheberrechte an den Kunstwerken weiteres bedarf, habt ihr vielleicht einen Tip, wo ich Vorlagen für so etwas finden könnte?

2. Wie sieht es aus, wenn ich in einer Druckerei filme (Buchdruck und Nachbearbeitung/Bindung).
Muss ich hier mit den Urhebern die Rechte abklären, wenn ich diese Abläufe filmen möchte?
Wer wäre das? Verlag, Autor, Gestalter Cover, ...?
Ist das zu umgehen? Also, wie könnte ich das filmen, ohne, dass es urheberrechtlich problematisch wird?
Reicht es, dass man den Buchtitel nicht erkennt und keine Bilder aus dem Buch sieht?
Wie ist es bei offenen Einstellungen, die den technischen Ablauf zeigen sollen? Kann es hier problematisch werden, wenn im Standbild mit heranzoomen der Buchtitel/Gestaltung/Aufmachung erkennbar wird?

Vielen Dank schon mal im Voraus
Aldomix




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 42

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag

Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: didah 
vom: Mo 09 Jan, 2017 14:25  

also bei der ersten fragestellung kann ichs mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass da dann noch was nachkommen muss. wenn der künstler damit einverstanden ist, gefilmt zu werden, wie er ein stück schafft, so kann es fast nicht sein, sich nochmal extra das stück absegnen lassen zu müssen.

und eigentlich auch bei der zweiten fragestellung denke ich gibts keine probleme, bzw wenns welche gibt, dann hat die eher die druckerei als du...

AAAAABER - das ist was ich mir denk und was ich mir denk stimmt halt auch nicht immer ;) ich kann nur eins sagen: ich mach jetzt seit ein paar jahren beiträge fürs tv und hab mir noch nie was unterschreiben lassen. wenn ich jetzt bei firma xy anruf, dort was drehen will und eine zusage bekomm, reicht das mir, der firma und dem sender als einverständniserklärung. und auch wenn ich voxpos auf der strasse dreh und sag "hey, wir sind vom sender xy, was halten sie von blablabla" lass ich nichts unterschreiben. wer eine kamera vors gesicht gehalten bekommt und dann eine antwort gibt, gibt automatisch sein einverständnis. kein papierkrieg notwendig, keine probleme bis jetzt. und nochmal: das ist wie ichs mach und mirs denk - obs auch so im gesetzt steht weiss ich nicht...

lg

_________________
mean people suck




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 715

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: uniquedition 
vom: Mo 09 Jan, 2017 14:44  

Ist ein schwieriges Terrain. Vorab, da geht es auch nicht nur um Urheber-, sondern auch um Persönlichkeitsrechte.

Ich weiß nicht, ob jemanden damit gedient ist, wenn man ihm sein Bauchgefühl mitteilt. Ich kann da natürlich keine rechtsverbindliche Auskunft zu geben, das einzige, wozu ich mich einmal informiert habe:

Konkludentes Handeln (also z. B. bewusstes Sprechen in die Kamera) wird anscheinend in journalistischen Zusammenhängen tatsächlich idR als Einverständnis gewertet. Wenn du sagst "kommerziell" ist aber die Frage, ob die Personen sich in einem werblichen Zusammenhang gerückt fühlen könnten. Dann sollte das auf jeden Fall per Einverständniserklärung geregelt sein. Ist es rein dokumentarisch, reicht evtl. tatsächlich der Emailwechsel aus, um sich abzusichern.

Zu den Urheberrechtsfragen äußert sich hoffentlich ein berufenerer Mund.

_________________
www.vimeo.com/joergfrommann
www.twitter.com/jorfrom




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 194

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: dienstag_01 
vom: Mo 09 Jan, 2017 14:55  

uniquedition hat folgendes geschrieben:
Ich weiß nicht, ob jemanden damit gedient ist, wenn man ihm sein Bauchgefühl mitteilt.

Und ich weiss nicht, ob man Erfahrungswerte mit Bauchgefühl gleichsetzen kann.
uniquedition hat folgendes geschrieben:
Wenn du sagst "kommerziell" ist aber die Frage, ob die Personen sich in einem werblichen Zusammenhang gerückt fühlen könnten.

Er sagt aber nicht nur *kommerziell*, sondern auch *dokumentarisch*.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 6990

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: uniquedition 
vom: Mo 09 Jan, 2017 15:00  

dienstag_01 hat folgendes geschrieben:
uniquedition hat folgendes geschrieben:
Ich weiß nicht, ob jemanden damit gedient ist, wenn man ihm sein Bauchgefühl mitteilt.

Und ich weiss nicht, ob man Erfahrungswerte mit Bauchgefühl gleichsetzen kann.


"Bisher ist nix passiert" ist in meinen Augen ein wackliger Erfahrungswert, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

dienstag_01 hat folgendes geschrieben:
uniquedition hat folgendes geschrieben:
Wenn du sagst "kommerziell" ist aber die Frage, ob die Personen sich in einem werblichen Zusammenhang gerückt fühlen könnten.

Er sagt aber nicht nur *kommerziell*, sondern auch *dokumentarisch*.


Ich hab im Konjunktiv geschrieben, weil ich aus den Infos nicht wissen kann, wie genau sich der Hintergrund darstellt. Du kannst auch eine Doku im Auftrag eines kommerziellen Unternehmens drehen.

_________________
www.vimeo.com/joergfrommann
www.twitter.com/jorfrom




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 194

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: dienstag_01 
vom: Mo 09 Jan, 2017 15:06  

uniquedition hat folgendes geschrieben:
"Bisher ist nix passiert" ist in meinen Augen ein wackliger Erfahrungswert, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

*Bisher ist nichts passiert* ist die einzig mögliche Formulierung für einen Erfahrungswert ;)

uniquedition hat folgendes geschrieben:
Du kannst auch eine Doku im Auftrag eines kommerziellen Unternehmens drehen.

Das ändert nichts daran, dass es eine Doku ist.
Weil, das andere wäre dann Werbung ;)




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 6990

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: uniquedition 
vom: Mo 09 Jan, 2017 15:14  

Ist ja glaube ich klar, was ich gemeint habe, letztlich ausschlaggebend ist halt die Rechtsverbindlichkeit. Wenn sich jemand auf die Wahrscheinlichkeit verlassen will, ist das natürlich seine Entscheidung. Und natürlich gut möglich, dass es ein rein dokumentarisches Format ist und meine Bedenken sind völlig unnötig. Geschenkt. Es kann aber halt auch irgendeine Lifestyle-Reisedoku für Mercedes Benz TV sein und das wäre dann möglicherweise werblich zu werten.
_________________
www.vimeo.com/joergfrommann
www.twitter.com/jorfrom




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 194

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: dienstag_01 
vom: Mo 09 Jan, 2017 15:24  

uniquedition hat folgendes geschrieben:
Es kann aber halt auch irgendeine Lifestyle-Reisedoku für Mercedes Benz TV sein und das wäre dann möglicherweise werblich zu werten.

Nur das bei Persönlichkeitsrechten und auch beim Urheberrecht nicht zwischen Werbung und Doku unterschieden wird.
Wenn man an so einem Projekt (z.B. Werbung) einen angemessenen Anteil haben will, muss man sich schon selbst um einen Vertrag kümmern.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 6990

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: Aldomix 
vom: Mo 09 Jan, 2017 15:27  

Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Es handelt sich bei den Filmen tatsächlich nicht um Werbung oder Auftragsarbeiten, sondern sagen wir mal um Erklärfilme im Doku-Stil. Nicht TV sondern eigener Vertrieb DVDs.

Früher, als ich noch angestellt war, war mir das natürlich herzlich egal, denn es war deren Job, das vorher abzuklären. Ich habe nur gefilmt und später geschnitten. Und dort war vieles nach dem Motto: Augen zu und durch. Wird schon nichts passieren. Soweit ich weiß, ist auch nie was gekommen.
Da es aber nun mein Job und mein Geldbeutel ist, wollte ich da nicht so blauäugig dran gehen.

Wegen der Persönlichkeitsrechte mache ich mir keine weiteren Gedanken. Und eine Vorlage für die Einverständniserklärung habe ich ja durch meine bisherigen Produktionen.
Es geht nun wirklich speziell darum:
1. Brauche ich für das Filmen eines Künstler bei seiner Tätigkeit zusätzlich zu seinem Einverständnis noch eine Erklärung zum Urheberrecht, wegen der Abbildung seiner Kunstwerke.
2. Wenn mit der Druckerei alles geklärt ist und ich dort drehen kann. Benötige ich noch zusätzliche Erklärungen von Verlagen, Autoren, Gestaltern deren Bücher ich während des Druckvorgangs filme.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 42

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: dienstag_01 
vom: Mo 09 Jan, 2017 15:41  

Zitat:
1. Brauche ich für das Filmen eines Künstler bei seiner Tätigkeit zusätzlich zu seinem Einverständnis noch eine Erklärung zum Urheberrecht, wegen der Abbildung seiner Kunstwerke.

Das ist doch nur eine Frage, wie die Einverständniserklärung formuliert ist. Wenn sie allgemein die Verwendung von Aufnahmen mit dem Künstler in seinem Umfeld gestattet, ist gut. Oder willst du auch noch den Kaffeemaschinenhersteller fragen ;)
Zitat:
2. Wenn mit der Druckerei alles geklärt ist und ich dort drehen kann. Benötige ich noch zusätzliche Erklärungen von Verlagen, Autoren, Gestaltern deren Bücher ich während des Druckvorgangs filme.

Hier ist die Frage, was wie gezeigt wird. Liegt die Aufmerksamkeit auf der Druckmaschine, dem Druckvorgang (oder vorbereitenden Arbeiten), dann würde ich mir keine Gedanken machen. Bei Arbeiten an einer konkreten Druckvorlage mit Großaufnahme einer Seite/Buches etc. würde ich mal nachfragen.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 6990

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: Aldomix 
vom: Mo 09 Jan, 2017 20:41  

dienstag_01 hat folgendes geschrieben:

Das ist doch nur eine Frage, wie die Einverständniserklärung formuliert ist. Wenn sie allgemein die Verwendung von Aufnahmen mit dem Künstler in seinem Umfeld gestattet, ist gut. Oder willst du auch noch den Kaffeemaschinenhersteller fragen ;)


Ja, hast wohl recht. Wohl auch mit dem Kaffeemaschinenhersteller. Den Gedanken hatte ich jedoch bisher noch unterdrücken können. :)

dienstag_01 hat folgendes geschrieben:

Hier ist die Frage, was wie gezeigt wird. Liegt die Aufmerksamkeit auf der Druckmaschine, dem Druckvorgang (oder vorbereitenden Arbeiten), dann würde ich mir keine Gedanken machen. Bei Arbeiten an einer konkreten Druckvorlage mit Großaufnahme einer Seite/Buches etc. würde ich mal nachfragen.


Da werde ich mir noch klar werden müssen, was ich genau will. Eigentlich sollten schon auch ein paar nähere Einstellungen dabei sein. Dann geht es, wohl nicht ohne. Werde das aber tatsächlich vor Ort mit der Druckerei nochmal besprechen.

Vielen Dank für die Infos und die Hilfe bei der Gedankensortierung.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 42

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: dosaris 
vom: Di 10 Jan, 2017 17:51  

für unsere TV-Reportagen handhaben wir dies bisher so:

zu 1) unkritisch, wenn der Künstler Zugang (auch zu seinen Werken) gewährt:
konkludente Einwilligung!

zu 2) hier nehmen wir die engere Panoramafreiheit in Anspruch, denn durch
den gewährten Zugang ist nebenläufiges Abbilden von Objekten der engeren
Umgebung (als Staffage) unvermeidlich.

wie zuvor:
bisher ohne Probleme.

Das bedeutet nicht, dass nicht morgen ein spitzfindiger Winkeladvokat ein
neues Geschäftsfeld ausbauen will und versucht, Dich mit
Abmahnungen rauszubluffen.
Hier wäre sicher eine Berufs-Rechtschutz-Versicherung sinnvoll.
Die bietet im Regelfall/Einzelfall auch fundierte Rechtsberatung.




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 49

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Titel: Re: Urheberrechte bei Dokumentarfilm
Autor: DWUA 
vom: Di 10 Jan, 2017 22:24  

@ Aldomix

Sei froh, dass du das alles mit noch lebenden Personen ganz einfach abklären kannst.
Schwieriger wird's hier:

www.gib.uni-tuebingen.de/image?function=fnArticle&showArticleReason=5

;))




Benutzer-Profil anzeigen
Beiträge des Autors: 2115

Antworten mit Zitat direkter Link zum Beitrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
Seite 1 von 1

Foren-Übersicht > Übergreifende Themen > Rechtliches

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten vom
Vorschau bei Bearbeitung mit Video Pr... SoxsLP Postproduktion allgemein 4 Mi 22 Feb, 2017 00:50 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Corel X9: Wie Hintergrund bei zu schm... LenaLustig Pinnacle / Corel 5 Mo 20 Feb, 2017 13:23 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
DJI Ronin M - kann da was kaputt gehe... Fassbrause Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... 1 Do 16 Feb, 2017 10:35 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Button bei Menüerstellung --> Encore Auf Achse DVD / Blu-ray Authoring / Encoding 7 Di 14 Feb, 2017 09:47 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Hilfe mein Speedbooster kann bei Vide... klusterdegenerierung Sony A7s / A7(R)/ RX10 / RX100 4 So 12 Feb, 2017 16:23 Letzten Beitrag anzeigen Keine neuen Beiträge
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde






neuestes Video

Aktuelles Video:
La legende de la chevre qui connaissait le vrai sens de la montagne

Kurz und knapp animierte Bergziegen, deren Probleme mit der dritten Dimension jedem Realismusanspruch unterhaltsam trotzen.

neuester Artikel
 AG-DOK 11-Kamera Vergleich: Amira, VariCam LT, BMD Ursa 4.6K, FS7, C300 MKII, RED Raven u.v.a.

Die renommierte AG-DOK (Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm) hat einen aufwendigen Vergleichstest elf aktueller Kameras veröffentlicht. In möglichst praxisnahen Szenarios wurden Blackmagic Design Ursa Mini 4.6k, Panasonic VariCam LT, Arri Amira, Sony FS7, Canon C300 II, RED Raven, u.a. miteinander verglichen. weiterlesen

 Die passende Kamera - Eine Frage der Risikobewertung?

Warum wird ein Großteil aller High Budget Spielfilme mit einer ARRI Kamera produziert? Während unsereins an dieser Stelle schnell anfängt über die Bildqualität zu diskutieren, könnte der ausschlaggebende Grund für die Kamerawahl viel banaler sein… weiterlesen


Schnellsuche

 
 

 
  » erweiterte Suche

Login
Benutzername:

Passwort:

 Erinner Dich an mich



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich kostenlos registrieren


Du bist nicht allein

Insgesamt sind 41 User online :: 3 registrierte, 0 verborgene und 38 Gäste

Registrierte User: rush, tom, Valentino

Am meisten User online waren 1062 am Mi 06 Jan, 2016 23:32



Links
slashCAM Home
News
Artikel
DV-FAQ
DV Lexikon
Impressum


Impressum | slashCAM Homepage | Nutzungsbedingungen
bei Problemen Mail an webmaster@slashcam.de
Powered by p h  p B B © 2001, 2005 p h  p B B Group


Rechtliche Notiz: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor, Inserate mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.